Ford Focus 2,0 TDCI DPF Ghia

31. Oktober 2005
982 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Ford
Klasse:Limousine
Antrieb:Vorderrad
Treibstoff:Diesel
Leistung:136 PS
Testverbrauch:6,3 l/100km
Modelljahr:2005
Grundpreis:25.560 Euro

Optisch attraktiver als der biedere Vorgänger: viertüriger Ford Focus

Kompakte Stufenheck-Limousinen kämpfen seit jeher mit dem Image eines Langweilers, um nicht zu sagen mit dem Ruf des Fahrer-mit-Hut-Autos. Wer sich für sportlich hält, nimmt also lieber die Schrägheck-Version. Damit soll laut Ford nun Schluss sein: Dank Design-Anleihen beim großen Bruder Mondeo wurde die Optik flotter, die Linien gerieten harmonischer als beim Vorgänger, und das Heck wirkt im direkten Vergleich nicht mehr so aufgesetzt.
Doch nicht nur deswegen ist der angestaubte Begriff Kompakt-Limousine“ fehl am Platz, die Abmessungen des Stufenheck-Focus erreichen bereits Mittelklasse-Format. Mit knapp 4,50 Meter Außenlänge – das sind 15 Zentimeter mehr als die Bau-Basis – liegt der Viertürer bereits auf dem Niveau von 3er-BMW und C-Mercedes, im Kapitel Kofferraum lässt er die beiden noblen Deutschen sogar richtig alt aussehen.
Unser Testauto verfügte neben der komfort-orientierten Ghia-Ausstattung auch über den 136 PS starken Zweiliter-Diesel mit Partikelfilter. Fahrwerte und Verbrauch liegen auf dem Niveau der filterlosen Version, der Preisunterschied liegt trotz staatlicher Förderung aber immer noch bei rund 750 Euro. Immerhin: Der Hauptkonkurrent, VWs brandneuer Jetta (siehe Seite 30), ist selbst ohne Partikelfilter deutlich teurer.

TECHNIK
R4, 16V, Turbo, 1997 ccm, 100 kW (136 PS) bei 4000/min, max. Drehmoment 320 Nm bei 2000/min, Sechsgang-Getriebe, Vorderradantrieb, vorne: Dreiecksquerlenker, Stabilisator, Federbeine, hinten: Längs- und Querlenker, Schraubenfedern, Teledämpfer, Scheibenbremsen v/h (v bel.), ABS, L/B/H 4488/1840/1497 mm, Radstand 2640 mm, 5 Sitze, Wendekreis 10,7 m, Servo, Reifendimension 205/55 R 16, Tankinhalt 55 l, Reichweite (bis Tankreserve) 765 km, Kofferraumvolumen 526-931 l, Leergewicht 1385 kg, zul. Gesamtgewicht 1905 kg, max. Anh.-Last 1500 kg, 0-100 km/h 9,3 sec, 60-100 km/h (im 4./ 5. Gang) 7,0/11,9 sec, Spitze 210 km/h, Steuer (jährl.) EUR 501,60, Normverbrauch (Stadt/außerorts/Mix) 7,5/4,7/5,7 l, Testverbrauch 6,3 l Diesel
Preis: EUR 25.560,-

FAHREN & FÜHLEN
Der Zweiliter-Diesel arbeitet leise wie vibrationsarm und bietet nach kleinem Turboloch souveräne Fahrleistungen über ein breites nutzbares Drehzahlband. Gute Traktion. Lenkung: direkt-präzise und nicht zu leichtgängig mit ausreichenden Rückstellkräften. Die Schaltung arbeitet exakt und kurzwegig, ist aber schwergängig. Straffes, dennoch nicht unkomfortables Fahrwerk mit neutralem Eigenlenkverhalten. Das Heck ist gegenüber Lastwechsel-Tendenzen nicht ganz immun, ESP regelt jedoch sanft und rechtzeitig. Standfeste und fein dosierbare Bremsen mit etwas weichem Pedal-Gefühl. Straff-bequeme Sitze mit wenig Seitenhalt.

PLATZ & NUTZ
Im Klassenvergleich kann sich das Raumangebot auf allen fünf Plätzen sehen lassen, nur die Fond-Kopffreiheit wird für groß Gewachsene etwas knapp. Der riesige Kofferraum ist eben und kann über 1:2 komplett vorklappbare Fondsitze erweitert werden. Störend jedoch: die hohe Ladekante. Nimmt man den Focus ohne Aufpreis mit vollwertigem Ersatzrad, schrumpft das Ladevolumen um 59 Liter. Ausreichende Anzahl an (kleinen) Ablagefächern, optimale Sitzposition und gute Cockpit-Ergonomie. Heck-Übersicht aufgrund des hoch bauenden Kofferraumdeckels eingeschränkt, Motorhaube nur mit Schlüssel von außen zu entriegeln.

DRAN & DRIN
Noble Ghia-Ausstattung: Klimaautomatik, FB-Zentralsperre, vier E-Fensterheber, beheizbare E-Außenspiegel, aut. abblendender Innenspiegel, Lederlenkrad, Tempomat, CD-Radio, Bordcomputer, Licht- und Regensensor, Holz-Look-Dekor, Nebelscheinwerfer, gekühltes Handschuhfach usw. Gegen Aufpreis: Einparkhilfe, Navigation, Teilleder, Bi-Xenon oder Kurvenlicht, Alufelgen etc. Nicht erhältlich: Automatik-Getriebe. Durchwegs gute Verarbeitung, großteils hochwertige Materialien (allerdings fussel-anziehende Sitzbezüge), wohnliche Atmosphäre innen, konservatives Außen-Design.

SICHER & GRÜN
Front- und Seitenairbags vorne, durchgehende Kopfairbag-Vorhänge, ABS, Bremsassistent, ESP, fünf Dreipunktgurte und ebenso viele Kopfstützen (reichen vorne bis 1,90 m, hinten bis 1,75 m Körpergröße). Gegen Aufpreis: Isofix-Halterungen. Nicht erhältlich: Fond-Seitenairbags. Dank Partikelfilter behält der Ford beim Grün-Check eine weiße Weste, angemessener Verbrauch.

PREIS & WERT
Der Focus liegt preislich deutlich unter einem vergleichbar ausgestatteten VW
Jetta, aber ebenso spürbar über dem viertürigen Renault Mégane. Werthaltung durchschnittlich. Fein: vier Jahre Fahrzeug-Grantie, zwölf Jahre gegen Durchrosten, zwei Jahre Mobilitätsschutz. Service inklusive Ölwechsel alle 20.000 Kilometer, dichtes Werkstatt-Netz.

ALLES-AUTO-TESTURTEIL :
Komfort-orientierte Kompakt-Limousine mit Mittelklasse-Ambitionen.


Foto: Len Vincent

Diesen Test finden Sie in ALLES AUTO 9/2005

Kommentar abgeben