Suzuki Swift 1,6 VVT Sport

18. Januar 2007
Keine Kommentare
3.353 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Suzuki
Klasse:Kleinwagen
Antrieb:Vorderrad
Treibstoff:Benzin
Leistung:125 PS
Testverbrauch:8,6 l/100km
Modelljahr:2006
Grundpreis:16.900 Euro

125 PS zaubern aus dem nur 1070 Kilo schweren Suzuki Swift ein knackiges Spaßgerät

FAHREN & FÜHLEN
Der drehfreudige 16-Ventiler hat mit dem geringen Wagengewicht ein leichtes Spiel und bietet somit feine Fahrleistungen. Das magere Drehmoment wird durch das eng abgestufte und kurz übersetzte Fünfgang-Getriebe ausgeglichen, das sich knackig schalten lässt. Nachteil: hohes Drehzahl-Niveau auf der Autobahn. Fahrwerk: sportlich-straff mit wenig Sinn für Komfort, agiles Eigenlenkverhalten, nicht frei von (leicht kontrollierbaren) Heckschwenks – das ESP hat jedoch alles fest im Griff. Lenkung: direkt-präzise und angenehm schwergängig. Bremsen: fein dosierbar und wirksam. Die Sitze bieten viel Seitenhalt, sind für groß Gewachsene aber fast schon zu eng geschnitten und nicht weit genug absenkbar.

PLATZ & NUTZ
Großzügige Innen-Maße, die Fond-Kniefreiheit liegt sogar überm Klassenschnitt. Mittelmäßig geräumiges, glattflächiges Gepäckabteil, erweiterbar mittels 2:1 umlegbarer Lehnen oder komplett vorklappbarer Fondbank. Zahlreiche, gut nutzbare Ablagen, leichtes Rangieren dank Mini-Wendekreis und guter Rundumsicht. Vernünftige Ergonomie, nicht optimale Sitzposition, da Lenkrad nur in Höhe verstellbar. Umständlich: Der schlüssellose Zugang sperrt bei Einmal-Drücken des Knopfs am Türgriff nur die Fahrertür, erst beim zweiten Mal Beifahrertür und Heckklappe.

DRAN & DRIN
Ab Werk sehr gut ausgestattet, kein einziges Extra bestellbar. Nur als Dreitürer erhältlich. Durchwegs strapazfähige, aber nicht sonderlich hochwertige Materialien, solide Verarbeitung. Design: nüchtern-funktionell der Innenraum, gefällig aufgemotzt außen (Stichwort Schürzen, Stichwort doppelflutiger Auspuff).

SICHER & GRÜN
Volle Airbag-Bestückung, ESP sowie Isofix ab Werk, für alle fünf Plätze gibt es Dreipunktgurte und Kopfstützen. Der Verbrauch ist noch im Rahmen, allerdings verlangt der Sport-Swift nach teurem und nicht überall erhältlichem Super Plus.

PREIS & KOSTEN
Unter den kleinen Glühern ist der Swift nicht nur am besten ausgestattet, sondern auch am günstigsten. Citroën C2 VTS (122 PS) oder Nissan Micra 160 SR (110 PS) sind etwas teurer, der Ford Fiesta ST kostet noch mehr, bietet dafür aber 150 Pferde. Fein: drei Jahre Garantie inklusive Mobilitäts-Schutz, zwölf Jahre gegen Durchrosten. Werthaltungs-Aussichten fraglich.

FAZIT: :
Sportlicher, dabei voll alltagstauglicher Kleinwagen zum günstigen Tarif.

TECHNIK
R4, 16V, 1586 ccm, 92 kW (125 PS) bei 6800/min, max. Drehmoment 148 Nm bei 4800/min, Fünfgang-Getriebe, Vorderradantrieb, Scheibenbremsen v/h (v bel.), L/B/H 3765/1690/ 1500 mm, Radstand 2380 mm, 4 Sitze, Wendekreis 10,4 m, Reifendimension 195/45 R 17, Tankinhalt 45 l, Reichweite (bis Tankreserve) 440 km, Kofferraumvolumen 213-495 l, Leergewicht 1070 kg, zul. Gesamtgewicht 1485 kg, max. Anh.-Last -, 0-100 km/h 8,9 sec, 60-100 km/h (im 4. Gang) 8,9 sec, Spitze 200 km/h, Steuer (jährl.) EUR 448,80, Werkstätten in Österreich 126, Inspektion/Ölwechsel alle 15.000/15.000 km, Normverbrauch (Stadt/außerorts/Mix) 9,0/6,2/7,2 l, Testverbrauch 8,6 l ROZ 98
Preis: EUR 16.900,-

Serienausstattung: Front- und vordere Seitenairbags, durchgehende Kopfairbag- Vorhänge, el. Stabilitätsprogramm, schlüsselloser Zugang, E-Fensterheber, Klimaautomatik, CD-Radio mit MP3-Funktion sowie Lenkrad-FB und 6 LS, Sitzheizung v, Bordcomputer, Lederlenkrad, Alu-Dekor, beheizbare E-Außenspiegel, Nebelscheinwerfer, 17 Zoll-Aluräder, Metallic-Lack etc.
Extras: keine


Foto: Robert May

Diesen Test finden Sie in ALLES AUTO 12/2006