Mercedes E 320 CDI Avantgarde

26. Februar 2003
1.004 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Mercedes Benz
Klasse:Limousine
Antrieb:Hinterrad
Treibstoff:Diesel
Leistung:204 PS
Testverbrauch:8,4 l/100km
Modelljahr:2002
Grundpreis:52.826 Euro

Wenn Taxifahrer träumen, dann von freien Straßen, höflichen Fahrgästen sowie üppigen Trinkgeldern. Und natürlich von einem Auto, das alle Stückerl spielt, also viel Prestige mitbringt, sich flott bewegt, wenig Sprit braucht und auch noch bequem ist. Und da im Träumeland Geld keine Rolle spielt, wird wohl der Mercedes E 320 CDI eine Hauptrolle spielen. Von außen ist der auf den ersten Blick auch nicht von einem Taxi zu unterscheiden, dass da 204 PS und 500 Nm drin stecken, erkennt der Kenner nur, wenn hinten das Typenschild nicht (aufpreisfrei) abbestellt wurde.Beim ersten Mal Anfahren ist´s aber freilich vorbei mit dem Understatement, da merken selbst Fahranfäger, dass dieser Schub ein Hammer ist – aber nur ausgebuffte Profis, dass hier ein Selbstzünder werkt, so gut gedämmt arbeitet der Common-Rail-Reihensechser. Und das agile Handling der aktuellen E-Klasse verstärkt den dynamischen Eindruck nachhaltig. So gesehen kann man als Fahrgast eigentlich nur hoffen, dass sich kein Taxler diesen Traum erfüllt, schließlich ist nicht jedermanns Magen sport-geeicht. Ein großes Hindernis auf dem Weg wartet aber ohnehin noch, nicht nur für scharf kalkulierende Unternehmer: Für den E-Express ist nämlich beim Anschaffungspreis auch ein entsprechender Express-Zuschlag fällig, 11.562,- Euro Mehrpreis zum günstigsten Diesel-E wollen erst einmal verdient werden.TECHNIK6-Zylinder-Reihe, 4-Ventil-Technik, Turbo, 3227 ccm, 150 kW (204 PS) bei 4200/min, max. Drehmoment 500 Nm bei 1800/min, Fünfgang-Automatik mit Tipp-Schaltung, Hinterradantrieb, vorne: Vierlenkerachse, Stabilisator, Federbeine, hinten: Raumlenkerachse, Stabilisator, Schraubenfedern, Teledämpfer, Scheibenbremsen v/h (v bel.), ABS, L/B/H 4818/1822/1449 mm, Radstand 2854 mm, 5 Sitze, Wendekreis 11,4 m, Servo, Reifendimension 225/55 R 16, Tankinhalt 80 l, Reichweite (bis Tankreserve) 845 km, Kofferraumvolumen 540 l, Leergewicht 1735 kg, zul. Gesamtgewicht 2260 kg, 0-100 km/h 7,7 sec, Spitze 243 km/h, Steuer (jährl.) EUR 831,60, Normverbrauch (Stadt/außerorts/Mix) 9,4/ 5,4/6,9 l, Testverbrauch 8,4 l DieselPreis: EUR 52.826,-FAHREN & FÜHLENDer Common-Rail-Reihensechser ist sehr kultiviert, nach zarter Anfahr-Schwäche schiebt er mächtig an, dazu passt die weich, schnell und richtig schaltende Automatik. Lenkung: schwergängig, bei niedrigem Tempo zu wenig Rückstellkräfte, doch recht direkt und präzise. Bremsen: fein zu dosieren, sehr kräftig, standfest. Das (beim Avantgarde aufpreisfreie) Sportfahrwerk lässt genug Spielraum für verwöhnte Bandscheiben, es sorgt für stabile Straßenlage in schnellen Kurven ohne Lastwechsel-Tücken. Große, straffe Sitze mit gutem Langstrecken-Komfort und einfacher Verstellung.PLATZ & NUTZAuf allen Plätzen mehr Raum als bei der Konkurrenz, auch die Fond-Kniefreiheit passt. Sehr großer, glattflächiger Kofferraum, niedrige Ladekante. Gegen Aufpreis: Umlege-Funktion für Fond- und Beifahrersitzlehne, Skisack. Fein: alle Fensterheber mit One-Touch, kleiner Wendekreis, rasch ansprechende Heizung mit Restwärme-Funktion, Licht-Automatik, Kofferraum öffnet auf Knopfdruck. Gurtpeitschen vorne zu kurz, Funktion von Regensensor und Einparkhilfe (Aufpreis) beim Testwagen nicht perfekt, etwas überladene Mittelkonsole.DRAN & DRINZur feinen Serien-Mitgift (u. a. Holz, Klima-Automatik, Tempomat, Kassetten-Radio mit Lenkrad-FB, teil-elektrische Sitzverstellung, Aluräder) liefert die rund 4.000,- Euro teure Avantgarde-Version noch Bi-Xenon, Lederlenkrad, Parameterlenkung, Teilleder-Polsterung sowie sportliche Optik-Details. Extra-Auszug: Navigation, TV, E-Panorama-Schiebedach, Radar-Tempomat, Keyless Go, Luftfederung etc. Ziemlich hochwertige Materialien, sehr gute Verarbeitung.SICHER & GRÜNFront- (adaptiv) und Seitenairbags vorne, durchgehender Kopfairbag-Vorhang, ESP, Bremsassistent, fünf Kopfstützen (reichen vorne bis 1,85 Meter, hinten bis 1,80 Meter Körpergröße), fünf Dreipunktgurte mit Straffern und Gurtkraftbegrenzern. Gegen Aufpreis: hintere Seitenairbags, Reifendruckkontrolle, Isofix, integrierte Kindersitze. Ohne Tadel beim Grün-Check, durchaus sparsam beim Verbrauch.PREIS & WERTDeutlich teurer als alle vergleichbaren Konkurrenten, dafür mit guter Werthaltung, solider Qualität und Top-Image. Zwei Jahre Neuwagen-Garantie, 30 Jahre Mobilitäts- und Antidurchrost-Versprechen. Werkstatt-Netz durchschnittlich dicht, Service und Ölwechsel verschleißabhängig.ALLES-AUTO-TESTURTEILDiesel-Power auf höchstem Niveau – das gilt aber auch für den Preis.Diesen Test finden Sie in ALLES AUTO 1-2/2003

Kommentar abgeben