Der McLaren P1 LM ist der neue König von Goodwood …

30. Juni 2016
1.828 Views
Aktuelles

Die 1,86 Kilometer lange Piste in Goodwood mag nicht die spektakulärste Rennstrecke der Welt sein, doch der kurze Hillclimb über eine ziemlich unebene und vor allem schmale Straße hat es trotzdem gehörig in sich. Wenig macht das deutlicher als das Video von Kenny Bräck, wie er bei der diesjährigen Ausgabe des Festival of Speed seinen McLaren P1 LM den Hügel hinaufprügelt – ständig sichtbar darum kämpfend, den Wagen nicht in die nächste Bande zu werfen.

Es wäre auch echt schade um das Auto: Der LM begann sein Leben als P1 GTR – also Rennwagen – und wird danach von Lazante straßentauglich gemacht. Will heißen: Einige Rennkomponenten kommen raus, eine Klimaanlage rein … fertig ist das 3 Millionen Pfund teure Hypercar. Eigentlich war dieser Umbau als Einzelstück für einen Kunden gedacht, der diese Arbeiten explizit angefragt hatte. McLaren war von der Arbeit allerdings überzeugt genug, der Firma zu erlauben noch fünf weitere zu bauen – Abnehmer zu finden dürfte jedenfalls kein Problem sein.

Doch zurück nach Goodwood: Mit der Zeit von 47:07 Sekunden war Bräck an dem Tag allerdings „nur“ 2. im Gesamtklassement. Übertrumpft wurde er von dem „Gobstopper II“ – einem auf 860 PS getunten und heftig modifizierten Subaru Impreza mit Olly Clark am Steuer. Der war mit einer Zeit von 46:297 Sekunden noch einen Tick schneller. Hier das passende Video:

Sei der Erste der abstimmt.

Kommentar abgeben