BMW Concept iX3 vorgestellt

26. April 2018
753 Views
Aktuelles

Auch BMW nutzt die Auto China in Peking für ein Elektro-Debüt und stellt das iX3-Konzept vor. Dieses gibt uns zudem einen ziemlich genauen Vorgeschmack auf den rein elektrischen X3, der dem Vernehmen nach 2020 auf den Markt kommen soll und jedenfalls in Shenyang, China über das Joint Venture BMW Brilliance Automotive gebaut wird. Doch dazu hält sich BMW noch bedeckt. Also, das Konzept-Auto: Unter dem Blech des iX3 steckt die fünfte Generation von BMWs eDrive-, also Elektromotoren-Generation. Der Clou: E-Motor, Getriebe und Leistungselektronik sind in einer einzelnen Einheit zusammengefasst. Zusammen mit den neuen Batterien verspricht BMW so maßgebliche Fortschritte in den Bereichen Leistungscharakteristik, Reichweite, Gewicht, Bauraumbedarf und Flexibilität.

Auch ein paar Zahlen gibt BMW bereits bekannt: Der Antrieb leistet im Konzeptfahrzeug 200 kW/270 PS und wird aus einer Hochvoltbatterie mit einer Netto-Kapazität von über 70 kWh gespeist. Das soll laut WLTP-Zyklus eine Reichweite von 400 km möglich machen. In Sachen Laden ist eine maximale Ladeleistung von 150 kW möglich. So wäre die Batterie innerhalb von 30 Minuten wieder voll.

Schon deutlich vor dem Elektro-X3 wird wohl der Plug-in Hybrid auf den Markt kommen. Dieser dreht bereits Testrunden – siehe unsere Leser-Fotos – und dürfte vielleicht sogar noch dieses Jahr zu den Händlern kommen.

Profilbild von Johannes Posch

Filme, Videospiele, Technik, Autos, Speis und Trank ... meine Interessen lesen sich wie das 1x1 der Männer-Klischees. Aber so bin ich nun mal. ;) Und das zeigt sich auch in meinem bisherigen Werdegang: Hotelfachschule, dann Videospieljournalist (übrigens bis heute: www.gamers.at), anschließend einige Jährchen bei einer Unternehmensberatung und Digital-Marketing Agentur und nun also hier, bei Alles Auto. Hier darf ich seit Mai 2015 die Geschicke von allem das "online & digital" ist lenken und gestalten ... und "nebenbei" natürlich der Redaktion mit Tests, Fahrberichten und mehr meinen Stempel aufdrücken. Und dabei bin ich natürlich auch immer für Anregungen offen. Fragen und vor allem Anregungen sind also jederzeit willkommen. :)

Kommentar abgeben