Porsche Cayenne Tiptronic

22. Dezember 2004
1.941 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Porsche
Klasse:Geländewagen/SUV
Antrieb:Allrad
Treibstoff:Benzin
Leistung:250 PS
Testverbrauch:15,7 l/100km
Modelljahr:2004
Grundpreis:60.800 Euro

Porsche Cayenne: als neues V6-Einstiegsmodell weit günstiger als mit V8

Die anfangs heftig kritisierte Grundidee des Porsche-Cayenne-Designs – Aufblasen“ des 911er-Stylings anstelle eines eigenständigen Design-Ansatzes – scheint sich als gute herauszukristallisieren. Denn auf den Cayenne wird gerade deshalb geschaut, weil er aussieht wie ein Porsche, und, noch wichtiger, er wird auch gekauft.
Einen weiteren Verkaufszahlen-Schub könnte jetzt das Einstiegsmodell bringen, mit einem 250 PS starken 3,2-Liter-V6 aus dem VW-Regal – zur Erinnerung: Der Cayenne-Unterbau ist identisch mit jenem des VW Touareg, dessen Motoren passen daher auch problemlos in den Offroad-Porsche.
Klingt nicht schlecht, 250 PS. Mehr als 2,2 Tonnen Leergewicht relativieren die Sache aber gewaltig. Mit Automatikgetriebe ist nicht mehr als ein Beschleunigungswert von 9,7 Sekunden auf 100 km/h drin. Porsche-Enthusiasten werden aufheulen, denn ein derartiges Beharrungsvermögen gab es in Zuffenhausen seit Jahrzehnten nicht mehr.
Allerdings: SUV-Fahrer wollen im Normalfall kein Rennauto, sondern einen souveränen, geräumigen und soliden Weggefährten für alle Jahreszeiten. Und das ist der Cayenne auch mit 250 PS. Zudem kostet er um ganze 16.000 Euro weniger als sein V8-Bruder und bietet auch mit V6 einen Sound, wie ihn allein Porsche komponieren kann.

TECHNIK
V6, 4-Ventil-Technik, 3189 ccm, 184 kW (250 PS) bei 6000/min, max. Drehmoment 310 Nm bei 2500/min, Sechsgang-Automatik m. Tipp-Schaltung, Allradantrieb, vorne: doppelte Dreiecksquerlenker, hinten: Mehrlenkerachse, vorne und hinten: Stabilisator, Schraubenfedern, Teleskopdämpfer, Scheibenbremsen v/h (bel.), ABS, L/B/H 4782/1928/1699 mm, Radstand 2855 mm, 5 Sitze, Wendekreis 11,9 m, Servo, Reifendim. 235/65 R 17, Tankinhalt 100 l, Reichw. (bis Tankres.) 540 km, Kofferraumvol. 540-1770 l, Leergewicht 2245 kg, zul. Gesamtgew. 2945 kg, max. Anh.-Last 3500 kg, 0-100 km/h 9,7 sec, Spitze 214 km/h, Steuer (jährl.) EUR 1056,-, Normverbr. (Stadt/außerorts/Mix) 18,4/10,7/13,5 l, Testverbrauch 15,7 l ROZ 98
Preis: EUR 60.800,-

FAHREN & FÜHLEN
Der V6 aus dem Hause VW bemüht sich redlich um passable Fahrleistungen, er geht nicht allzu laufruhig, aber bullig und vor allem soundstark ans Werk. Die adaptive Sechsgang-Automatik schaltet schnell und ruckarm, nach kräftigem Gasgeben bleibt sie aber zu lang in den niedrigen Gängen. Gelungen: die sehr neutrale Fahrwerksabstimmung, die präzise (wenn auch schwergängige) Lenkung mit wenig Rückstellkräften und die äußerst wirksamen sowie fein dosierbaren Bremsen. Die (optionale) Luftfederung überrascht mit größerem Komfort als beim Cayenne S (V8-Modell) und guten Offroad-Eigenschaften. Große und straffe Sitze mit ausreichendem Seitenhalt.

PLATZ & NUTZ
Sehr gutes Platzangebot vorne, hinten bis auf die durchschnittliche Beinfreiheit ebenfalls großzügig. Positiv: Der ausgewachsene, glattflächige Kofferraum mit niedriger Ladekante, die weit aufschwingende Heckklappe samt separat öffnender Scheibe sowie die zahlreichen Ablagen. Die Fondsitzbank kann man 2:1 geteilt umlegen (Kopfstützen müssen dafür runter). Sehr große Außenspiegel, Karosserie-Übersicht nur nach schräg hinten unbefriedigend. Weniger gut: der porsche-typisch auf der linken Seite platzierte Zündschlüssel sowie der dünne Lenkrad-Kranz.

DRAN & DRIN
Serie: Lederpolsterung, manuelle Klimaanlage, FB-Zentralsperre, beheiz- und anklappbare E-Außenspiegel, elektrische Sitzverstellung, Skisack, Nebelscheinwerfer, CD-Radio, Alufelgen, Regensensor, Alarmanlage. Extra: Luftfederung, Klimaautomatik (auch 4-Zonen), Bi-Xenon-Scheinwerfer mit Kurvenlicht, Navigation, E-Glas-Schiebedach, Einparkhilfe, Tempomat, Bose-Soundsystem mit 14 LS, CD-Wechsler, Freisprecheinrichtung, Reifendruckkontrolle, Anhängevorrichtung, Dachreling, div. Alufelgen bis 20 Zoll etc. Auch mit Sechsgang-Schaltgetriebe erhältlich. Gute Material-, aber nicht ganz perfekte Verarbeitungs-Qualität.

SICHER & GRÜN
Sicherheit an Bord: Front- und Seitenairbags vorne, durchgehender Kopfairbag-Vorhang, ABS, elektron. Stabilitätskontrolle (PSM), fünf Dreipunktgurte mit Straffern und Gurtkraftbegrenzern, fünf Kopfstützen (reichen vorne bis 1,85 m, hinten bis 1,70 m Körpergröße), Isofix-Halterungen. Extra: Reifendruck-Kontrolle. Abgesehen vom (gewichtsbedingt) hohen Verbrauch kein Minus beim Umwelt-Check.

PREIS & WERT
Zwar der günstigste Cayenne, trotzdem noch einige Tausender über der teuren Konkurrenz von BMW (X5) und Mercedes (M-Klasse) angesiedelt. Zwei Jahre Fahrzeug-Garantie, Mobilitätsschutz jährlich verlängerbar, zehn Jahre Garantie gegen Durchrosten. Service alle 30.000 Kilometer, dünnes Werkstattnetz, voraussichtlich gute Werthaltung.

ALLES-AUTO-TESTURTEIL :
Cayenne V6: Für einen Porsche gemächlich, im Konkurrenz-Vergleich aber solide motorisiert.

Diesen Test finden Sie in ALLES AUTO 4/2004

Fotos: Alois Rottensteiner „

Kommentar abgeben