Mazda Tribute 3,0 V6 4×4

30. Juni 2001
2.988 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Mazda
Klasse:Geländewagen/SUV
Antrieb:Allrad
Treibstoff:Benzin
Leistung:197 PS
Testverbrauch:13 l/100km
Modelljahr:2001
Grundpreis:35.769 Euro

Komplett ist die Palette der Mazda-Modelle jetzt. Zum Füllen der – letzten – Lücke bediente sich der japanische Hersteller der Konzern-Verwandtschaft mit Ford. Das Resultat ist der Tribute, und damit Mazdas Einstieg ins Segment der SUV gekürzelten Sports Utility Vehicles – das man ja bislang nur mit Pickups ein bisschen mit bediente.
Den Tribute prägt ein kräftiger Schuss US-Geschmack, nicht nur wegen des in Europa eher befremdlich anmutenden, stangerldünnen Automatik-Wählhebels am Volant. Denn er ist ein leiblicher Plattform- und Motor-Verwandter des Ford Maverick und wird auch in den Staaten gebaut. Mazda- wie Blaupflaumen-SUV finden drüben reißenden Absatz, deshalb kommt der Tribute recht spät zu uns.
Die Geländegänger erreichen in Österreich derzeit einen Marktanteil von fast fünf Prozent. Immer weniger gefragt sind jedoch Hardcore-Offroader, die Gunst gilt sportlich orientierten Allroundern mit guten Straßen-Eigenschaften. Dem trägt Mazda Rechnung: Grundsätzlich vorderradgetrieben, schaltet sich je nach Grip via Viskokupplung stufenlos und automatisch der Hinterradantrieb dazu, für starren Durchtrieb gibt´s noch ein manuell sperrbares Mitteldifferenzial. Alltags- und Reisetauglichkeit begünstigen Raum und Komfort, nur einen Wunsch erfüllt man Kilometerfressern vorerst nicht: den nach selbstzündender Sparsamkeit. Denn ein Diesel ist frühestens 2002 in Sicht.

TECHNIK
V6, 4-Ventil-Technik, 2967 ccm, 145 kW (197 PS) bei 6000/min, max. Drehmoment 265 Nm bei 4750/min, Viergang-Automatik, permanenter Allradantrieb, vorne: Querlenker, Stabilisator, Federbeine, hinten: Quer- und Längslenker, Stabilisator, Schraubenfedern, Stoßdämpfer, Scheibenbremsen v (bel.), Trommelbremsen h, ABS, L/B/H 4395/1825/1765 mm, Radstand 2620 mm, 5 Sitze, Wendekreis 11,2 m, Servo, Reifendimension 235/70 R 16, Tankinhalt 62 l, Reichweite (bis Tankreserve) 425 km, Kofferraumvolumen 457-842 l, Leergewicht 1590 kg, zul. Gesamtgewicht 2075 kg, 0-100 km/h 11,8 sec, Spitze 190 km/h, CO2-Emission 305 g/km, Normverbrauch (Stadt/außerorts/Mix) 18,9/9,3/12,8 l, Testverbrauch 13,0 l ROZ 95
Preis: S 489.990,-

FAHREN & FÜHLEN
Der von Mazda bearbeitete Ford-V6 springt an wie ein Glöckerl, säuselt nobel und ist durchzugs- wie drehmomentstark. Die gut abgestufte Automatik schaltet sanft. Das straff-komfortable, neutral bis leicht untersteuernd abgestimmte Fahrwerk lässt pkw-artig sportliches Fahren zu. Seiten-Neigung oder Nicken sind keine Störfaktoren. Nur auf sehr holpriger Piste meldet sich leichtes Poltern aus dem unteren Stockwerk. Fein dosierbare, wirksame & standfeste Bremsen. Leicht indirekte, jedoch präzise Lenkung. Gut abschätzbare, übersichtliche Karosserie. Sitze: Schenkelauflage vorne Durchschnitt, hinten zu kurz, wenig Seitenhalt.

PLATZ & NUTZ
Den Außenabmessungen entsprechend großzügiges Raumangebot. Gut nutzbarer Basis-Kofferraum, durch Umlegen von Fondlehnen (2:1 geteilt) und Sitzbank (im Ganzen) erweiterbar. Passabel niedrige 75-cm-Ladekante. Vier Verzurrösen im Boden, zwei im Dachhimmel. Heckfenster separat zu öffnen. Praktische Ablagen, großer Stauraum in der Mittelarmlehne. Tank-Fernentriegelung.

DRAN & DRIN
Serienausstattung im Tribute-Topmodell: Klimaanlage, FB-Zentralsperre, vier E-Fensterheber, E-Außenspiegel, teil-elektrische Fahrersitzverstellung, Lenkrad-Höhenverstellung, Tempomat, Lederlenkrad und -sitze, Radiovorbereitung mit 4 LS, Nebelscheinwerfer, Alufelgen, Dachreling etc. Extras: nur Metallic-Lackierung. Der V6 ist nur mit Automatik, der Vierzylinder nur mit Schaltgetriebe zu haben. Verarbeitung teilweise lieblos, siehe etwa die schlampig verlegten Teppiche im Kofferraum.

SICHER & GRÜN
Durchschnittliche Sicherheits-Ausstattung: Fahrer- und Beifahrer-Airbag, Seitenairbags vorne, ABS, vier Dreipunkt-Gurte, vorne höhenverstellbar und mit Gurtstraffern, vier höhenverstellbare Kopfstützen (reichen vorne bis 1,85 m, hinten bis 1,80 m), Isofix-Kindersitzvorbereitung. ESP und Airbag-Aufrüstung nicht vorgesehen. Umwelt-Check bis auf fehlende Wasserbasislacke OK. Verbrauch nur im 4×4-Vergleich passabel.

PREIS & WERT
Gegenüber MitsubishiPajero Sport 3,0 V6 (S 537.900,-) und Opel Frontera 3,2i V6 (S 494.400,-) kann der Tribute Preisvorteile ausspielen. Ob der in den USA gefertigte Mazda mit seinen Markenbrüdern in punkto Qualität, Zuverlässigkeit und Wertbeständigkeit mithalten kann, muss er erst beweisen. Neuwagen-Garantie drei Jahre (maximal 100.000 Kilometer), Antirost-Zusage sechs Jahre. Ölwechsel alle 15.000, Service alle 30.000 Kilometer (oder einmal pro Jahr). Dichtes Service-Netz.

ALLES-AUTO-TESTURTEIL:
Handlich-kommoder Soft-Allradler mit solider Leistung, aber lässiger US-Verarbeitung.

Kommentar abgeben