BMW 330i Ö-Paket Aut.

28. September 2005
1.018 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:BMW
Klasse:Limousine
Antrieb:Hinterrad
Treibstoff:Benzin
Leistung:258 PS
Testverbrauch:9,6 l/100km
Modelljahr:2005
Grundpreis:46.376 Euro

Neue Bayern-Mittelkasse mit Spitzenmotor und Automatik: 258 PS starker BMW 330i A

Schon in den bisherigen Tests als Vierzylinder-Diesel glänzte der neue BMW 3er mit außergewöhnlicher Fahrdynamik. Sozusagen das Tüpfelchen auf dem i bildet nun der Dreiliter-Sechszylinder-Benziner. Er wurde gründlich überarbeitet und leistet 258 statt 231 PS. Das maximale Drehmoment blieb mit 300 Newtonmetern gleich, es steht im neuen 330i jedoch schon ab 2500 Touren zur Verfügung – 1000 Umdrehungen früher als bisher. Dieses breite Drehzahlband macht es auch der neuen (optionalen) Sechsgang-Automatik leicht, stets den richtigen Gang zu finden. Im Fahrbetrieb bedeutet das Kraft und Souveränität in jeder Verkehrslage, doch der 330i eignet sich genauso gut zum entspannten Cruisen. Dass dabei tatsächlich Verbrauchswerte unter zehn Liter drin sind, spricht für den hervorragenden Wirkungsgrad der Motor/Getriebe-Kombination.
Mit gut 2700 Euro Aufpreis (inklusive einem Prozent höherer NoVA) belastet die Automatik zwar ordentlich die Brieftasche, die Versuchung, einen 330i über das fair kalkulierte Ö-Paket hinaus weiter aufzurüsten, ist aber ohnehin groß. Zutaten wie ledergepolsterte Sportsitze, Aktivlenkung oder Xenon-Licht passen halt gar so gut zum sportlichen Charakter des Bayern. Ruck-zuck langt man dann bei 55.000 Euro an, hat damit ein fantastisches Auto – und die Gewissheit, dass es die Konkurrenz auch nicht günstiger macht.

TECHNIK
R6, 24V, 2996 ccm, 190 kW (258 PS) bei 6600/min, max. Drehmoment 300 Nm bei 2500/min, Sechsgang-Automatik mit Tipp-Schaltung, Hinterradantrieb, vorne: Doppelquerlenker, Stabilisator, Federbeine, hinten: Fünflenkerachse, Schraubenfedern, Teledämpfer, Stabilisator, Scheibenbremsen v/h (bel.), ABS, L/B/H 4520/ 1817/1421 mm, Radstand 2760 mm, 5 Sitze, Wendekreis 11,0 m, Servo, Reifendimension 225/45 R 17, Tankinhalt 60 l, Reichweite (bis Tankreserve) 560 km, Kofferraumvolumen 460 l, Leergewicht 1540 kg, zul. Gesamtgewicht 1985 kg, max. Anh.-Last 1800 kg, 0-100 km/h 6,6 sec, Spitze 250 km/h, Steuer (jährl.) EUR 1095,60, Normverbrauch (Stadt/außerorts/Mix) 12,9/6,8/9,0 l, Testverbrauch 9,6 l ROZ 98
Preis: EUR 46.376,-

FAHREN & FÜHLEN
Der stets kernig klingende Reihen-Sechszylinder entwickelt viel Kraft in jedem Drehzahl-Bereich und produziert exzellente Fahrleistungen. Die Sechsgang-Automatik schaltet weich, doch blitzschnell, die Schaltpunkte passen hervorragend zur Motor-Charakteristik. Lenkung schwergängig und äußerst präzise. Fahrwerk sportlich-straff mit hohem Schluckvermögen. Im Grenzbereich leicht untersteuernd, Heckschwenks sind nur mit Leistungsüberschuss zu provozieren, die zweistufig deaktivierbare Stabilitätskontrolle hat diese aber sicher im Griff. Bremsen etwas bissig und äußerst standfest. Straff-komfortable (Aufpreis-) Sportsitze mit tadelloser Schenkelauflage und ebensolchem Seitenhalt.

PLATZ & NUTZ
Gute Platzverhältnisse in Reihe eins, im Fond reichlich Knie-, doch bei voller Besetzung knappe Ellbogenfreiheit. Einigermaßen großer, etwas verschachtelter Kofferraum, erweiterbar via Umlege-Lehnen oder Skisack. Verzurrösen serienmäßig, Gepäcknetz gegen Aufpreis. Fein: je nach Einstellung sanft bis heftig regelnde Klimaautomatik, große, gut ablesbare Rundinstrumente sowie griffgünstig und logisch angeordnete Bedienungselemente. Störend: nur wenige und kleine Ablagen, kleines Handschuhfach, schlechte Karosserie-Übersicht.

DRAN & DRIN
Serienausstattung mit Ö-Paket: Klimaautomatik, CD-Radio, Bordcomputer, Lederlenkrad, vier E-Fensterheber, beheizbare elektrische Außenspiegel, autom. abblendende Innenspiegel, Licht- und Regensensor, Einparkhilfe h, Tempomat, Nebelscheinwerfer, FB-Zentralsperre etc. Reichhaltige Aufpreisliste: CD-Wechsler, Navigation und TV, Aktivlenkung, Bi-Xenon- und Kurvenlicht, Radar-Tempomat, Holz-Dekor, Lederpolsterung, E-Schiebedach, schlüsselloser Zugang, Sportsitze, Sportfahrwerk, Metallic-Lack etc. Erstklassige Verarbeitung, strapazfähige Materialien, modernes Innen- und Außen-Design.

SICHER & GRÜN
Brave Serien-Sicherheit: Front-, vordere Seiten-, durchgehende Kopfairbags, Bremsassistent, Stabilitätskontrolle, Isofix, fünf Dreipunktgurte und ausreichend hoch reichende Kopfstützen, Run-Flat-Pneus inkl. Reifendruckkontrolle etc. Umwelt-Check ohne Tadel absolviert, ausgesprochen günstiger (Super Plus-)Verbrauch.

PREIS & WERT
Preislich in der Region von Volvo T5 sowie den allradgetriebenen Audi A4 (magere Serien-Ausstattung) und Alfa 159. Ebenso teuer, aber schwächer: Jaguar X-Type 3,0 (auch ein 4×4) und Mercedes C 320. Zwei Jahre Gewährleistung, bei Service-Treue lebenslange Mobilitäts-Garantie, zwölf Jahre gegen Durchrosten. Wartung verschleißabhängig, dünnes Werkstatt-Netz. Werthaltung traditionell gut.

ALLES-AUTO-TESTURTEIL :
Mit dem Sechszylinder-Benziner wird der neue 3er endgültig zum Sportwagen.


Foto: Len Vincent

Diesen Test finden Sie in ALLES AUTO 7-8/2005

Kommentar abgeben