Audi S3 Sportback

23. November 2008
Keine Kommentare
2.036 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Audi
Klasse:Kompaktwagen
Antrieb:Allrad
Treibstoff:Benzin
Leistung:265 PS
Testverbrauch:9,2 l/100km
Modelljahr:2008
Grundpreis:46.820 Euro

Leicht modifizierte Front mit Tagfahr-LEDs: Audi S3, Jahrgang 2008

Gleich zum Wesentlichen: Zwischen 3000 und 7000 Touren entfacht der Zweiliter-Turbo ein wahres Feuerwerk. 5,8 Sekunden von Null auf 100 und (abgeregelte) 250 Spitze lesen sich nicht schlecht für einen kompakten Fünftürer auf Golf-Basis. Und genau so fährt sich der S3 Sportback auch. Kraft im Überfluss, Bomben-Traktion dank obligatem Allrad, knackige Schaltung, dazu eine Lenkung vom Feinsten.
Obligat ist im S3 auch das um zwei Zentimeter tiefer gelegte Sportfahrwerk samt stämmigen 18-Zöllern. Eine Offenbarung für Kurven-Freaks, wenngleich die Lastwechsel-Reaktion im Grenzbereich trotz ESP für so manchen Adrenalin-Schub sorgen kann. Dabei federt der S3 erstaunlich zivilisiert, nur kurze Schläge entlarven den Renner.
Wie viel Sprit der Kompakt-Sportler verbraucht, bestimmt weitestgehend der Fahrer. Wer die strenge Schaltanzeige befolgt und sich brav zwischen 1000 und 2000 Touren bewegt (was noch lange kein Verkehrshindernis bedeutet), kann mit sieben Litern auskommen. Bei voller Nutzung des Spaß-Potenzials können es allerdings auch 17 sein – und ein wenig Freude soll ein Kompakter um mehr als 45.000 Euro ja hin und wieder machen.

FAHREN & FÜHLEN
Der aufgeladene Direkteinspritz-Benziner legt schon ab 1000 Touren brav los, ab 3000 wird der Schub gewaltig. Nicht jedermanns Sache: das dumpfe Turbo-Brummen. Straffes Sportfahrwerk, im Grenzbereich neutral, bei hohem Tempo leicht nervöses Heck. Präzise Lenkung, kurzwegige Schaltung, beruhigend standfeste Bremsen. Tolle Sportsitze mit viel Seitenhalt und simpler Verstellung.

PLATZ & NUTZ
Ausreichend Platz für fünf Erwachsene, viel Fond-Breite. Durch den Allradantrieb etwas eingeschränkter Kofferraum, via 2:1 Umlege-Fondlehnen einfach erweiterbar (Kopfstützen können dranbleiben, doch Stufe im Ladeboden). Genügend Ablagen, brauchbare Karosserie-Übersicht. Top-Ergonomie.

DRAN & DRIN
Vernünftige Serienausstattung, kaum enden wollende Aufpreis-Liste (schon im Testwagen steckten Extras um rund 12.000 Euro). Verarbeitung ohne Tadel, edle Materialien, elegantes Innen-, sportliches Außen-Design. Ab Jahresende auch mit Siebengang-DSG zu haben.

SICHER & GRÜN
Klassenübliches Menü an Airbags und E-Fahrhilfen, Fond-Sidebags und Isofix gegen Aufpreis. Bei gutem Willen vernünftiger Verbrauch (allerdings Super Plus).

PREIS & KOSTEN
Happiger Preis. A3 3,2 und VW Golf R32 (jeweils V6 mit 250 PS) sind um 2000 bzw. 4000 Euro billiger, nur der stärkere und besser ausgestattete Subaru Impreza STI kostet mehr. BMW 130i, Ford Focus ST und Mazda3 MPS fehlt der Allradantrieb. Hoher Wertverlust zu erwarten.

FAZIT: :
Kompakter Spitzen-Sportler – mit allen finanziellen Konsequenzen.

S3-Cockpit: 1A-Ergonomie. Das abgeflachte Lenkrad kostet Aufpreis

TECHNIK
R4, 16V, Turbo, 1984 ccm, 195 kW (265 PS) bei 6000/min, max. Drehmoment 350 Nm bei 2500-5000/min, Sechsgang-Getriebe, Allradantrieb, Scheibenbremsen v/h (bel.), L/B/H 4302/1765/1402 mm, Radstand 2578 mm, 5 Sitze, Wendekreis 10,7 m, Reifendimension 225/40 R 18, Tankinhalt 60 l, Reichweite (bis Tankreserve) 590 km, Kofferraumvolumen 302-1052 l, Leergewicht 1495 kg, zul. Gesamtgewicht 2055 kg, max. Anh.-Last – kg, 0-100 km/h 5,8 sec, 60-100 km/h (im 4./5. Gang) 6,1/8,6 sec, Spitze 250 km/h, Steuer (jährl.) EUR 1128,60, Werkstätten in Österreich 275, Inspektion/Ölwechsel verschleißabhängig, Normverbrauch (Stadt/außerorts/Mix) 11,8/6,7/ 8,5 l, Testverbrauch 9,2 l ROZ 98, CO2 (Norm/Test) 201/214 g/km
Preis: EUR 46.820,-

Serienausstattung: Front-, vordere Seiten- und durchgehende Kopfairbags, ESP, Bremsassistent, Klimaautomatik, CD-Radio mit 8 LS, Bordcomputer, Alarmanlage, beheizb. E-Außenspiegel, vier E-Fensterheber, Lederlenkrad, Teilleder-Polsterung, Sitzheizung v, Tempomat, Nebelscheinwerfer, Bi-Xenon-Licht, Aluräder, Schisack, FB-Zentralsperre etc.
Extras: Fond-Seitenairbags EUR 446,-, Isofix EUR 105,-, Reifendruckkontrolle EUR 67,-, Navigation monochrom/Farbe EUR 1136,-/ 2751,- (TV-Empfang dazu EUR 1249,-), Bose-Sound EUR 775,-, CD-Wechsler EUR 486,-, Bluetooth-Freisprecheinr. EUR 643,-, Einparkhilfe v/h EUR 409,-/ 446,-, Licht-/Regensensor inkl. aut. abbl. Innenspiegel EUR 314,-, Außenspiegel el. klappbar EUR 198,-, Multifunktions-Sportlenkrad EUR 420,-, Leder/Alcantara-Sportsitze EUR 814,-, el. Lordosenstützen v EUR 314,-, Vollleder-Polsterung ab EUR 1708,-, Sitzheizung h EUR 304,-, Innenraum-Lichtpaket EUR 144,-, adaptive Stoßdämpfer EUR 1669,-, Berganfahr-Assistent EUR 132,-, Ablage-Paket EUR 144,-, Kurvenlicht EUR 446,-, Dachreling EUR 342,-, Panorama-Schiebedach EUR 1642,-, Aluräder dunkel EUR 1078,- etc.


Fotos: Robert May

Diesen Test finden Sie in ALLES AUTO 9/2008