MG F Trophy 160 SE

2. Dezember 2001
2.544 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:MG
Klasse:Cabrio/Roadster
Antrieb:Hinterrad
Treibstoff:Benzin
Leistung:160 PS
Testverbrauch:8,3 l/100km
Modelljahr:2001
Grundpreis:28.651 Euro

Die Roadster-Tradition der renommierten englischen Marke MG reicht bis weit in die Vergangenheit zurück. Doch die Zeiten, in denen MGs zu den eher billigen Sportwagen zählten, sind vorbei – mit knapp 400 Tausendern überbieten die Briten die unmittelbare Konkurrenz relativ deutlich. Immerhin entschädigt das Sondermodell Trophy 160 mit feiner Exklusivität.
2500 Stück werden vom Trophy produziert, lediglich 25 davon finden den Weg nach Österreich. Angeboten wird der limitierte Engländer ausschließlich in einer Ausstattung: Zahlreiche Exterieur-Features wie eine dezente Rundumverkleidung, eigens für den Trophy gestylte Alufelgen, ein Heckflügel sowie poliertes Maschengitter an Grill und Lufteinlässen geben auffälligen Pep. Im Inneren sind Mittelkonsole, Türeinlagen und Teile des Lederlenkrads in Wagenfarbe gehalten. Apropos Farbe: Das Sondermodell ist nur in Gelb oder Blau-Metallic lieferbar, Letzteres kostet allerdings 4709 Schilling (342,22 Euro) Aufpreis.
Gänzlich unsichtbar bleibt dagegen die Technik. Für anständigen Vortrieb sorgt im MG ein 1,8-Liter-Vierzylinder mit 160 PS, die passende Verzögerung übernimmt eine vergrößerte Bremsanlage, erkennbar an roten Bremssättel und dazu gehörigem Marken-Logo. Wer sich dem britischen Flair hingeben will, sollte nicht lange zögern, schließlich könnte der MG F Trophy aufgrund der erwähnten geringen Stückzahl bald zu den interessanten Sammler-Trophäen zählen.

TECHNIK
4-Zylinder-Reihe, 4-Ventil-Technik, 1796 ccm, 117 kW (160 PS) bei 7000/min, max. Drehmoment 174 Nm bei 4700/ min, Fünfgang-Getriebe, Hinterradantrieb, vorne und hinten: Doppelquerlenker, Stabilisator, Federbeine, Scheibenbremsen v/h (v bel.), ABS, L/B/H 3910/1630/ 1270 mm, Radstand 2380 mm, 2 Sitze, Wendekreis 10,6 m, Servo, Reifendimension 195/45 R 16 (v), 215/40 R 16 (h), Tankinhalt 50 l, Reichweite (bis Tankreserve) 500 km, Kofferraumvolumen 209 l, Leergewicht 1135 kg, zul. Gesamtgewicht 1320 kg, 0-100 km/h 7,2 sec, 60-100 km/h (im 4. Gang) 7,2 sec, Spitze 220 km/h, CO2-Emission 180 g/km, Normverbrauch (Stadt/außerorts/Mix) 11,1/5,9/7,8 l, Testverbr. 8,3 l ROZ 95
Preis: S 394.249,- (EUR 28.651,19)

FAHREN & FÜHLEN
Der quirlige 1,8-Liter-Vierzylinder hängt munter am Gas und liefert nach kurzer Anfahrschwäche ordentlichen Vortrieb sowie tadellosen Durchzug, allerdings bei nicht sehr kultivierter Akustik. Hartes Fahrwerk, lange neutrales Eigenlenkverhalten, bei abruptem Gas Wegnehmen in Kurven kann das Heck des Mittelmotor-Roadsters allerdings schon mal ausbrechen. Mittel-direkte Lenkung mit geringen Rückstellkräften, exakte, aber teilweise (speziell Richtung Retourgang) hakelige Schaltung, kräftige, nur mäßig fein dosierbare Bremsen. Sitze mit wenig Schenkelauflage, jedoch gutem Seitenhalt, einfache Verstellung.

PLATZ & NUTZ
Speziell bei Ellbogenfreiheit und Innen-Höhe im Vergleich zur Konkurrenz eng geschnitten, der Kofferraum ist mit rund 200 Liter zwar ausreichend groß dimensioniert, aber unpraktisch zu nutzen. MG-Plus: höhenverstellbares Lenkrad, ordentlicher Wendekreis, gute Rundumsicht. Nutzwert-Patzer: kleine Außenspiegel, One-Touch-Funktion nur fürs fahrerseitige Scheiben-Senken, keine Türablagen, Kofferraum und Tank extra zu sperren, Gepäck wird durch Motor erhitzt, keine Sitzhöhenverstellung.

DRAN & DRIN
Trophy-Serie: FB-Zentralsperre, Sportsitze, Teil-Lederpolsterung, Alufelgen, Sportauspuff. Extras: Metallic, Hardtop. Minus: nicht mit Klima lieferbar. Teilweise lieblose Verarbeitung, Knister-Geräusche auf schlechten Straßen, strapazfähige Materialien, gefälliges Innen-Design, die Farbkombination ist allerdings Geschmacksache. Nicht mit Automatik erhältlich.

SICHER & GRÜN
MGF-Sicherheit: Airbag für Fahrer und Beifahrer, ABS, Dreipunktgurte inklusive Strammer, die höhenverstellbaren Kopfstützen reichen bis 1,80 Meter Körpergröße. ESP und Überroll-Bügel nicht einmal gegen Aufpreis. Komplett abgehakte Umwelt-Checkliste, angesichts der Leistung braver Verbrauch.

PREIS & WERT
Teurer und stärker als die Mitbewerber Fiat barchetta, Mazda MX-5 und Toyota MR2, als limitiertes Sondermodell aber auch deutlich exklusiver. Ein Jahr Neuwagen-Garantie (inkl. Mobilität), sechs Jahre Anti-Rost-Versprechen, gute Werthaltung, dünnes Werkstatt-Netz, Service und Ölwechsel alle 20.000 Kilometer.

ALLES-AUTO-TESTURTEIL
Kräftiger und spaßig-fetziger Roadster, dank Marken-Historie und Sondermodell-Bonus zusätzlich attraktiv.

Kommentar abgeben