Erster Test: Neues BMW 2er Coupé

24. März 2022
3.045 Views
Aktuelles

Als vom Vorgänger des heutigen 2er-Coupés, dem zweitürigen 1er, vor über zehn Jah­ren die M-Version präsentiert wurde, lautete das fatalistische Motto der BMW-Ingenieure „Noch einmal Spaß haben“. Zum Glück lagen sie falsch: Vom Nachfolger gab es erfreu­licherweise M235i, M240i, M2, M2 Competition und M2 CS – allesamt Fahrfreude-Hobel ­erster Güte. Nun ist die nächste Generation dran, und die lässt es zum Einstand schon einmal richtig krachen: Der M240i xDrive hat in etwa alles an Bord, das auch im Vierer zu haben ist. Was leicht gefallen sein dürfte, ist er doch genau genommen eine Radstand-verkürzte Variante des größeren Coupé-Bruders.

Im Detail heißt das: Multilink-Achse mit fünf Querlenkern je Seite, hecklastig ausgelegter Allradantrieb, elektronisches M-Differenzial, Fahrwerk mit dy­namischer Dämpfer­ken­nung, Achtgang-Automatik, M-Brems­an­lage hinter 19 Zoll-Felgen. Aus der Aufpreisliste empfiehlt sich eventuell noch das adaptive Sportfahrwerk samt variabler Lenkung. Optional wird der M240i auch mit Performance-Bereifung ausgeliefert – falls zwischendurch irgendwo mal ­eine Rundstrecke lockt.

 

Zum bereits erfolgten Marktstart ist das neue 2er-Coupé alternativ dazu in den Leistungsstufen 220i mit 184 PS und 220d mit 190 PS zu haben, der 230i mit 245 Pferden folgt etwas später – alle nur mit zwei Pedalen. Gemeinsam haben sämtliche Varianten das neue G’schau mit Einzel-Scheinwerfern hinter Glas – eine Re­mi­nis­zenz an den Urahn BMW 2002 von 1966, als dessen Erbe der 2er positioniert ist – und die geschwungene Leuchten-Grafik mit 3D-Look am Heck. 

Gegenüber dem Vorgänger hat die Außenlänge um gut zehn Zentimeter zugelegt, der Radstand um fünf, die Breite um mehr als sechs. Dafür ist der neue Zweier fast drei Zenti­meter niedriger unterwegs, wirkt also insgesamt ziemlich bullig und dank der gespann­ten Linienführung auch passend dynamisch. Sehr gelungen ist die Heckansicht, hier schwingt sich der verhältnismäßig zier­liche Dachaufbau wie aus einem Guss über die muskulösen Schulterpartien ab.

Von der Grundauslegung fühlt sich das Bayern-Coupé schon so knackig an wie andere erst im Sport-Modus – was natürlich erst recht die Lust weckt, den aus­zu­testen. Die in den Blenden versteckten Auspuffrohre belassen es auch dann eher bei Säusel-Sound, mehr als ein dezent-dumpfes Grummeln ist bei den heutigen Lautstärke-Be­­schrän­kun­gen kaum drin. Drinnen spielt dafür der Kunst-Motorklang, immerhin wieder einen guten Tick besser als bisher –
eines Tages wird er sich tatsächlich echt anhören. 

Die ausgewogene Fahrzeugbalance, der hecklastige Allrad und natürlich der aus dem Vollen schöpfende Dreiliter-Motor mit 374 PS machen den 2er zu einer der heißesten Empfehlungen für die Neigungsgruppe Spaß und gute Laune. Der aufgeladene Reihensechzylinder ist nie um Leistung verlegen, dreht willig bis zum Begrenzer hoch und ver­teit seine Power demokratisch über beinahe das gesamte Drehzahlband. Die Auto­matik schaltet schnell, aber unruppig, noch mehr Spaß macht die Echtzeit-Bedienung über die Wip­pen am Lenkrad. 

 

Am Ende sorgt das Sport­differenzial an der Hinterachse dafür, dass die Power verlust­frei dort ankommt, wo sie hin soll. Mehr agiles Handling und solide Leistung werden in dieser Klasse derzeit tatsächlich nirgendwo geboten, selbst scheinbar ab­­surde Manöver meistert der M240i mit souveränem Grip – ausreizbar bis hin zum gepflegten Driftwinkel, wenn das ESP karenziert ist. 

Mit etwas weniger Schmalz werden diese Talente wohl auch für die Vierzylinder-Motorisierungen des 2er Coupés gelten, die aber noch nicht für Probefahrten zur Verfügung standen.                      

Daten & Fakten

Basispreis in € 42.050,–
Zyl./Ventile pro Zyl. 4/4
Hubraum in ccm 1998
PS/kW bei U/min 184/135 bei 5000–6500
Nm bei U/min 300 bei 1350–4000
Getriebe 8-Gang-Aut.
L/B/H, Radst. in mm 4537/1838/1390, 2741
Kofferraum/Tank in l 390 / 52
Leergewicht in kg 1490
0–100 km/h in sec 7,5
Spitze in km/h 236
WLTP-Normverbrauch in l (kombiniert) 6,3–6,8
CO2-Ausstoß in g/km 144–155
Basispreis in € 44.000,–
Zyl./Ventile pro Zyl. 4/4
Hubraum in ccm 1995
PS/kW bei U/min 190/140 bei 4000
Nm bei U/min 400 bei 1750–2500
Getriebe 8-Gang-Aut.
L/B/H, Radst. in mm 4537/1838/1390, 2741
Kofferraum/Tank in l 390 / 52
Leergewicht in kg 1580
0–100 km/h in sec 6,9
Spitze in km/h 237
WLTP-Normverbrauch in l (kombiniert) 4,7–5,1
CO2-Ausstoß in g/km 122–132
Basispreis in € 67.786,–
Zyl./Ventile pro Zyl. 6/4
Hubraum in ccm 2998
PS/kW bei U/min 374/275 bei 5500–6500
Nm bei U/min 500 bei 1900–5000
Getriebe 8-Gang-Aut.
L/B/H, Radst. in mm 4548/1838/1404, 2741
Kofferraum/Tank in l 390 / 52
Leergewicht in kg 1690
0–100 km/h in sec 4,3
Spitze in km/h 250
WLTP-Normverbrauch in l (kombiniert) 8,1–8,8
CO2-Ausstoß in g/km 185–200

Kommentar abgeben