Honda CR-V 2,2 CTDi Executive

28. April 2007
1.578 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Honda
Klasse:Geländewagen/SUV
Antrieb:Allrad
Treibstoff:Diesel
Leistung:140 PS
Testverbrauch:7,2 l/100km
Modelljahr:2007
Grundpreis:37.630 Euro

Neuer Honda CR-V: außen moderner, innen geräumiger, dieseltechnisch unverändert

FAHREN & FÜHLEN
Als Antrieb fungiert der aus dem Vorgänger (siehe Seite 112) übernommene Vierzylinder-Diesel. Dieser überzeugt mit gleichmäßigem Drehmomentverlauf, dezenter Geräuschkulisse und souveränen Fahrleistungen, hat aufgrund des höheren Fahrzeuggewichts aber etwas von seiner Spritzigkeit eingebüßt. Traktion nicht immer optimal, die Hinterachse wird bei Bedarf automatisch zugeschaltet. Lenkung und Schaltung auf PKW-Niveau, das komfortabel-straffe Fahrwerk ist eindeutig auf befestigte Pfade ausgelegt – weitgehend neutral abgestimmt, minimale Lastwechsel-Reaktionen. Fein: wirkungsvolle und standfeste Bremsen, groß dimensionierte, vielfach verstellbare Sitze mit genügend Seitenhalt.

PLATZ & NUTZ
Bei fast allen Innen-Abmessungen hat der CR-V gegenüber seinem Vorgänger zugelegt, besonders bei der Fond-Kniefreiheit sowie der Laderaum-Tiefe. Die Rückbank ist längs verschiebbar, deren Lehnen im Verhältnis 2:1 umlegbar – so entsteht eine ebene Ladefläche. Praktisch: der leicht zu entfernende doppelte Kofferraum-Boden. Schlechte Karosserie-Übersicht, die serienmäßige Einparkhilfe erleichtert Rangiermanöver. Perfekte Sitzposition dank nun auch in Reichweite verstellbarem Lenkrad, tadellose Ergonomie, große und gut nutzbare Ablagen. Störend sind allein die zahllosen Pieps-Warntöne.

DRAN & DRIN
Die Top-Ausstattung Executive“ verfügt ab Werk über zahlreiche Luxus-Goodies wie Lederpolsterung, E-Fahrersitz, Panorama-Glasdach oder Xenon-Licht. Neben Metallic gibt es nur zwei teure, wenn auch interessante Aufpreis-Pakete. Tadellose Verarbeitung, gelungener Material- und Farb-Mix im Innenraum, das modische Außen-Design ist nicht jedermanns Geschmack.

SICHER & GRÜN
Serie: Front- und Seitenairbags vorne, durchgehende Kopfairbag-Vorhänge, Stabilitätsprogramm, Bremsassistent und Isofix. Gegen Aufpreis: adaptiver Tempomat mit Abstands-Radar sowie Kurvenlicht im Set. Der Partikelfilter ist fix dabei, der Verbrauch liegt voll im Rahmen.

PREIS & KOSTEN
Der CR-V liegt preislich auf dem Niveau der etwas größeren Hyundai SantaFe und Kia Sorento, aber leicht über dem neuen Mitsubishi Outlander und dem Toyota RAV4. Fernost-typisch: drei Jahre Neuwagen- und Mobilitätsgarantie, zwölf gegen Durchrosten. Die Werthaltungs-Prognose ist durchaus positiv.

FAZIT: :
Fahraktiver, geräumiger und nobler Kompakt-SUV ohne Offroad-Ambitionen.

TECHNIK
R4, 16V, Turbo, 2204 ccm, 103 kW (140 PS) bei 4000/min, max. Drehmoment 340 Nm bei 2000/min, Sechsgang-Getriebe, Allradantrieb, Scheibenbremsen v/h (v bel.), L/B/H 4525/1820/1675 mm, Radstand 2630 mm, 5 Sitze, Wendekreis 11,8 m, Reifendimension 225/60 R 18, Tankinhalt 58 l, Reichweite (bis Tankreserve) 710 km, Kofferraumvolumen 524-1532 l, Leergewicht 1687 kg, zul. Gesamtgewicht 2160 kg, max. Anh.-Last 2000 kg, 0-100 km/h 10,3 sec, 60-100 km/h (im 4./5. Gang) 7,2/9,0 sec, Spitze 187 km/h, Steuer (jährl.) EUR 521,40, Werkstätten in Österreich 65, Inspektion/Ölwechsel alle 20.000/20.000 km, Normverbrauch (Stadt/außerorts/Mix) 8,1/5,7/6,5 l, Testverbrauch 7,2 l Diesel
Preis: EUR 37.630,-

Serienausstattung: Front- und vordere Seitenairbags, durchgehende Kopfairbag-Vorhänge, el. Stabilitätsprogramm inkl. Anhänger-Stabilisierung, Bremsassistent, Alarm, FB-Zentralsperre, Zweizonen-Klimaautomatik, vier E-Fensterheber, Lederpolsterung, Sitzheizung v, el. verstellbarer Fahrersitz, CD-Radio mit MP3-Funktion sowie Lenkrad-FB und 7 LS, Panorama-Glasdach, Aluräder, Tempomat, Xenon-Licht, Regensensor, Einparkhilfe v/h etc.
Extras: Metallic-Lack EUR 530,-, Navigations-Paket (DVD-Navi, Touchscreen, Sprachsteuerung, Rückfahrkamera, Bluetooth-Freisprecheinr., Subwoofer) EUR 3160,-, Safety-Paket (adaptiver Tempomat mit Abstands-Radar, dynamisches Kurvenlicht, Bordcomputer) EUR 3330,-


Foto: Robert May

Diesen Test finden Sie in ALLES AUTO 3/2007

Kommentar abgeben