Renault Kangoo Be Bop dCi DPF

25. Juni 2009
Keine Kommentare
3.181 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Renault
Klasse:Van
Antrieb:Vorderrad
Treibstoff:Diesel
Leistung:103 PS
Testverbrauch:6,5 l/100km
Modelljahr:2009
Grundpreis:19.750 Euro

Luftig-heller Kurz-Kangoo: Fahrspaß ohne Fahrfreude

Was soll denn das?”, könnte es einem angesichts des fragwürdigen Be Bop-Konzepts kommen. Für einen Familientransporter ist der 34 Zentimeter kürzere Kangoo mit seinen zwei Türen und seinen vier Sitzen zu unpraktisch, in den Cabrio-Genuss kommen nur die rund zehn Zentimeter höher sitzenden Fond-Passagiere, und Fahrfreude kommt weder beim 1600er-Benziner auf noch beim getesteten 1500er-Diesel.
Faszination muss der Be Bop über seine Andersartigkeit beziehen. Fast vier Quadratmeter Fensterflächen machen ihn luftig wie kaum ein anderes Auto, leider lassen sich die Gläser im Dach nicht per Rollo abdunkeln. Von dieser und manch anderer Praxis-Schwäche muss die ordentliche Serien-Mitgift ablenken, sie tut´s gemeinsam mit buntem Polstern innen und auffälliger Zweifarben-Lackierung außen – zum Granitsilber von Motorhaube und Frontpartie gibt´s wahlweise ein Rot, Weiß, Orange oder Schwarz. Und als Abrundung bietet der kurze Kangoo drei Zentimeter mehr Bodenfreiheit. Wer zufällig auf all diese Zutaten steht, bekommt mit dem Be Bop ein schlicht konkurrenzloses Fahrzeug.

FAHREN & FÜHLEN
Mittelmäßig gedämmter Diesel ohne großes Turboloch, aber auch ohne großen Turboschub. Ordentliche Schaltung, ausreichend direkte Lenkung, Bremsen OK. Eher straffes Fahrwerk mit Hoppel-Neigung ob kurzem Radstand, dafür sicher-untersteuernd in zu flott angegangenen Kurven. Seitenwind-anfällig. Sitze mit kurzer Schenkelauflage.

PLATZ & NUTZ
Viel Passagier-Platz, die zwei Einzelsitze im (mühsam zu enternden) Fond hätte man breiter machen können, dafür lassen sie sich verschieben, zusammenfalten und ausbauen – so gesehen reicht auch das Kofferraum-Volumen. Plus: viele Ablagen, niedrige Ladekante, elektrisch versenkbare Heckscheibe, kleiner Wendekreis. Minus: keine Memory-Funktion für die Easy-Entry-Vordersitze, starke Innenraum-Aufheizung ob großzügiger Glasflächen, Lenkrad nur, Sitze nicht in der Höhe verstellbar.

DRAN & DRIN
Ordentliche Serienausstattung, überschaubare Optionen-Liste. Witziger, wenn auch etwas kindischer Look innen wie außen. Klapperfreie Verarbeitung, Materialien haptisch nicht sehr hochwertig.

SICHER & GRÜN
Serienmäßig ESP, aber nur vier Airbags (die optionalen Kopfpolster-Vorhänge der Normal-Version gibt´s beim Be Bop nicht), immerhin Isofix-Halterungen vorne und hinten. Verbrauch absolut im Rahmen, Partikelfilter an Bord.

PREIS & KOSTEN
Keine direkten Konkurrenten, der Be Bop ist rund 1300 Euro günstiger und etwas besser bestückt als der familienfreundlichere Normal-Kangoo. Zwei Jahre Garantie (verlängerbar), zwölf gegen Durchrosten, lebenslanger Mobilitäts-Schutz bei Service-Treue. Werthaltung fraglich.

FAZIT: :
Witziger Kastenwagen-Ableger ohne offensichtliche Zielgruppe.

Blaue Farbflächen täuschen über hartes Plastik hinweg, ergonomisch ist der Kangoo-Arbeitsplatz OK

TECHNIK
R4, 8V, Turbo, 1461 ccm, 76 kW (103 PS) bei 4000/min, max. Drehmoment 240 Nm bei 2000/min, Sechsgang-Getriebe, Vorderradantrieb, Scheibenbremsen v/h (v bel.), L/B/H 3871/1829/1825 mm, Radstand 2313 mm, 4 Sitze, Wendekreis 9,6 m, Reifendimension 205/60 R 16, Tankinhalt 60 l, Reichweite (bis Tankreserve) 815 km, Kofferraumvolumen 214-1462 l, Leergewicht 1486 kg, zul. Gesamtgew. 1888 kg, max. Anh.-Last 1050 kg, 0-100 km/h 12,6 sec, 60-100 km/h (im 4./5. Gang) 9,1/ 12,3 sec, Spitze 168 km/h, Steuer (jährl.) EUR 343,20, Werkstätten in Österreich 204, Inspektion/Ölwechsel alle 30.000/30.000 km, Normverbrauch (Stadt/außerorts/Mix) 6,4/ 5,3/5,7 l, Testverbrauch 6,5 l Diesel, CO2 (Norm/Test) 151/172 g/km
Preis: EUR 19.750,-

Serienausstattung: Front-, vordere Seitenairbags, ESP, Isofix v/h, Klimaanlage, Nebelscheinwerfer, CD-Radio mit MP3-Funktion sowie Lenkrad-FB und 4 LS, E-Fensterheber, ausstellbare Panoramadachfenster v, Glasschiebedach h, FB-Zentralsperre, el. verstell,- beheiz- und klappbare Außenspiegel, Bordcomputer, Aluräder, Metallic-Lack, Licht- und Regensensor etc.
Extras: Einparkhilfe hinten EUR 321,-, Klimaautomatik EUR 385,-, Schnittstelle USB/AUX/Bluetooth EUR 321,-, CD-Navigation inkl. Bluetooth-Freisprecheinrichtung EUR 1284,-, Tempomat EUR 321,-, Trenn-Netz EUR 173,-

Diesen Test finden Sie in ALLES AUTO 5/2009


Fotos: Robert May