Seat Leon 1,4 TSI FR

3. Mai 2013
Keine Kommentare
3.251 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Seat
Klasse:Kompaktwagen
Antrieb:Vorderrad
Treibstoff:Benzin
Leistung:122 PS
Testverbrauch:6,3 l/100km
Modelljahr:2013
Grundpreis:22.990 Euro

Kommt der bessere Golf womöglich aus Spanien?

Angela Merkel und ihre Landsleute sind in den südeuropäischen EU-Ländern zurzeit nicht rasend beliebt. Spanien darf sich jedoch über deutsche Hilfe freuen, denn praktisch gleichzeitig mit dem neuen Golf betritt dessen Plattform-Ableger Leon die Bühne – und nach sieben Jahren im Schatten der Generationen V und VI des kompakten Urmeters scheint der iberische Bruder jetzt so nahe am Bestseller wie noch nie.
Für viele könnte er überhaupt die bessere Wahl sein: schnittiger, agiler und billiger sind drei wichtige Kauf-Kriterien. Wo gilt es Abstrichen gegenüber dem Golf zu machen? Sicher nicht beim Platzangebot, das ist nahezu identisch – beim Seat nervt eher die deutlich höhere Ladekante. Fühlbar gesteigert werden konnte beim Leon die Materialanmutung, an die Hochwertigkeit des Wolfsburgers reicht sie freilich nicht heran.
Außerdem bietet der Golf bei den Extras mehr Auswahl, nicht nur in Sachen Komfort (z. B. DSG, Keyless-Go oder Park-Assistent), sondern zum Teil auch bei der Sicherheit. Dafür darf ein klassenunübliches Hightech-Feature ausgerechnet im Leon Premiere feiern: der Voll-LED-Scheinwerfer. Was doch auch zeigt, dass die Deutschen Spanien mehr als respektieren.

Ergonomie und Bedienung gefallen, beim FR lockern rote Nähte das dunkle Ambiente etwas auf

Motor & Getriebe
Der kultivierte Direkteinspritzer liefert dank Turbo genug Power über einen breiten Drehzahl-Bereich. Leichtgängig-exakte Schaltung.

Fahrwerk & Traktion
Trotz Sportfahrwerk guter Komfort, dabei agil und in flotten Kurven super sicher. Wirklich toll: die Traktion des Fronttrieblers. Tadellose, wenn auch giftig ansprechende Bremsen.

Cockpit & Bedienung
1A-Sitzposition. Recht intuitiv steuert man viele Funktionen über den zentralen Touch-Screen, zu dick sollten die Finger nicht sein angesichts der Display-Größe – Fahrzeug-Stillstand hilft. Ausreichend Ablagen.

Innen- & Kofferraum
Tadelloses Raumangebot, zu bemängeln gäbe es nur die geringe Schenkelauflage im Fond. Großer Kofferraum, der jedoch über eine hohe Ladekante befüllt werden will, dazu bleibt nach dem Umlegen der 2:1-Fondlehnen eine Stufe.

Dran & Drin
Die sportlichere der beiden Top-Varianten bietet einige Verwöhn-Features, dazu unpeinlich-dynamischen Aufputz. Günstige Extras, für diese Motorisierung kein DSG. Nicht durchgehend hochwertige Materialien, gute Verarbeitung.

Schutz & Sicherheit
Fahrerseitiger Knieairbag und Reifendruckkontrolle gehen über den Klassenschnitt hinaus. Gegen Aufpreis gibt´s dazu Fernlicht-Automatik samt Spurhalte-Assistent, einen Müdigkeits-Warner sowie Seitenairbags im Fond.

Sauber & Grün
Praxis-Verbrauch deutlich über der Werksangabe, aber voll ihm Rahmen. Das Start/Stopp-System ist auch bei tiefen Temperaturen aktiv.

Preis & Kosten
Deutlich günstiger als Bruder Golf, etwa gleichauf mit dem Ford Focus, die Koreaner sind billiger, Mégane & Astra etwas teurer. Kein Hit in Sachen Garantie-Umfang, dafür gebraucht kein Ladenhüter. Außerdem lange Service-Intervalle.

F A Z I T
So nah am Golf war der Leon noch nie.

Der Leon-Kofferraum ist groß und gut nutzbar, es nervt nur die hohe Ladekante

[ i]TECHNIK:[ /i]
R4, 16V, Turbo, 1395 ccm, 122 PS (90 kW) bei 5000-6000/min, max. Drehmoment 200 Nm bei 1400-4000/min, Sechsgang-Getriebe, Vorderradantrieb, Scheibenbremsen v/h (v bel.), L/B/H 4263/1816/1459 mm, Radstand 2636 mm, 5 Sitze, Wendekreis 10,2 m, Reifendimension 225/ 45 R 17, Tankinhalt 50 l, Reichweite 795 km, Kofferraumvolumen 380 l, Leergewicht 1224 kg, zul. Gesamtgewicht 1760 kg, max. Anh.-Last 1400 kg, 0-100 km/h 9,3 sec, 60-100 km/h (im 4./5. Gang) 8,3/10,8 sec, Spitze 202 km/h, Steuer (jährl.) EUR 438,-, Werkstätten in Österreich 147, Service verschleißabhängig (mind. alle 30.000 km bzw. 2 Jahre), Normverbrauch (Stadt/ außerorts/Mix) 6,5/4,4/5,2 l, Testverbr. 6,3 l ROZ 95, CO2 (Norm/Test) 120/145 g/km

Serienausstattung:
Front-, vordere Seiten- und durchgeh. Kopfairbags, Knieairbag fahrerseitig, Bremsassistent, ESP, Isofix, Reifendruckkontrolle, Sportfahrwerk, Tagfahrlicht, Berganfahrhilfe, Klimaautomatik, Lichtsensor, Aluräder, el. verstell-, beheiz- und klappbare Außenspiegel, vier E-Fensterheber, Tempomat, Lederlenkrad, FB-Zentralsperre, CD-Radio mit 8 LS und 5 Zoll-Touch Screen inkl. Lenkrad-FB und AUX/USB-Anschluss, Bluetooth für Telefon & Audio, Teilleder-Sportsitze m. Kreuzstütze, abgedunkelte Fond-Scheiben etc.

Extras:
Spurhalte- plus Fernlicht-Assistent EUR 340,-, Seitenairbags h EUR 380,-, Müdigkeitswarner EUR 150,-, Regensensor inkl. autom. abblend. Innenspiegel EUR 130,-, Alarmanlage EUR 300,-, Leder/ Alcantara-Polsterung EUR 560,-, Leder-Polsterung inkl. Sitzheizung v EUR 1430,-, Navigation EUR 720,-, Einparkhilfe h/v+h EUR 340,-/540,-, Österreich-Paket (Voll-LED-Scheinwerfer, 18 Zoll-Räder mit Reifen 225/40) EUR 1200,-, Lackierung rot/Metallic EUR 220,-/500,-, Seat-Soundsystem (10 LS) EUR 280,-, el. Panorama-Glasdach EUR 870,-, Winter-Paket (Sitze und Scheibenwaschdüsen heizbar, Scheinwerfer-Reinigungsanlage) EUR 420,-, 18 Zoll-Räder EUR 340,- etc.

Basis-Preis: EUR 22.990,-

Fotos: Robert May