Skoda Fabia TDI RS

30. März 2004
Keine Kommentare
2.707 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Skoda
Klasse:Kleinwagen
Antrieb:Vorderrad
Treibstoff:Diesel
Leistung:131 PS
Testverbrauch:6,2 l/100km
Modelljahr:2003
Grundpreis:20.140 Euro

Ein 131 PS starker Power-Diesel an der Spitze des Modellprogramms: Skoda Fabia RS

Obwohl Skoda im heurigen Jahr kein neues Modell auf den Markt brachte, konnten die Tschechen hier zu Lande im ersten Halbjahr mit 10.471 Stück exakt 1447 Fahrzeuge mehr als im Vorjahr absetzen. Hauptverantwortlich für den Aufschwung zeichnet dabei der Fabia. Mit 6719 zugelassenen Autos – das entspricht einem Plus von gut 40 Prozent – belegt man hinter dem Topseller VW Golf sogar den zweiten Platz in der Hitliste der meistgekauften Fahrzeuge.
Rechtzeitig zum anhaltenden Boom reicht die VW-Tochter nun das Topmodell der Baureihe, den Fabia RS, nach. Optisch wurde er unverkennbar auf Sportlichkeit getrimmt, man erkennt den kleinen Flitzer am markanten Front-, Heck- und Dachspoiler, grünen Bremssätteln, Sportauspuff und großen 16-Zoll-Rädern. Abgerundet wird der flotte Auftritt durch ein Sportfahrwerk, Sportsitze, ein Dreispeichen-Lederlenkrad, verchromte Rundinstrumente und Edelstahl-Pedale.
Der dynamische Auftritt lässt es nicht erahnen, doch unter der Haube des RS nagelt der bekannte 1,9-Liter-TDI mit 131 PS. Er spielt sein gewaltiges Drehmoment von 310 Newtonmetern erst nach Überwinden eines massiven Turbolochs bei rund 2000 Umdrehungen aus, bei 4000 Touren ist mit der brachialen Leistung schon wieder Schluss. Harmonischer wäre wohl der neue, deutlich kultiviertere und gleichmäßiger hochdrehende Zweiliter-Vierventil-TDI mit 136 PS. Billig ist der RS-Fabia auf keinen Fall, der attraktive Sprit-Verbrauch bringt jedoch mehr als nur einen Hauch Vernunft in den sportlichen Kleinwagen.

TECHNIK
4-Zylinder-Reihe, Turbo, 1896 ccm, 96 kW (131 PS) bei 4000/min, max. Drehmoment 310 Nm bei 1900/min, Sechsgang-Getriebe, Vorderradantrieb, vorne: Dreiecksquerlenker, Stabilisator, Federbeine, hinten: Verbundlenkerachse, Stabilisator, Schraubenfedern, Stoßdämpfer, Scheibenbr. v/h (v bel.), ABS, L/B/H 4002/1646/1436 mm, Radstand 2462 mm, 5 Sitze, Wendekreis 10,5 m, Servo, Reifendim. 195/45 R 16, Tankinhalt 45 l, Reichweite (bis Tankres.) 645 km, Kofferraumvol. 260-1016 l, Leergew. 1245 kg, zul. Gesamtgew. 1720 kg, 0-100 km/h 9,6 sec, 60-100 km/h (im 4./5. Gang) 7,1/12,1 sec, Spitze 204 km/h, Steuer (jährl.) EUR 475,20, Normverbrauch (Stadt/ außerorts/Mix) 6,7/4,2/5,1 l, Testverbrauch 6,2 l Diesel
Preis: EUR 20.140,-

FAHREN & FÜHLEN
Der durchschnittlich kultivierte 1,9-Liter-Vierzylinder spurtet nach Überwinden eines kräftigen Turbolochs mächtig los, bietet nur ein schmales nutzbares Drehzahlband, dafür aber ordentlichen Durchzug. Straffes, dennoch erstaunlich komfortables Fahrwerk (Filterschwächen nur bei höherem Tempo), neutrales Eigenlenkverhalten, spät eingreifendes ESP, mäßige Traktion bei vollem Power-Einsatz. Mittel-direkte, exakte und im richtigen Maß schwergängige Lenkung, spürbare Antriebseinflüsse, griffiges Volant. Leichtgängig-präzise und kurz geführte Schaltung, lange Getriebe-Übersetzung. Bremsen: sehr giftig und nicht optimal dosierbar, wirkungsvoll und standfest. 1A-Sitzposition, weiche Sportsitze mit gutem Seitenhalt und einfacher Verstellung.

PLATZ & NUTZ
Ordentliche Platzverhältnisse auf allen Sitzen, tolle Innen-Höhe vorne, etwas eingeschränkte Fond-Kniefreiheit. Relativ kleiner, gut nutzbarer und via geteilt umlegbarer Rücksitze erweiterbarer Kofferraum. Fabia-Plus: One-Touch-Fensterheber, ausreichend Ablagen, Fahrersitz in Höhe, Lenkrad auch in Reichweite verstellbar, kleiner Wendekreis, feine Ergonomie, kühlbares Handschuhfach. Mühsam: unübersichtliche Karosserie, kleiner rechter Außenspiegel, unpraktische Bedienung des (Aufpreis-)Tempomats.

DRAN & DRIN
RS-Serie: Klimaanlage, Fernbedien-Zentralsperre, Nebelscheinwerfer, CD-Radio inkl. 8 LS, Alufelgen, beheizbare E-Außenspiegel, Sportsitz, Sportfahrwerk etc. Extras: Alarm, Sitzheizung, E-Fensterheber hinten, Navigation, E-Schiebedach, Tempomat, Xenon-Licht etc. Top-Verarbeitung, strapazfähige Materialien. Das nüchterne Grund-Design wird beim RS sportlich aufgepeppt.

SICHER & GRÜN
Aufpreisfrei: Front- und Seitenairbags vorne, ABS, Traktionskontrolle, ESP, vier Kopfstützen (reichen vorne bis 1,90 m, hinten nur bis 1,70 m Körpergröße), vier Dreipunktgurte, Isofix-Halterungen. Extras: dritte Fond-Kopfstütze samt Dreipunktgurt. Nicht erhältlich: Bremsassistent, Kopfairbags. Ohne Tadel beim Grün-Check, angesichts der Leistung toller Verbrauch.

PREIS & WERT
Preis-Vergleich mit den Plattform-Brüdern: Der gleich starke Seat Ibiza liegt einen Hauch über dem Fabia, der VW Polo mit 100-PS-TDI ist rund 1500 Euro billiger. Zwei Jahre Gewährleistung, lebenslanger Mobilitäts-Schutz bei Service-Treue, zehn Jahre Antirost-Versprechen. Als starker Kleinwagen wohl nur mittelmäßig wertstabil, durchschnittlich dichtes Werkstatt-Netz, verschleißabhängiges Service kostet beim Neuwagen-Kauf 90 Euro Aufpreis, sonst gilt: Ölwechsel alle 15.000, Service alle 30.000 km.

Diesen Test finden Sie in ALLES AUTO 10/2003

ALLES-AUTO-TESTURTEIL :
Sportlicher Kleinwagen, börsel-schonend ist jedoch nur der Verbrauch.

Fotos: Alois Rottensteiner