Mercedes E 280 CDI Avantgarde

24. September 2005
Keine Kommentare
5.256 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Mercedes Benz
Klasse:Limousine
Antrieb:Hinterrad
Treibstoff:Diesel
Leistung:177 PS
Testverbrauch:8,5 l/100km
Modelljahr:2004
Grundpreis:53.233 Euro

Nur mit Automatik zu haben: Mercedes E 280 CDI mit serienmäßigem Partikelfilter

Die Mercedes-Typologie ist alles andere als sternenklar, denn die seit jeher dreistelligen Zahlenkombinationen lassen oft auf eine falsche Hubraumgröße schließen. So auch beim E 280 CDI: Dieser ist nämlich nichts anderes als eine mit Ruß-Partikelfilter versehene Version des 3,2-Liter-Sechszylinders E 320 CDI (bei dem das Kürzel offensichtlich stimmt).
Allerdings gedrosselt, weil sie den auslaufenden Fünfzylinder E 270 CDI ersetzt. Daher kommt sie exakt auf die Leistung des E 270 CDI (177 PS), beschleunigt jedoch um zwei Zehntel langsamer auf Hundert als die Fünfzylinder-Vari-ante. Der Verbrauch liegt 0,8 Liter über dem 270er-Niveau, und – auf den ersten Blick überraschend – auch über dem Wert des E 320 CDI (plus 0,4 Liter). Damit wäre auch die höchste NoVA dieses Trios erklärt. Auf den zweiten Blick leuchtet der höhere Verbrauch ein: Der Partikelfilter des E 280 CDI benötigt fallweise kurzzeitige Kraftstoff-Nacheinspritzungen, um ihn (er kommt übrigens ohne Additiv aus) von Rußpartikeln freizubrennen.
Der 280 CDI ist also die rußfreie und der aktuellsten Abgasnorm (Euro IV) entsprechende Alternative zum gleich starken Fünfzylinder 270 CDI. Der Aufpreis für deutlich mehr Laufruhe und eine weiße Abgas-Weste ist allerdings mercedes-typisch deftig: Er beträgt satte 1900 Euro.

TECHNIK
R6, 24V, Turbo, 3222 ccm, 130 kW (177 PS) bei 4200/min, max. Drehmoment 425 Nm bei 1800/min, Fünfgang-Automatik, Hinterradantrieb, vorne: Vierlenkerachse, Stabilisator, Federbeine, hinten: Raumlenkerachse, Stabilisator, Schraubenfedern, Stoßdämpfer, Teledämpfer, Scheibenbremsen v/h (v bel.), ABS, L/B/H 4818/1822/1449 mm, Radstand 2854 mm, 5 Sitze, Wendekreis 11,4 m, Servo, Reifendimension 225/55 R 16, Tankinhalt 70 l, Reichw. (bis Tankreserve) 730 km, Kofferraumvolumen 540 l, Leergew. 1720 kg, zul. Gesamtgew. 2245 kg, max. Anh.-Last 1900 kg, 0-100 km/h 9,2 sec, Spitze 220 km/h, Steuer (jährl.) EUR 699,60, Normverbrauch (Stadt/außerorts/ Mix) 9,9/5,9/7,3 l, Testverbrauch 8,5 l Diesel
Preis: EUR 53.233,-

FAHREN & FÜHLEN
Der Reihensechszylinder gefällt durch Vibrationsarmut und Laufruhe. Homogene Kraftentfaltung, kraftvoller Durchzug. Die schnell und im richtigen Augenblick schaltende Fünfgang-Automatik harmoniert hervorragend mit dem Motor. Schwergängige, aber präzise Lenkung mit geringen Rückstellkräften bei niedrigen Geschwindigkeiten. Die elektrohydraulischen Bremsen sind inzwischen gut dosierbar, kräftig und standfest waren sie schon immer. Das Komfortfahrwerk (ein Sportfahrwerk ist für den Avantgarde” aufpreisfrei) verwöhnt die Bandscheiben, in schnelleren Kurven gibt es allerdings deutliche Karosserie-Bewegungen. Große, straffe Sitze mit gewöhnungsbedürftiger teilelektrischer Verstellung.

PLATZ & NUTZ
Überdurchschnittliches Platzangebot auf allen Sitzen. Sehr geräumiger, glattflächiger Kofferraum, leicht zu beladen durch auf Knopfdruck aufschwingende Klappe und niedrige Ladekante. Gegen Aufpreis: 2:1 geteilt umlegbare Fondlehnen, Skisack und umklappbare Beifahrersitzlehne. Plus: einwandfreie Übersicht, kleiner Wendekreis, Regen- und Lichtsensor Serie, alle Fensterheber mit One-Touch. Weniger fein: geringes Ablagen-Angebot, überladener und zu weit unten platzierter Lenkstockhebel.

DRAN & DRIN
Zur Serien-Mitgift (Klimaautomatik, Alufelgen, Tempomat, CD-Radio, teilelektrische Sitzverstellung, Holz-Applikationen) bietet die rund 4000 Euro teure Avantgarde-Version u.a. Bi-Xenon-Licht, Lederlenkrad, Parameterlenkung, Tempomat sowie sportliche Optik-Details. Auszug aus der Extra-Liste: Leder, Navigation, TV, Luftfederung, E-Panorama-Schiebedach, schlüsselloser Zugang, Kurvenlicht, Einparkhilfe, Sitzheizung etc. Hervorragende Verarbeitung, hochwertige und kratzfeste Materialien, gediegene Atmosphäre.

SICHER & GRÜN
Adaptive Front- und Seitenairbags vorne, durchgehender Kopfairbag-Vorhang, ESP, Bremsassistent, fünf Dreipunktgurte, fünf Kopfstützen (reichen vorne bis 1,85 Meter, hinten bis 1,80 Meter Körpergröße), Aufpreispflichtig: hintere Seitenairbags, Reifendruckkontrolle, Isofix. Umwelt-Check OK, Motor schafft mit Partikelfilter (Serie) Euro-IV-Abgasnorm, passabler Verbrauch.

PREIS & WERT
Mercedes-typisch ist der E 280 CDI preislich über der gesamten Konkurrenz angesiedelt, die ohnehin gute Werthaltung wird dank Partikelfilter nochmals gesteigert, solide Qualität und feines Image. Garantien: zwei Jahre auf Neufahrzeug (inkl. Mobilität), 30 Jahre Mobilitäts- und Antidurchrost-Versprechen. Service und Ölwechsel verschleißabhängig, durchschnittlich dichtes Werkstatt-Netz.

ALLES-AUTO-TESTURTEIL :
Laufruhige, saubere, aber auch teure Alternative zum Mercedes E 270 CDI.


Foto: Len Vincent

Diesen Test finden Sie in ALLES AUTO 10/2004