Neuer Subaru Impreza enthüllt

4. Juli 2017
2.292 Views
Aktuelles

Auch wenn nicht jede Version davon bei uns zu haben war: Die Impreza-Familie besteht bis heute bereits aus stolzen vier Mitgliedern (exklusive der zahlreichen Facelifts). Nun wird die 1992 ins Leben gerufene Riege (genauso alt wie ALLES AUTO übrigens) um ein fünftes Derivat erweitert. Die ersten beiden Bilder seht ihr hier.

 

In voller Pracht bewundern werden wir den Subaru zum ersten Mal Mitte bis Ende September auf der IAA in Frankfurt dürfen. Von 11. bis 14. Jänner wird er dann auf der Vienna Autoshow seine Österreich-Premiere feiern. Es wird das Subaru-Modell in Europa sein, dass auf der „Subaru Global Platform“ basiert (das erste war der Levorg). Subaru zur Plattform und dem Auto an sich:

Diese steigert die Karosserie- und Fahrwerkssteifigkeit in erheblichem Maße. Gleichzeitig gehen damit wesentliche Verbesserungen beim Radaufhängungssystem und ein niedrigerer Schwerpunkt einher, was ein äußerst reaktionsschnelles Lenkverhalten zur Folge hat, sodass das Fahrzeug präzise auf die Befehle des Fahrers reagiert. Der Wegfall unnötiger Bewegungen beim Handling sorgt für einen stabilen Geradeauslauf und ein souveränes Kurvenverhalten und somit für einen besseren Fahrbahnkontakt, und das bei einer gleichbleibend großzügigen Bodenfreiheit von 220 mm.

Als Serienausstattung sorgt EyeSight, Subarus innovatives und preisgekröntes Fahrerassistenzsystem, für eine extrem zuverlässige präventive Sicherheit, denn es entlastet den Fahrer durch Funktionen wie dem Notbremssystem mit Kollisionswarner, der adaptiven Abstands- und Geschwindigkeitsregelung und dem Spurhalte- und Spurleitassistenten.

 

Kommentar abgeben