Opel Vectra 2,2 DTI Comfort

30. Oktober 2002
1.339 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Opel
Klasse:Limousine
Antrieb:Vorderrad
Treibstoff:Diesel
Leistung:125 PS
Testverbrauch:7,3 l/100km
Modelljahr:2002
Grundpreis:24.050 Euro

Dass sich die GM-Tochter Opel in der Krise befindet, ist nicht neu. Neu ist vielmehr, dass die Rüsselsheimer Traditionsmarke jetzt mit etwas dynamischerem Design den Weg aus der Flaute sucht. Wie erfolgversprechend dieser Ansatz ist, zeigte der neue Vectra im Duell mit dem Mazda6 in ALLES AUTO 6/2002.
Unverkennbar dabei: die wieder erlangte Wettbewerbs-Stärke, auch im Vergleich zu den etablierten deutschen Topsellern Passat und Mondeo. Besonders beim Fahrwerk – feine Abstimmung zwischen sportlich-straff und höchst komfortabel – fährt der Mittelklasse-Opel an die Spitze. Bei der diesmal getesteten Diesel-Version, dem stärkeren der beiden Common-Railer, kann der Vectra dem um fünf PS kräftigeren Kontrahenten von VW und Ford jedoch nicht enteilen. Hauptgrund dafür: die Anfahrschwäche des 2,2-Liter-Aggregates sowie die – aufgrund der langen Getriebe-Übersetzung – markant mäßigere Elastizität. Für einen Konter in Sachen Verbrauch reicht es deshalb auch nicht, hier liegt der DTI-Vectra unauffällig im Mittelfeld.
Preislich kann sich die Rüsselsheimer Hoffnung dagegen mit knappem Vorsprung an der (günstigen) Spitze dieses deutschen Trios behaupten. Ebenso wichtig fürs Kunden-Ködern ist freilich, dass auch die Verbesserungen in Sachen Haptik & Qualität unverkennbar erkennbar sind. Wenn damit auch das Image besser wird, dann hat Opel schon gewonnen.

TECHNIK
4-Zylinder-Reihe, 4-Ventil-Technik, Turbo, 2171 ccm, 92 kW (125 PS) bei 4000/min, max. Drehmoment 280 Nm bei 1500/min, Fünfgang-Getriebe, Vorderradantrieb, vorne: Dreiecksquerlenker, Stabilisator, Federbeine, hinten: Längslenker, Querlenker, Stabilisator, Schraubenfedern, Stoßdämpfer, Scheibenbremsen v/h (v bel.), ABS, L/B/H 4596/1798/1460 mm, Radstand 2700 mm, 5 Sitze, Wendekr. 11,4 m, Servo, Reifendim. 215/ 55 R 16, Tankinhalt 61 l, Reichweite (bis Tankres.) 750 km, Kofferraumvol. 500-1050 l, Leergew. 1395 kg, zul. Ges.-Gew. 1870 kg, 0-100 km/h 10,8 sec, 60-100 km/h (im 4. Gang) 8,8 sec, Spitze 206 km/h, Steuer (jährl.) EUR 448,80, Normverbrauch (Stadt/außerorts/Mix) 8,7/5,2/ 6,5 l, Testverbrauch 7,3 l Diesel
Preis: EUR 24.050,-

FAHREN & FÜHLEN
Der kultivierte Diesel-Direkteinspritzer hängt relativ zäh am Gas und liefert erst nach Überwinden eines spürbaren Turboloches ansprechende Fahrleistungen, der Durchzug ist ebenfalls nur mittelprächtig. Das eher straff abgestimmte Fahrwerk filtert Bodenunebenheiten sehr souverän, Lastwechsel-Reaktionen sind selbst vollbeladen tabu. Direkte und präzise Lenkung, griffiges Volant, exakte, allerdings etwas teigige Schaltung. Bremsen: fein dosierbar, wirkungsvoll und standfest. Kommode Sitze mit etwas geringer Schenkelauflage, tadellosem Seitenhalt & problemloser Verstellung.

PLATZ & NUTZ
Üppiges Raumangebot an allen fünf Sitzplätzen. Großer, gut nutzbarer, sowie dank Verzurrösen & Gepäcknetz auch praktischer Kofferraum, die nach Umlegen der Fondlehnen entstehende Stufe stört dagegen beim Durchladen. Vectra-Plus: One-Touch-Fensterheber, FB-Zentralsperre schließt auch die Fenster, Vordersitze höhenverstellbar, Lenkrad auch in Reichweite. Weniger fein: gewöhnungsbedürftiger Blinkerhebel (rastet nicht ein), mittelmäßige Ablagen-Auswahl.

DRAN & DRIN
Serie bei der Ausstattungslinie Comfort“: Klimaanlage, FB-Zentralsperre, beheizbare E-Außenspiegel, CD-Radio inkl. Lenkrad-FB etc. Extras: Alarm, E-Fensterheber hinten, Metallic, Lederpolsterung, Alufelgen, Einparkhilfe, Navigation, Xenon-Licht etc. Solide Verarbeitung, recht noble Materialien, funktionelles und schnörkelloses Cockpit-Design.

SICHER & GRÜN
Serien-Sicherheit: Front- (adaptiv) und Seitenairbags vorne, durchgehender Kopfairbag-Vorhang, ABS, Bremsassistent, Traktionskontrolle, fünf Dreipunktgurte mit Straffern und Gurtkraftbegrenzern, fünf verstellbare Kopfstützen (vorne aktiv, hinten reichen sie bis 1,90 m), Isofix. Nur gegen Aufpreis: ESP. Nicht lieferbar: Seitenairbags hinten. Positiver Umwelt-Check, Durchschnitt beim Verbrauch.

PREIS & WERT
Etwas günstiger ist im Mitbewerberfeld nur der Mazda6, die unmittelbaren Konkurrenten Ford Mondeo und VW Passat sind marginal, Noble wie Audi A4, BMW 3er oder Mercedes C empfindlich teurer. Zwei Jahre Neuwagen-Garantie (inkl. Mobilität), zwölf Jahre Antidurchrost-Versprechen. Das Vorgänger-Modell war durchschnittlich bei Zuverlässigkeit und Werthaltung. Sehr dichtes Werkstatt-Netz, Service und Ölwechsel verschleißabhängig.

ALLES-AUTO-TESTURTEIL
Der neue Vectra begeistert als Diesel nicht motorseitig, sondern mit seiner herausragenden Ausgewogenheit.

Diesen Test finden Sie in ALLES AUTO 10/2002

Kommentar abgeben