1728_0601_FordFocusST

Ford Focus ST

22. März 2006
657 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Ford
Klasse:Kompaktwagen
Antrieb:Vorderrad
Treibstoff:Benzin
Leistung:225 PS
Testverbrauch:11,2 l/100km
Modelljahr:2006
Grundpreis:28.340 Euro

Fords neues Kompakt-Topmodell: Focus ST mit 225 PS starkem Turbo-Fünfzylinder

Es scheint, als sei Orange zur Zeit die Trendfarbe für sportlich orientierte Autofans, man denke nur an BZÖ-Minister und Vizekanzler Gorbach, der sich bekanntlich massiv für Tempo 160 auf unseren Autobahnen einsetzt (siehe dazu auch Das letzte Wort“ auf Seite 114). Und jetzt lässt Ford diese Farbe als exklusiven Außenlack für die Spitzenversion seines Kompaktmodells wiederauferstehen – wobei das fast 1300 Euro teure „Electric Orange“ des Focus ST nicht so dezent ist wie etwa das Orange eines Lamborghini Miura oder Porsche 911 aus den 60er- bzw. 70ern, sondern mit der Intensität und Leuchtkraft eines Textmarkers auftritt.
Dabei ist der Auftritt des ST im Grunde weit weniger marktschreierisch als das RS genannte Topmodell der ersten Focus-Generation – im Vergleich zu diesem klingt der aufgeladene Fünfzylinder Marke Volvo gepflegter (aber keineswegs unsportlich) und ist die Federung galanter (aber keineswegs kuschelig), zudem gibt es die Spitzen-Version der aktuellen Generation auf Wunsch auch fünftürig.
Und das Beste: Aufgrund zahlreicher Sport-Zutaten von namhaften Herstellern wie Sparco, Brembo, OZ, Sachs oder Quaife kostete der PS-schwächere und auf 4500 Stück limitierte RS bei seinem Debüt 2003 rund 5000 Euro mehr als der heutige ST. Und es gab ihn zudem nur in einer einzigen Farbe, nämlich in Blau – den ST dagegen kann man neben Orange auch in sechs weiteren Colorierungen haben.

TECHNIK
R5, 20V, Turbo, 2522 ccm, 166 kW (225 PS) bei 6000/min, max. Drehmoment 320 Nm bei 1600/min, Sechsgang-Getriebe, Vorderradantrieb, vorne: Dreiecksquerlenker, Stabilisator, Federbeine, hinten: Längs- und Querlenker, Schraubenfedern, Teledämpfer, Scheibenbremsen v/h (v bel.), ABS, L/B/H 4362/1840/1447 mm, Radstand 2640 mm, 4-5 Sitze, Wendekreis 11,7 m, Servo, Reifendimension 225/40 R 18, Tankinhalt 55 l, Reichweite (bis Tankreserve) 430 km, Kofferraumvolumen 385- 1245 l, Leergewicht 1392 kg, zul. Gesamtgewicht 1860 kg, max. Anh.-Last -, 0-100 km/h 6,8 sec, 60-100 km/h (im 4./5.Gang) 5,9/7,1 sec, Spitze 241 km/h, Steuer (jährl.) EUR 937,20, Normverbrauch (Stadt/ außerorts/Mix) 13,8/6,8/9,3 l, Testverbrauch 11,2 l ROZ 98
Preis: EUR 28.340,-

FAHREN & FÜHLEN
Der Turbo-Fünfzylinder bietet Kraft vom Leerlauf weg, ein breites nutzbares Drehzahlband sowie allgemein tolle Fahrleistungen. Sound: sportlich-sonor, nie laut. 1A: die leichtgängige, präzise und sehr direkte Lenkung, zarte Antriebseinflüsse. Schaltung: knackig, exakt, leichtgängig, gut gestuft. Relativ fein dosierbare Bremsen, wirkungsvoll & standfest. Das Fahrwerk filtert Stöße überraschend gut, ermöglicht hohen Kurven-Speed und bleibt dabei stets neutral und frei von Lastwechsel-Tücken. Gute Traktion, feinfühlige ESP- Eingriffe (Abschalten führt nur zu hilflosem Räderdurchdrehen). Die Vordersitze: straff, guter Seitenhalt, viel Schenkelauflage, Kreuzstütze fahrerseitig, schwergängige Lehnen-Verstellung.

PLATZ & NUTZ
Bis auf die etwas eingeschränkte Fond-Kopffreiheit alle Maße überm Kompaktklasse-Schnitt, ebenso der gut nutzbare Kofferraum mit 2:1-Umlege-Fondsitzen (Kopfstützen können dran bleiben). Minus: keine Netze oder Verzurrösen zu haben. Fein: 1A-Ergonomie, Audio-Fernbedienung sowie Licht- und Regensensor Serie (kühlbares Handschuhfach und heizbare Frontscheibe gegen Aufpreis), genügend Ablagen, intelligenter Heckscheibenwischer, One-Touch-Fensterheber. Weniger gut: Easy-Entry-Sitze ohne Memory, riesiger Wendekreis, schlechte Sicht nach hinten, Motorhaube nur von außen mit Schlüssel zu öffnen, keine Tagfahrlicht-Schaltung.

DRAN & DRIN
U.a. inklusive: manuelle Klima, 18-Zoll-Alus, CD-Radio, Bordcomputer, FB-Zentralsperre, beheizbare E-Außenspiegel, Nebelscheinwerfer, Sportsitze. Gegen Aufpreis: Bi-Xenon, Navigation, Keyless-Go, Dachspoiler, Blueetooth-Telefon, Leder, Sitzheizung, Klimaautomatik, Racing-Streifen etc. Auch als Fünftürer oder Viersitzer (Einzelsitze im Fond) zu haben. Sportlicher Look außen, Verarbeitung bis auf ächzenden Fahrersitz OK, Materialien nicht durchgehend hochwertig – zumindest irritierend ist der mit schwarzem (Boden-)Teppich ausgekleidete Dachhimmel.

SICHER & GRÜN
Aufpreisfrei: adaptive Front- und Seitenairbags vorne (Abschaltbarkeit beifahrerseitig als Option), durchgehende Kopfairbags, Bremsassistent, ESP, Isofix, fünf Dreipunktgurte und ebenso viele Kopfstützen (reichen vorne bis 1,90, hinten nur bis 1,70 m). Gegen Aufpreis: Kurven-Licht. Keine Patzer beim Umwelt-Check, Verbrauch zu hoch.

PREIS & WERT
Etwas teurer sind der stärkere Opel Astra OPC und der etwas besser bestückte Renault Mégane Sport, der 25 PS schwächere Golf GTI ist etwas billiger. Werthaltung fraglich. Ford-Plus: vier Jahre Neuwagen-Garantie. Zwölf Jahre Antidurchrost-Versprechen, zwei Jahre Mobilitäts-Garantie (gegen Aufpreis sieben Jahre). Service alle 60.000, Ölwechsel alle 20.000 km bzw. einmal jährlich, sehr dichtes Werkstatt-Netz.

ALLES-AUTO-TESTURTEIL :
Ungemein agiler, voll alltagstauglicher Kompakt-Sportler, preislich mehr als fair.


Foto: Len Vincent

Diesen Test finden Sie in ALLES AUTO 1-2/2006

Sei der Erste der abstimmt.

Kommentar abgeben