Es geht bergab für Ben Collins – in einem Range Rover Sport

8. November 2016
1.863 Views
Aktuelles

2170 Höhenmeter, bis zu 75 Prozent Gefälle und 14,9 Kilometer Strecke; die „Inferno“ genannte Piste im schweizerischen Mürren ist alles andere als eine lustige Standard-Abfahrt, die man vorm nächsten Einkehrschwung mal eben noch absolviert. Sie ist viel mehr die ultimative Herausforderung für Mensch und Material, der sich seit 1928 jedes Jahr 1.850 waghalsige Ski-Asse stellen.

Dieses Jahr bekam die Piste allerdings ungewohnten Besuch. Noch bevor der wirklich große Schnee kommt, besuchte Land Rover die Inferno-Strecke und schickte sich an die Abfahrt in einem Auto zu absolvieren. Die Waffe der Wahl: Ein Range Rover Sport mit dem 510 PS starken Kompressor-V8, dem sicherheitshalber noch ein Überrollkäfig eingebaut wurde. Sonst wurde allerdings nichts verändert. Damit bretterte der ehemalige Stig aus Top Gear, Ben Collins, sodann die Strecke hinunter, schlug sich dabei mit bis zu 155 km/h durch Matsch, über Geröll, Eis, Kies und Gras bis ins Ziel. Seine Zeit: 21 Minuten und 36 Sekunden. Respektabel! Wobei die besten Skifahrer nur 15 Minuten brauchen …

Kommentar abgeben