Erster Test: VW T7 Multivan

16. März 2022
2.696 Views
Aktuelles

Vor allem in Deutschland, aber auch bei uns ist der VW Bus seit langem als Bulli bekannt. Das klingt nicht nur sympathisch, sondern ist auch ein Akronym aus „Bus“ und „Lieferwagen“. Treffsicher, denn bisher bespielte der kastenförmige Alleskönner beide Felder. Die neue Generation T7 macht nun Schluss mit der Zweiteilung, sie ist nur noch als (groß-)familienfreundlicher Multivan erhältlich. Parallel dazu wird es den T6.1 weiterhin als Allradler, als Camper „California“ sowie in diversen Lieferwagen-Varianten geben. Und zwar bis 2024, dann folgt die Ablöse durch ein Modell aus der im Vorjahr beschlossenen Nutzfahrzeug-Kooperation mit Ford.

Die neue Rolle als Nur-noch-Bus wählte VW, um EU-Strafzahlungen aufgrund zu hoher Flottenverbräuche zu vermeiden. Den Spritkonsum senken diverse Aerodyna­mik-Maß­nahmen, etwa die flacher stehende Frontscheibe und die Park­garagen-freundliche Absenkung der Karosserie auf 1,90 Meter – trotz sieben Zentimeter weniger Außenhöhe gibt es innen um zwei Zentimeter mehr Luft nach oben. Abgespeckt wurde ebenfalls kräftig, nämlich um rund 200 Kilogramm.

Neuerdings basiert der in zwei Längen (4,98 und 5,18 Meter) erhältliche Multivan auf der Quermotoren-Plattform von VW, so wie Golf, Passat und viele andere. Diese ermöglicht unter anderem Zugriff auf die modernste Elektronik sowie sämtliche Assistenzsysteme des Konzerns. Die Elemente des Digital-Cockpits kennt man aus Golf und ID.3, was nicht in allen Punkten von Vorteil ist, so wurden auch die fummeligen und unbeleuchteten „Slider“ für Radio-Lautstärke und Temperatur-Einstellung übernommen.

 

Gar nicht mit dem Golf vergleichbar sind das enorme Raumgefühl und die riesigen Platz­verhältnisse. Zwischen fünf und acht Personen sitzen ausgesprochen bequem, der Laderaum kann sich ebenfalls sehen lassen: Bis zu 4000 Liter Volumen bietet etwa die Langversion. 

Die Möbel wurden um 25 Prozent leichter, die schwere Dreier-Bank flog raus und wurde ebenfalls durch Einzelsitze ersetzt. Alles lässt sich via Schienensystem frei verschieben und umkonfigurieren. Fond-Passagiere besteigen und verlassen den T7 bequem über zwei große Schiebetüren, auf Wunsch werden diese – wie auch die Heckklappe – elektrisch bewegt.

 

Das Fahrwerk hat man na­türlich an den Bus angepasst, es ist straff, aber trotz einer Zuladung von bis zu 800 Kilo nicht stoßig. Generell fährt sich der Multivan angenehm Pkw-haft: Seine Lenkung ist präzise, das Handling vergleichsweise agil, und Wind- wie Fahrgeräusche halten sich in Grenzen. Die Material- und Ver­arbeitungsqualität liegt – wie auch der Preis – auf gewohnt hohem Niveau.

Vom Start weg gibt es drei ­Motoren: zwei Benziner (136 bzw. 204 PS) und einen Plug-In-Hy­brid (218 PS Systemleistung), ­alle serienmäßig mit Automatik-Getriebe. Letzterer fährt sich dank drehmomentstarker Elektro-Unterstützung souverän, seine Fahrleistungen sind aber schlechter als jene des stärkeren Benziners. Zudem muss man ein paar Abstriche machen – aufgrund des kleineren Tanks bei der Reichweite und wegen des höheren Gewichts bei der Zuladung. Rein elektrisch soll man übrigens 50 Kilometer weit kommen, nachgeladen wird einphasig mit maximal 3,7 kW, was etwa dreieinhalb Stunden dauert.

 

Allradantrieb sucht man beim T7 derzeit vergeblich, erst 2024 wird für das Hybrid-Modell eine elektrisch motivierte Hinterachse nachgereicht. Auch ­einen Diesel gibt es noch nicht. Der kommt immerhin schon im zweiten Quartal 2022 – in Form eines 150 PS starken TDI.

Wer in der Tabelle die Verbrauchswerte erspäht hat, wird angesichts der niedrigen Zahlen erfreut sein. Aber Achtung: VW gibt die veralteten NEFZ-Werte an, warum auch immer. Es ist also mit einem deftigen Realitäts-Aufschlag zu rechnen. Wir werden das so bald wie möglich im Test ermitteln.

Daten & Fakten

Basispreis in € 51.650,– (53.387)
Zyl./Ventile pro Zyl. 4/4
Hubraum in ccm 1498
PS/kW bei U/min 136/100 bei 5000
Nm bei U/min 220 bei 1750–3500
Getriebe 7-Gang-DSG.
L/B/H, Radst. in mm 4975 (5175)/1941/1895, 3120
Kofferraum/Tank in l 469–3672 (763–4005) / 60
Leergewicht in kg 1941 (1963)
0–100 km/h in sec 13,5
Spitze in km/h 182
Normverbrauch in l (NEFZ kombiniert) 6,6 (6,7)
CO2-Ausstoß in g/km 150 (153)

Werte in Klammer für Lang-Version

■ Ausstattung Multivan: sechs Airbags plus Zentral-Airbag, Notbrems-, Spurhalte- und Abbiege-Assistent, Verkehrszeichenerkennung, Tempomat, LED-Scheinwerfer, Digital-Cockpit, Klimaanlage, el. klappbare Außenspiegel, fünf Sitze, Infotainmentsystem mit 10 Zoll-Touchscreen (8 LS, DAB, 2x USB-C, Sprachsteuerung, Android Auto & Apple CarPlay) etc.; Life (ab € 3678,–) zusätzlich: Heckklappe u. Schiebe­türen mit Zuziehhilfe, Regensensor, Innenspiegel aut. abblendend, sieben Sitze, 4x USB-C im Fond, akust. Einparkhilfe v/h, Zusatzheizung für Fond, Schubladen unter den Sitzen, 16 Zoll-Aluräder etc.; Style (ab € 10.227,–) zusätzlich: Parklenk-Assistent, Dreizonen-Klimaautomatik, E-Schiebetüren, LED-Matrix-Scheinwerfer mit Fernlicht-Sensor, Rückfahrkamera, Velours/Lederpolsterung, Sitzheizung v, Alarmanlage, 17 Zoll-Aluräder etc.; Energetic (€ 11.013,–, nur für 1.4 eHybrid) zusätzlich zu Life: Parklenk-Assistent, Navigation, LED-Matrix-Scheinwerfer mit Fernlicht-Sensor, Rundum-Kameras, Dreizonen-Klimaautomatik, induktives Handyladen, Panoramadach, Multifunktionstisch, sensorgesteuerte E-Heckklappe, abgedunkelte Fondscheiben, schlüsselloser Zugang, 18 Zoll-Aluräder etc.

■ Extras: Travel-Assist (Adaptiv-Tempomat, Spurhalte-, Spurwechsel-, Toterwinkel- und Querverkehrs-Assistent, Ausstiegswarner), Headup-Display, Anhängevorrichtung, Adaptiv-Fahrwerk, Lenkradheizung, Lederpolsterung, Sitzheizung im Fond, Vordersitze elektr

Basispreis in € 58.850,– (61.095)
Zyl./Ventile pro Zyl. 4/4
Hubraum in ccm 1984
PS/kW bei U/min 204/150 bei 5000
Nm bei U/min 320 bei 1600–4300
Getriebe 7-Gang-DSG.
L/B/H, Radst. in mm 4975 (5175)/1941/1895, 3120
Kofferraum/Tank in l 469–3672 (763–4005) / 60
Leergewicht in kg 2002 (2024)
0–100 km/h in sec 9,4
Spitze in km/h 200
Normverbrauch in l (NEFZ kombiniert) 7,7
CO2-Ausstoß in g/km 175

Werte in Klammer für Lang-Version

■ Ausstattung Multivan: sechs Airbags plus Zentral-Airbag, Notbrems-, Spurhalte- und Abbiege-Assistent, Verkehrszeichenerkennung, Tempomat, LED-Scheinwerfer, Digital-Cockpit, Klimaanlage, el. klappbare Außenspiegel, fünf Sitze, Infotainmentsystem mit 10 Zoll-Touchscreen (8 LS, DAB, 2x USB-C, Sprachsteuerung, Android Auto & Apple CarPlay) etc.; Life (ab € 3678,–) zusätzlich: Heckklappe u. Schiebe­türen mit Zuziehhilfe, Regensensor, Innenspiegel aut. abblendend, sieben Sitze, 4x USB-C im Fond, akust. Einparkhilfe v/h, Zusatzheizung für Fond, Schubladen unter den Sitzen, 16 Zoll-Aluräder etc.; Style (ab € 10.227,–) zusätzlich: Parklenk-Assistent, Dreizonen-Klimaautomatik, E-Schiebetüren, LED-Matrix-Scheinwerfer mit Fernlicht-Sensor, Rückfahrkamera, Velours/Lederpolsterung, Sitzheizung v, Alarmanlage, 17 Zoll-Aluräder etc.; Energetic (€ 11.013,–, nur für 1.4 eHybrid) zusätzlich zu Life: Parklenk-Assistent, Navigation, LED-Matrix-Scheinwerfer mit Fernlicht-Sensor, Rundum-Kameras, Dreizonen-Klimaautomatik, induktives Handyladen, Panoramadach, Multifunktionstisch, sensorgesteuerte E-Heckklappe, abgedunkelte Fondscheiben, schlüsselloser Zugang, 18 Zoll-Aluräder etc.

■ Extras: Travel-Assist (Adaptiv-Tempomat, Spurhalte-, Spurwechsel-, Toterwinkel- und Querverkehrs-Assistent, Ausstiegswarner), Headup-Display, Anhängevorrichtung, Adaptiv-Fahrwerk, Lenkradheizung, Lederpolsterung, Sitzheizung im Fond, Vordersitze elektr

Basispreis in € 54.700,– (56.326)
Zyl./Ventile pro Zyl. 4/4
Hubraum in ccm 1395
PS/kW bei U/min 218*/160 bei 4900
Nm bei U/min 350* bei 1000–4100
Getriebe 6-Gang-DSG.
L/B/H, Radst. in mm 4975 (5175)/1941/1895, 3120
Kofferraum/Tank in l 469–3672 (763–4005) / 45
Leergewicht in kg 2120 (2142)
0–100 km/h in sec 11,6
Spitze in km/h 190
Normverbrauch in l (NEFZ kombiniert) 1,5 (1,6)
CO2-Ausstoß in g/km 34 (37)

Werte in Klammer für Lang-Version

*Systemleistung bzw. -drehmoment 

■ Ausstattung Multivan: sechs Airbags plus Zentral-Airbag, Notbrems-, Spurhalte- und Abbiege-Assistent, Verkehrszeichenerkennung, Tempomat, LED-Scheinwerfer, Digital-Cockpit, Klimaanlage, el. klappbare Außenspiegel, fünf Sitze, Infotainmentsystem mit 10 Zoll-Touchscreen (8 LS, DAB, 2x USB-C, Sprachsteuerung, Android Auto & Apple CarPlay) etc.; Life (ab € 3678,–) zusätzlich: Heckklappe u. Schiebe­türen mit Zuziehhilfe, Regensensor, Innenspiegel aut. abblendend, sieben Sitze, 4x USB-C im Fond, akust. Einparkhilfe v/h, Zusatzheizung für Fond, Schubladen unter den Sitzen, 16 Zoll-Aluräder etc.; Style (ab € 10.227,–) zusätzlich: Parklenk-Assistent, Dreizonen-Klimaautomatik, E-Schiebetüren, LED-Matrix-Scheinwerfer mit Fernlicht-Sensor, Rückfahrkamera, Velours/Lederpolsterung, Sitzheizung v, Alarmanlage, 17 Zoll-Aluräder etc.; Energetic (€ 11.013,–, nur für 1.4 eHybrid) zusätzlich zu Life: Parklenk-Assistent, Navigation, LED-Matrix-Scheinwerfer mit Fernlicht-Sensor, Rundum-Kameras, Dreizonen-Klimaautomatik, induktives Handyladen, Panoramadach, Multifunktionstisch, sensorgesteuerte E-Heckklappe, abgedunkelte Fondscheiben, schlüsselloser Zugang, 18 Zoll-Aluräder etc.

■ Extras: Travel-Assist (Adaptiv-Tempomat, Spurhalte-, Spurwechsel-, Toterwinkel- und Querverkehrs-Assistent, Ausstiegswarner), Headup-Display, Anhängevorrichtung, Adaptiv-Fahrwerk, Lenkradheizung, Lederpolsterung, Sitzheizung im Fond, Vordersitze elektr

Kommentar abgeben