Saab 9-3 Turbo X

24. September 2008
2.241 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Saab
Klasse:Limousine
Antrieb:Allrad
Treibstoff:Benzin
Leistung:280 PS
Testverbrauch:12,4 l/100km
Modelljahr:2008
Grundpreis:53.720 Euro

Saab 9-3: Allrad-Premiere mit 280 PS starkem Sondermodell

Streng genommen ist es ja nicht Saabs erster Allrad-Anlauf. Der 9-2X basierte auf dem Subaru Impreza und wurde offiziell ebenso wenig in Europa verkauft wie der vom Chevrolet Trailblazer abgeleitete 9-7X. Jetzt hingegen startet Saabs Allrad-Zukunft in der alten Welt. Opel entwickelte nämlich für den Insignia ein brandneues 4×4-System – und das passt auch in den aktuellen Saab 9-3. So kommt die schwedische Konzerntochter in den Genuss der Premiere.
Die ist jedenfalls gelungen: Traktion und Straßenlage des Turbo-X sind Spitze, nicht zuletzt dank des aktiven Sperrdifferenzials an der Hinterachse. Der Allrad-93 läuft wie auf Schienen, im Trockenen ist ein Einsatz des ESP kaum zu provozieren. Das Beste aber: Der Fahrer merkt von alldem nichts.
Sonst hat die Limousine wenig Neues zu bieten. Trotz 25 Mehr-PS gegenüber dem Fronttriebler fühlt sich der aufgeladene V6-Benziner erstaunlich zäh an. Weder Durchzug noch Drehfreude überzeugen, am wenigsten der Verbrauch – in der Stadt schluckt der Turbo-X bald einmal 16 Liter. Für die Umwelt dennoch kein Problem. Schon sein saftiger Preis wird die Verbreitung des schwedischen Sondermodells in Grenzen halten.

FAHREN & FÜHLEN
Der Durchzug des Turbo-V6 hält mit dem dumpfen Sound nicht mit. Erst bei fleißigem Hochdrehen adäquate Fahrleistungen. Angenehme Schaltung, aber Ruckel-Neigung in den unteren Gängen. Präzise Lenkung, hartes Fahrwerk. Hoher Kurvenspeed, neutral im Grenzbereich. Bremsen top. Bequeme Sitze, nur die Kopfstützen stehen zu weit vor.

PLATZ & NUTZ
Vorne viel, hinten ausreichend Bewegungsfreiheit. Glattflächiger, nicht allzu großer Kofferraum mit 2:1 umlegbaren Fondlehnen samt Durchreiche. Wenige, aber brauchbare Ablagen, wertvollen Platz kostet das in der Mittelkonsole sitzende Zündschloss. Gute Ergonomie, angenehme Klimaautomatik mit sympathischer Regelung. Nachteile: kurzer Lenkrad-Längsverstell-Bereich, kleine Außenspiegel, serienmäßig keine One-Touch-Fensterheber.

DRAN & DRIN
Als Topversion gut, aber bei weitem nicht komplett ausgestattet. Wichtige Goodies schlummern in der Extra-Liste. Auch mit Automatik zu haben. Solide Verarbeitung. Edles Leder, ansehnliche Kunststoffe.

SICHER & GRÜN
Sechs Airbags und die üblichen E-Fahrhilfen Serie, mittlere Fond-Kopfstütze gegen Aufpreis. Selbst bei wirtschaftlicher Fahrweise hoher Verbrauch an Super Plus.

PREIS & KOSTEN
Einzig der Mercedes C 350 4MATIC ist teurer. Die potenten und ebenfalls mehrzylindrigen Allrad-Versionen von Alfa 159, Audi A4, BMW 330xi und Volvo S60 kosten weniger. Zwei Jahre Garantie inklusive Mobilität, zehn Jahre gegen Durchrosten. Hoher Wertverlust.

FAZIT: :
Teures Sondermodell zur Premiere des tollen Allradantriebs.

Das Cockpit des Top 9-3 ist übersichtlich und bedienfreundlich, dazu mit feinem Leder geschmückt

TECHNIK
V6, 24V, Turbo, 2792 ccm, 206 kW (280 PS) bei 5300/min, max. Drehmoment 400 Nm bei 1900-4500/min, Sechsgang-Getriebe, Allradantrieb, Scheibenbremsen v/h (bel.), L/B/H 4647/1802/1450 mm, Radstand 2675 mm, 5 Sitze, Wendekreis 11,4 m, Reifendimension 235/ 45 R 18, Tankinhalt 61 l, Reichweite (bis Tankreserve) 440 km, Kofferraumvol. 425 l, Leergewicht 1720 kg, zul. Gesamtgewicht 2200 kg, max. Anh.-Last -, 0-100 km/h 5,7 sec, 60-100 km/h (im 4./5. Gang) 7,9/ 10,4 sec, Spitze 250 km/h, Steuer (jährl.) EUR 1201,20, Werkstätten in Österreich 21, Inspektion/Ölwechsel verschleißabhängig, Normverbrauch (Stadt/außerorts/Mix) 15,9/7,5/ 10,6 l, Testverbrauch 12,4 l ROZ 98, CO2 (Norm/Test) 254/289 g/km
Preis: EUR 53.720,-

Serienausstattung: Front-, vordere Seiten- und durchgehende Kopfairbags, ABS, ESP, Bremsassistent, Isofix, Reifendruckkontrolle, Klimaautomatik, CD-Radio mit 4 LS, E-Fensterheber, beh. E-Außenspiegel, Bordcomputer, Tempomat, Multifunktions-Lederlenkrad, Lederpolsterung, Sitzheizung v, Metallic-Lack, Nebelscheinwerfer, Bi-Xenon-Licht, FB-Zentralsperre etc.
Extras: getönte Fondscheiben EUR 353,-, mittlere Fond-Kopfstütze EUR 151,-, Business-Paket (Touch-Screen-Navi, Bluetooth, 7 LS etc.) EUR 3379,-, Sicht-Paket (Regensensor, aut. abbl. Innen- und Außenspiegel, Kurvenlicht) EUR 706,-, Sport-Premium-Lederpolsterung EUR 1765,-, Komfort-Paket (Außenspiegel el. klappb., Einparkhilfe h, One-Touch-Fensterheber v) EUR 615,-, erweiterter Diebstahlschutz EUR 610,-, E-Sitze v mit Fahrer-Memory EUR 1710,-, E-Schiebedach EUR 1337,-, 19-Zoll-Räder EUR 1009,-, Aschenbecher EUR 30,-, CD-Wechsler EUR 504,- etc.


Fotos: Robert May

Diesen Test finden Sie in ALLES AUTO 7-8/2008

Kommentar abgeben