Subaru Legacy 2,0 D Touring Wagon

23. Juli 2008
Keine Kommentare
2.565 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Subaru
Klasse:Kombi
Antrieb:Allrad
Treibstoff:Diesel
Leistung:150 PS
Testverbrauch:6,8 l/100km
Modelljahr:2008
Grundpreis:34.490 Euro

Das hätte sich Rudolf Diesel wohl nie gedacht: Bei Subaru boxt sein Selbstzünder

So richtig leicht hatte es Subaru hier zu Lande nie. Die Allrad-Pioniere boten zwar stets Fahrzeuge mit hoher Fertigungsqualität, ein jugendlicheres Image als andere Nippon-Hersteller konnten aber selbst die Rallye-Erfolge des Impreza nicht herbeizaubern. Doch auf der Suche nach einem soliden Allrad-Kombi wurde man bei Subaru stets fündig. In den letzten Jahren setzte den Japanern dabei die Konkurrenz, allen voran Skoda, ziemlich zu – die Erklärung war simpel: Es gab keinen Diesel im Programm.
Ebenso simpel ist der Grund, warum das Warten auf den Selbstzünder so lang gedauert hat: Subaru wollte unbedingt am markentypischen Boxer-Motor festhalten. Und so präsentiert man jetzt nicht nur den ersten Diesel der Marke, sondern damit auch gleich den ersten Ölbrenner, der zylinder-technisch boxt.
Und die Fahreindrücke sind durchaus positiv: Die Laufruhe ist konzeptbedingt hervorragend, kultiviert agiert der Motor auch akustisch, zumindest wurde er nach innen gut gedämmt. Turboloch und Getriebeübersetzung hemmen zwar das Temperament, doch in Summe bleibt der neue Diesel der beste Partner für die Produkte des Hauses.

FAHREN & FÜHLEN
Vibrationsarm und gut gedämmt agiert der Boxer-Diesel, in Sachen Kraftentfaltung und Drehfreude setzt er dagegen keine Maßstäbe. Gelungene Lenkung, kurzwegige, aber hakelige Schaltung. Bremsen: gut zu dosieren, absolut fading-immun. Fahrwerk trotz straffer Abstimmung nicht unbequem, sicher-untersteuernd in flotten Kurven, dabei leicht lastwechselanfällig. Top-Traktion dank Allrad. 1A-Sitze.

PLATZ & NUTZ
Bis auf die mäßige Fond-Kopffreiheit (bei optionalem Schiebedach) genug Platz auf allen Sitzen. Kofferraum: breit, eben auch nach Umlegen der 2:1-Fondlehnen (Kopfstützen können dranbleiben), mit Kleinzeugfächern, Haken und Ösen. Verbesserungswürdig: Ablagen-Angebot, Klima-Harmonie. Handschuhfach nicht sperrbar, One-Touch-Fensterheber nur fahrerseitig. Gut: Ergonomie & Sitzposition.

DRAN & DRIN
Bereits ab Werk fein bestückt, da bleiben kaum Extras, ausgefallene Features sucht man allerdings auch vergeblich. Angenehmer Material-Eindruck, solide Verarbeitung, Styling zurückhaltend. Nicht mit Automatik zu haben.

SICHER & GRÜN
Sechs Airbags und die wichtigsten E-Helfer an Bord, ebenso aktive Kopfstützen und Isofix. Verbrauch angesichts von Größe & Allrad absolut OK, (derzeit noch) kein vollwertiger Partikelfilter verbaut.

PREIS & KOSTEN
Spürbar billiger als der neue Audi A4 Avant als kommender quattro, gleichauf mit dem Passat Variant 4motion, deutlich teurer als Skodas Octavia Combi 4×4, in jedem Fall serienmäßig besser bestückt. Drei Jahre Fahrzeug- und Mobilitäts-Garantie, zwölf gegen Durchrosten. Gute Werthaltung zu erwarten.

FAZIT: :
Interessante Alternative zu etablierten Diesel-Allrad-Kombis.

Sauber verarbeitet und in gefälligen Materialien gestaltet: Legacy-Kommandozentrale

TECHNIK
B4, 16V, Turbo, 1998 ccm, 110 kW (150 PS) bei 3600/min, max. Drehmoment 350 Nm bei 1800-2400/ min, Fünfgang-Getriebe, Allradantrieb, Scheibenbremsen v/h (v bel.), L/B/H 4720/1730/1470 mm, Radstand 2670 mm, 5 Sitze, Wendekreis 10,8 m, Reifendimension 215/45 R 17, Tankinhalt 64 l, Reichweite (bis Tankreserve) 825 km, Kofferraumvol. 459-1649 l, Leergewicht 1567 kg, zul. Gesamtgewicht 2000 kg, max. Anh.-Last 1700 kg, 0-100 km/h 8,9 sec, 60-100 km/h (im 4./Gang) 8,9 sec, Spitze 203 km/h, Steuer (jährl.) EUR 567,60, Werkstätten in Österreich 69, Inspektion/Ölwechsel alle 15.000/30.000 km (bzw. einmal jährlich), Normverbrauch (Stadt/ außerorts/Mix) 7,1/5,0/5,7 l, Testverbrauch 6,8 l Diesel, CO2 (Norm/ Test) 151/180 g/km
Preis: EUR 34.490,-

Serienausstattung: Front- und vordere Seitenairbags, durchgehende Kopfairbag-Vorhänge, fünf Dreipunktgurte und Kopfstützen, Stabilitätsprogramm, Bremsassistent, Isofix-Halterungen, FB-Zentralsperre, el. verstell-, beheiz und klappbare Außenspiegel, vier E-Fensterheber, Audio-System mit CD-Wechsler sowie mit 6 LS, E-Fahrersitz, Tempomat, Klimaautomatik, Aluräder, Nebelscheinwerfer, Lederlenkrad, Bordcomputer, Sitzheizung v, Xenon-Licht etc.
Extras: Lederpolsterung EUR 2427,-, Metallic-Lack EUR 629,-, schlüsselloser Zugang & Start EUR 642,-, E-Glas-Schiebedach EUR 1284,-, Zubehör: Einparkhilfe h EUR 572,-, Navigationssystem EUR 3384,- (Entfall CD- Wechsler)


Fotos: Robert May

Diesen Test finden Sie in ALLES AUTO 6/2008