Peugeot 206 RC 2,0

23. Juni 2004
1.770 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Peugeot
Klasse:Kleinwagen
Antrieb:Vorderrad
Treibstoff:Benzin
Leistung:177 PS
Testverbrauch:10,2 l/100km
Modelljahr:2003
Grundpreis:22.900 Euro

Neues Topmodell des erfolgreichen Peugeot-Kleinwagens: 206 RC mit 177 PS

In den vergangenen drei Jahren dominierte Peugeot mit dem 206 WRC die Rallye-WM, jetzt schlachtet man diesen Erfolg auch in der Serienproduktion aus, und zwar mit dem neuen 206-Topmodell RC. Dem fehlt zum Rallye-Bruder nicht nur das W im Namen, sondern auch die Kombination Turbo & Allradantrieb. Trotzdem geht´s mit dem frontgetriebenen Sauger richtig sportlich zur Sache: 177 PS aus einem Zweiliter-Vierzylinder sorgen für mächtigen Vorwärtsdrang, vor allem höhertourig – wo sich noch sportlich-kerniger Auspuff-Sound dazumischt. In Szene setzt sich der RC aber auch optisch. Schweller, Spoiler & Schürzen im Racing-Look sowie fesche 17-Zöller lassen keinerlei Zweifel an den Sport-Ambitionen des kleinen Franzosen aufkommen – und wenn doch, wird man innen von festen Extrem-Schalensitzen in die Zange genommen, darf ein handliches Sport-Lenkrad begreifen und sich über Alcantara- und Karbon-Look-Aufputz ebenso freuen wie über eine leder-ummantelte Instrumenten-Haube.
Freude kommt auch in Sachen Handling auf. Der Top-206 klebt selbst in sehr flott gefahrenen Kurven förmlich auf der Straße, die Lastwechselanfälligkeit ist aber trotz überarbeiteter Hinterachse nach wie vor gegeben. Doch das ist in diesem Fall nicht schlimm, denn im RC werkt ein (abschaltbares) ESP. Und ein bisserl Quer-Verkehr im Sinne des erfolgreichen Rallye-Bruders muss ja auch irgendwie sein.

TECHNIK
4-Zylinder-Reihe, 4-Ventil-Technik, 1997 ccm, 130 kW (177 PS) bei 7000/min, max. Drehmoment 202 Nm bei 4750/ min, Fünfgang-Getriebe, Vorderradantrieb, vorne: Dreiecksquerlenker, Stabilisator, Federbeine, hinten: Längslenker, Stabi., Zugstreben, Teledämpfer, Schraubenfedern, Scheibenbremsen v/h (v bel.), ABS, L/B/H 3822/1670/1426 mm, Radstand 2445 mm, 4 Sitze, Wendekreis 10,5 m, Servo, Reifendimension 205/40 R 17, Tankinhalt 50 l, Reichweite (bis Tankres.) 440 km, Kofferraumvolumen 245-1130 l, Leergewicht 1084 kg, zul. Gesamtgewicht 1550 kg, 0-100 km/h 7,4 sec, 60-100 km/h (im 4. Gang) 8,7 sec, Spitze 225 km/h, Steuer (jährl.) EUR 699,60, Normverbrauch (Stadt/außerorts/Mix) 11,8/ 6,7/8,6 l, Testverbrauch 10,2 l ROZ 95
Preis: EUR 22.900,-

FAHREN & FÜHLEN
Der Vierventil-Vierzylinder läuft am Stand nicht ganz ruhig, dreht mühelos hoch, Sound & Power ab mittleren Touren sportlich, sehr gute Fahrleistungen. Lenkung: schwergängig, zarte Antriebseinflüsse, präzise, etwas zu indirekt. Griffiges Volant, leider nicht in der Reichweite verstellbar (Sitzposition daher 206-typisch schlecht). Schaltung: leichtgängig, etwas knochig. Fein dosierbare Bremsen, kräftig & standfest. Das harte Sportfahrwerk verdaut hohen Kurvenspeed, trotz modifizierter Hinterachse ist der 206 aber nach wie vor lastwechselanfällig, ESP greift helfend, wenn auch eher spät ein. Plus: bis auf Nässe selten Traktions-Probleme. Straffes, enges Sport-Gestühl mit Top-Seitenhalt selbst im Schulter-Bereich. Minus: schwer erreichbare Lehnenverstellung, Schenkelauflage könnte üppiger sein.

PLATZ & NUTZ
Vorne viel Platz, im nur für zwei zugelassenen Fond beim Knie-Bereich etwas eng. Kofferraum volumensmäßig im Klassenschnitt, große Öffnung, niedrige Ladekante, Gepäcknetz, 2:1-Umlege-Sitze. Minus: bescheidene Ablagen-Auswahl, Tank extra zu sperren, Schalter für Fensterheber und Sitzheizung ungünstig platziert. Aufgrund der 17-Zöller Pannen-Spray statt Notrad. Pluspunkte: Radio-Fernbedienung, Regen- und Lichtsensor (ersterer arbeitet nicht perfekt), beide Vordersitze in der Höhe verstellbar und mit Easy-Entry-Funktion (klappen und fahren zum leichteren Fond-Einstieg nach vorne).

DRAN & DRIN
Sportlich-luxuriöse Mitgift, u.a. Serie: Leder-Volant, Teil-Alcantara-Polsterung, beheizbare Sportsitze, Klimaautomatik, beheiz- und anklappbare E-Außenspiegel, 17-Zoll-Aluräder, Bordcomputer, FB-Zentralsperre. Einzige Extras: Metallic-Lack sowie die Kombination Navigation, Telefon plus CD-Wechsler (letzterer auch als Einzelposten erhältlich). Innen wie außen sportlich-hochwertig aufgeputzt, nach wie vor fesches Design, Verarbeitung ohne grobe Patzer.

SICHER & GRÜN
Adaptive Frontairbags (beifahrerseitig abschaltbar), Seitenairbags, ABS, Bremsassistent, ESP, Isofix-Halterungen (auch am Beifahrer-Sitz), für alle vier Plätze Dreipunktgurte und Kopfstützen (reichen vorne bis 1,85 m, hinten bis 1,75 m). Ab Jahresende serienmäßig auch durchgehende Kopfairbag-Vorhänge. Umwelt-Check ohne Patzer, Verbrauch gerade noch im Rahmen.

PREIS & WERT
Preislich praktisch gleichauf mit den ähnlich starken Kollegen Mini Cooper S, Renault Clio Sport und MG ZR. Zwei Jahre Neuwagen-Garantie inklusive Mobilitäts-Schutz, zwölf Jahre Antidurchrost-Versprechen. Werthaltung nur im Klassen-Vergleich OK. Dichtes Werkstatt-Netz, Service und Ölwechsel alle 30.000 Kilometer.

ALLES-AUTO-TESTURTEIL :
Glaubwürdig sportlicher Kleinwagen, dabei gar nicht richtig unvernünftig.

Diesen Test finden Sie in ALLES AUTO 11/2003

Fotos: Alois Rottensteiner

Kommentar abgeben