Peugeot 308 SW 2,0 HDi Exclusive

23. Juli 2008
1.743 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Peugeot
Klasse:Kombi
Antrieb:Vorderrad
Treibstoff:Diesel
Leistung:136 PS
Testverbrauch:7 l/100km
Modelljahr:2008
Grundpreis:26.940 Euro

Geräumiger Kompakt-Kombi: Peugeot 308 SW mit eigenwilliger Heck-Optik

Der Peugeot 308 ist dynamischer als sein Vorgänger, mehr Platz bietet er jedoch nicht. Beim neuen Kombi, dem 308 SW, sieht es ähnlich aus. Gleicher Radstand wie der 307 SW, der Innenraum wuchs trotz acht Zentimeter mehr Länge und viereinhalb mehr Breite nur unwesentlich.
Das soll aber keine Kritik sein. Immerhin fasst der 308 SW deutlich mehr Ladegut als etwa ein Golf Variant oder selbst der große Bruder 407 SW. Und lässt sich mittels Zukauf-Sitzen um weitere zwei (Kinder-) Plätze erweitern. Die Entscheidung dazu kann auch nach dem Kauf fallen, unser fünfsitziger Testwagen war etwa schon für sieben Personen zugelassen. Die Breite des 308 erlaubt nun drei identische Fondsitze, alle einzeln längs verstell- und ausbaubar. Zudem lassen sich die Lehnen, aber auch die ganzen Möbel vorklappen (Letzteres allerdings nur bei einigermaßen weit vorgerückten Frontsitzen). Mit einer komplett ebenen Ladefläche wartet der Peugeot allerdings in keiner Konfiguration auf.
Der getestete Zweiliter-Diesel entpuppte sich als idealer Motor für den Kompakt-Kombi: leise, durchzugsstark und einigermaßen sparsam. Die 850 Euro Mehrpreis gegenüber dem 1600er sind jedenfalls gut angelegt.

FAHREN & FÜHLEN
Der Vierzylinder-Diesel läuft leise und liefert ordentliche Fahrleistungen. Getriebe lang übersetzt und ausreichend exakt zu schalten. Niedrige Fahrgeräusche. Weiche, komfortable Federung, sicheres Fahrverhalten. Angenehme Lenkung, standfeste Bremsen. Bequeme Möbel, vernünftige Sitzposition.

PLATZ & NUTZ
Viel Platz in beiden Reihen, großer Kofferraum. Die Rücksitze lassen sich einzeln längs verschieben, vorklappen und auch in der dritten Reihe montieren. Beifahrer-Lehne umlegbar. Ausreichend Ablagen, gute Cockpit-Ergonomie. Große Heckklappe mit separat zu öffnendem Fenster.

DRAN & DRIN
Als Exclusive“, in der dritten von vier Ausstattungslinien, fein bestückt. Die Extra-Liste lässt Raum zur Aufbesserung. Ansehnliche und angenehm anzugreifende Materialien, gute Verarbeitung.

SICHER & GRÜN
Sieben Airbags (einer davon schützt die Fahrerknie) und klassenübliche Fahrhilfen serienmäßig, Spurhalte-Assistent gegen Aufpreis. Diesel-Partikelfilter Ehrensache, vernünftiger Verbrauch.

PREIS & KOSTEN
Die Kombis von VW Golf und Ford Focus kosten ausstattungsbereinigt mehr, Opel Astra, Renault Mégane und Skoda Octavia etwa gleich viel. Billiger ist der Kia Cee´d, sieben Sitze hat aber keiner der Konkurrenten. Zwei Jahre Garantie für Fahrzeug und Mobilität, zwölf gegen Durchrosten. Werthaltungs-Prognose positiv.

FAZIT: :
Geräumiger und komfortabler Kompakt-Kombi mit Siebensitz-Option.

308er-Cockpit: ergonomisch einwandfrei – mit Ausnahme der schlecht ablesbaren Instrumente

TECHNIK
R4, 16V, Turbo, 1997 ccm, 100 kW (136 PS) bei 4000/min, max. Drehmoment 320 (kurzzeitig 340) Nm bei 2000/min, Sechsgang-Getriebe, Vorderradantrieb, Scheibenbremsen v/h (v bel.), L/B/H 4500/1815/ 1564 mm, Radstand 2708 mm, 5-7 Sitze, Wendekreis 11,4 m, Reifendimension 215/55 R 16, Tankinhalt 60 l, Reichweite (bis Tankreserve) 770 km, Kofferraumvolumen 573-1736 l, Leergewicht 1575 kg, zul. Gesamtgewicht 2215 kg, max. Anh.-Last 1650 kg, 0-100 km/h 11,1 sec, 60-100 km/h (im 4./5. Gang) 9,5/ 13,8 sec, Spitze 201 km/h, Steuer (jährl.) EUR 501,60, Werkstätten in Österreich 190, Inspektion/Ölwechsel alle 30.000/30.000 km, Normverbr. (Stadt/außerorts/Mix) 7,6/4,9/5,9 l, Testverbrauch 7,0 l Diesel, CO2 (Norm/Test) 155/185 g/km
Preis: EUR 26.940,-

Serienausstattung: Front-, vordere Seiten- und durchgehende Kopfairbags, Fahrer-Kniebag, ABS, ESP, Bremsassistent, Isofix, Klimaautomatik mit Parfumspender, CD-Radio mit 6 LS und Lenksäulen-FB, Bordcomputer, vier E-Fensterheber, el. verst., beheiz- und klappb. Außenspiegel, aut. abblend. Innenspiegel, Lederlenkrad, Tempomat mit Begrenzer, Licht- und Regensensor, Einparkhilfe h, Dachreling, Nebelscheinwerfer, Aluräder, FB-Zentralsperre, el. Panoramadach etc.
Extras: Spurhalte-Assistent EUR 583,-, Festplatten-Navigation EUR 2462,-, Alarmanlage EUR 402,-, Sitzheizung v EUR 363,-, Trenn-Netz EUR 101,-, zusätzliche Sitze je EUR 324,-, Bluetooth-Schnittstelle EUR 259,-, CD-Wechsler EUR 402,-, E-Fahrersitz mit Memo EUR 454,-, Lederpolsterung ab EUR 1814,-, Metallic-Lack ab EUR 454,-, Bi-Xenon-Kurvenlicht EUR 1024,- etc.


Fotos: Robert May

Diesen Test finden Sie in ALLES AUTO 6/2008

Kommentar abgeben