Audi A8 3,0 TDI quattro

24. Februar 2005
1.415 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Audi
Klasse:Limousine
Antrieb:Allrad
Treibstoff:Diesel
Leistung:233 PS
Testverbrauch:9,2 l/100km
Modelljahr:2004
Grundpreis:71.600 Euro

Neuer Einstiegs-Diesel fürs Audi-Flaggschiff: A8 3,0 TDI quattro

In der Luxusklasse sind V6-Diesel eine beliebte Motorisierung, da auch hier niedriger Verbrauch, große Reichweite und guter Wiederverkaufswert wichtige Kaufgründe sind. Zumindest bei Audi hatten es Benzin-Brüder aber relativ leicht, Argumente gegen den Selbstzünder zu finden: Mangelnde Laufruhe und nagelnde Geräuschkulisse der letzten Generation V6-Diesel ließen einfach zu wünschen übrig.
Die neue Generation des Dreiliter-V6-TDI, die neben dem A8 auch im neuen A6 (siehe Vergleichstest im letzten Heft) zum Einsatz kommt, ist jedoch dank Piezo-Technologie und Commonrail der dritten Generation kaum lauter als ein vergleichbarer Benziner. Bis auf ein leichtes Grummeln im Kaltlauf agiert der neue TDI fast lautlos, Vibrationen sind überhaupt nicht mehr zu spüren. Toll auch: Bereits ohne Partikelfilter (ab August gegen rund 700 Euro Aufpreis lieferbar) schafft der Dreiliter-TDI die Euro-IV-Abgasnorm.
Doch nicht nur in diesem Punkt ist der schwächere A8-Selbstzünder eine Überlegung wert. Denn die im Vergleich zum V8-TDI (275 PS, 650 Nm, Test in Heft 9/03) marginal schlechteren Fahrleistungen fallen im Alltag kaum ins Gewicht. Noch dazu ist durch den leichteren Motor das – ohnehin schon feine – Handling noch ein Quäntchen agiler. Umso größer dafür der Preis-Unterschied: Der beläuft sich nämlich auf stattliche 23.000 Euro – die Zeiten werden also nicht nur für Benzin-Brüder härter.

TECHNIK
V6, 24V, Turbo, 2967 ccm, 171 kW (233 PS) bei 4000/min, max. Drehmoment 450 Nm bei 1400/min, Sechsgang-Automatik mit Tipp-Schaltung, perm. Allradantrieb, vorne: untere und obere Querlenker, Luftfederung, Stabilisator, hinten: Trapezlenker-Achse, Luftfederung, Stabilisator, Scheibenbremsen v/h (bel.), ABS, L/B/H 5051/1894/1444 mm, Radstand 2944 mm, 5 Sitze, Wendekreis 11,1 m, Servo, Reifendimension 235/60 R 16, Tankinhalt 90 l, Reichweite (bis Tankre-serve) 890 km, Kofferraumvolumen 500 l, Leergew. 1830 kg, zul. Ges–Gew. 2430 kg, max. Anh.-Last 2200 kg, 0-100 km/h 7,8 sec, Spitze 243 km/h, Steuer (jährl.) EUR 970,20, Normverbr. (Stadt/außerorts/ Mix) 12,0/6,4/8,4 l, Testverbr. 9,2 l Diesel
Preis: EUR 71.600,-

FAHREN & FÜHLEN
Der V6-TDI startet prompt und agiert bis auf ein leises Grummeln im Kaltlauf fast lautlos. Durchzug: nach Mini-Turboloch gleichmäßig und kraftvoll. Die sanft und schnell arbeitende Automatik schaltet in den unteren Gängen etwas unharmonisch. Das Luftfeder-Fahrwerk ist auch im Dynamik-Programm noch ausreichend komfortabel ausgelegt. Neutrales bis sanft untersteuerndes Eigenlenkverhalten. Serienmäßiger Allrad sorgt für optimale Traktion. Lenkung: präzise und mit wenig Rückstellkräften, griffiges Dreispeichen-Volant. Standfeste und fein dosierbare Bremsen ohne Fading-Schwäche. Vielfach verstellbare und großzügig dimensionierte Sitze mit hoher Langstreckentauglichkeit, aber nur mäßigem Seitenhalt.

PLATZ & NUTZ
Luftiges Platzangebot auf allen Sitzen, nur die hintere Kopf-Freiheit liegt unterm Klassen-Niveau. Geräumiger, tiefer und gut nutzbarer Kofferraum, nicht optimal einzuräumen durch hohe Ladekante und kleine Öffnung. Rückbank nicht klappbar, dafür gibt´s einen Skisack und automatisch-öffnenden Heck-Deckel. Fein: viele, gut nutzbare und beleuchtete Ablagen. Karosserie-Übersicht nach vorne tadellos, nach hinten durch sehr flach stehende Heckscheibe eingeschränkt. Zu kleiner Volant-Verstell-Bereich. Tadellose Ergonomie, relativ einfach zu durchschauendes zentrales Bedien-System (MMI).

DRAN & DRIN
Serie beim 3,0-TDI-A8: FB-Zentralsperre, Zweizonen-Klimaautomatik, CD-Radio, elektrisch verstell-, beheiz- und anklappbare Außenspiegel, teilelektrische Sitze usw. Problemlos können Extras im Wert eines A4 dazubestellt werden, u.a. Multifunktions-Lenkrad mit Schalt-Paddels, CD-Wechlser, Lichtsensor, Leder, Doppelverglasung, 18-Zoll-Räder, Abbiegelicht, Navigation (auch inkl. TV-Tuner), Massage- und Belüft-Sitze. Noble und strapazfähige Materialien, bis auf defekten Mechanismus der vorderen Becherhalter exzellente Verarbeitung, dynamisch-elegantes Design innen wie außen.

SICHER & GRÜN
Serien-Sicherheit: adaptive Front-Airbags, Seitenairbags vorne und hinten, durchgehende Kopfairbag-Vorhänge, ABS, Bremsassistent, ESP, fünf Kopfstützen (reichen alle bis 1,90 m, vorne sogar aktiv), fünf Dreipunktgurte (bis auf mittleren im Fond mit Straffern und Gurtkraftbegrenzern). Gegen Aufpreis: Abbiegelicht, Isofix, Reifendruck-Kontrolle oder Notlauf-Reifen. Grün-Check mit Bravour bestanden, Verbrauch tadellos.

PREIS & WERT
Preislich liegt der A8 TDI genau zwischen dem billigeren BMW 730d und dem teureren Mercedes S 320 CDI, beiden voraus hat er den Allradantrieb und die Luftfederung – etwas schlechter ist dafür die Werthaltung des Audi. Zwei Jahre Gewährleistung, zwölf Jahre Antidurchrost-Versprechen, lebenslange Mobilitätsgarantie bei Service-Treue. Inspektion und Ölwechsel verschleißabhängig (max. alle 30.000 Kilometer bzw. alle zwei Jahre), sehr dichtes Werkstatt-Netz.

ALLES-AUTO-TESTURTEIL :
Sparsame und saubere Luxus-Limousine, die viel Fahrspaß, aber serienmäßig wenig Verwöhn-Extras bereitet.

Diesen Test finden Sie in ALLES AUTO 5/2004

Fotos: Alois Rottensteiner

Kommentar abgeben