So spart man beim Neuwagenkauf

31. März 2023
Keine Kommentare
745 Views
Aktuelles

Um Geld zu sparen, ist es beim Neuwagenkauf sinnvoll, nicht nur auf Schnäppchen zu achten, sondern auch darauf, wieviel bei der Versicherung für das ausgewählte Fahrzeug in Zukunft bezahlt werden soll und wie hoch dessen Verbrauch ist. Auch Internetportale sind zum Einschätzen von regionalen Fahrzeugpreisen hilfreich. Das hilft nicht nur, die Preise für einen Neuwagen besser einschätzen zu können, sondern im Idealfall ebenso, um mit dem Autohändler verhandeln zu können. In diesem Kontext ist es darüber hinaus völlig legitim und empfehlenswert, sich Vergleichsangebote zu holen.

Bei der Finanzierung sparen

Ein Großteil der gekauften Fahrzeuge werden nicht aus eigener Tasche oder aus Rücklagen finanziert, sondern über Leasing oder einen Autokredit. Am besten erstellt man eine simple Haushaltsrechnung mit Einnahmen sowie Ausgaben, um den frei verfügbaren Betrag zu ermitteln. Dieser bezeichnet folglich die Höchstgrenze der monatlichen Rückzahlung und somit, wie hoch der Preis des Neuwagens maximal sein darf.

Da es große Unterschiede bei den Zinssätzen für einen Autokredit gibt, ist ein Kreditvergleich sinnvoll. Dieser wird schnell und einfach online auf FINANZCHECK.de durchgeführt. Verbraucher haben somit eine optimale Übersicht über die günstigsten Konditionen, um ihr Traumauto zu realisieren.

Tipps für den Autokredit

Bei der Antragsstellung ist es ideal, einen zweiten Kreditnehmer hinzuzufügen. Damit sind bessere Konditionen möglich. Ebenfalls gilt es, auf die Möglichkeit von Sondertilgungen zu achten. Die Option außerplanmäßiger Rückzahlungen beschleunigt das Abbezahlen und spart Gesamtkosten.

Abschließend muss festgehalten werden, dass sich Autokäufer Zeit nehmen sollten; bei der Auswahl des Neuwagens als auch beim Gespräch mit dem Händler. Eine zweite Person dabei zu haben, ist hier ebenso hilfreich wie ein seriöses Auftreten. So funktioniert es dann auch mit dem Traumwagen.

Beitrags-Bild: Robert May