Test: BMW 530d Autom. Ö-Paket

2. März 2010
1.172 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:BMW
Klasse:Limousine
Antrieb:Hinterrad
Treibstoff:Diesel
Leistung:245 PS
Testverbrauch:7,0 l/100km
Modelljahr:2010
Grundpreis:59.920 Euro

Der neue Fünfer fühlt sich derart solide und gewachsen an, dass sich eine Frage förmlich aufdrängt. Nämlich: Wer braucht eigentlich noch den 7er? BMWs gehobene Mittelklasse bietet alle technischen Spielereien des großen Bruders, federt ähnlich souverän, hat kaum weniger Platz im Innenraum, ist vom Auftreten wie das Flaggschiff staatstragend und cool zugleich. Er kostet aber deutlich weniger und wirkt um die richtige Dosis weniger protzig.

Alles in allem also die smartere Wahl und ein gelungener sowie notwendiger Charakter-Wechsel. Denn nachdem der Erzrivale Mercedes E-Klasse in neuester Auflage sportlicher (also BMW-hafter) geriet als je zuvor, erweiterten die Münchner ihre Eigenschaften in Richtung Komfort.

Das ergibt in Kombination mit dem Sechszylinder-Diesel ein stimmiges Paket mit mehr Wohlfühl-Charakter und Oberklasse-Flair, als es bisher in dieser Klasse der Fall war. Allerdings ging der 5er damit bei einer BMW-Tradition Kompromisse ein: dem agilen Fahrgefühl. Lenkung und Federung arbeiten butterweich, lassen die ursprüngliche Knackigkeit aber vermissen. In diesem Punkt ist der 5er dem großen 7er also schon zu ähnlich.

Fahren & Fühlen – Der Sechszylinder-Diesel ist fein gedämmt, bietet genug Leistungsreserven und souveräne Kraftentfaltung. Die Achtgang-Automatik schaltet sanft, hie und da aber mit einer Gedenksekunde. Fahrwerk: komfortabel, nicht extra-straff, über die Aufpreis-Dämpferregelung kann etwas nachreguliert werden. Lenkung: für BMW-Verhältnisse gefühllos und indirekt. Gute Traktion, wirksame Bremsen. Groß, gut geformt und sehr bequem: Die optionalen Komfortsitze.

Platz & Nutz – Innenraum fast auf dem Niveau des alten 7er, in beiden Reihen also mehr als ge­nug Bewegungsfreiheit. Kofferraum so groß wie beim Vorgänger, aber glattflächi­ger. 2:1 Umlege-Lehnen, bedienbar über Griffe im Kofferraum. Mäßige Karosserie-Übersicht, die Serien-Parkpiepser schaffen Abhilfe. Feine Ergonomie dank entschärftem iDrive, 1A-Sitzposition, jede Menge Ablage-Möglichkeiten.

Dran & Drin – Ordentlich, aber nicht überkomplett ausgestattet. Das Österreich-Paket (3110 Euro) enthält Durchlade-System, Einparkhilfe, Xenon und USB-Slot. Auch mit Sechsgang-Schaltgetriebe (minus 2000 Euro) erhältlich. Die Extra-Liste umfasst Hightech-Gimmicks und Luxus-Pakete. Keine Schwäche bei Verarbeitung und Material-Wahl, Design innen wie außen dynamisch-elegant.

Sicher & Grün – Ab Werk: Alle klassenüblichen E-Fahrhilfen und Airbags, dazu Isofix sowie aktive Motorhaube zum Fußgängerschutz. Zahlreiche Assistenzsysteme gegen Aufpreis. Nicht erhältlich: Knie- und Fond-Seitenairbags. Verbrauch tadellos, für 1300 Euro Aufpreis dank Zusatz-Kat sogar Euro 6-tauglich.

Preis & Kosten – Preislich zwischen dem in die Jahre gekommenen, aber allradgetriebenen Audi A6 3,0 TDI und dem erst ein Jahr alten Mercedes E 350 CDI angesiedelt. Zwei Jahre garantie-ähnliche Gewährleistung, zwölf gegen Durchrosten. Bei Service-Treue gibt es lebenslange Mobilitäts-Garantie. Bei so viel PS absolut gesehen hoher Wertverlust zu erwarten.

bmw_530d_3_may

Alles richtig gemacht: übersichtlich, fesch, fein verarbeitet und mit jeder Menge Ablagen.

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Der neue Fünfer fühlt sich derart solide und gewachsen an, dass sich eine Frage förmlich aufdrängt. Nämlich: Wer braucht eigentlich noch den 7er? BMWs gehobene Mittelklasse bietet alle technischen Spielereien des großen Bruders, federt ähnlich souverän, hat kaum weniger Platz im Innenraum, ist vom Auftreten wie das Flaggschiff staatstragend und cool zugleich. Er kostet aber deutlich weniger und wirkt um die richtige Dosis weniger protzig. Alles in allem also die smartere Wahl und ein gelungener sowie notwendiger Charakter-Wechsel. Denn nachdem der Erzrivale Mercedes E-Klasse in neuester Auflage sportlicher (also BMW-hafter) geriet als je zuvor, erweiterten die Münchner ihre Eigenschaften in Richtung Komfort. Das ergibt in Kombination mit dem Sechszylinder-Diesel ein stimmiges Paket mit mehr Wohlfühl-Charakter und Oberklasse-Flair, als es bisher in dieser Klasse der Fall war. Allerdings ging der 5er damit bei einer BMW-Tradition Kompromisse ein: dem agilen Fahrgefühl. Lenkung und Federung arbeiten butterweich, lassen die ursprüngliche Knackigkeit aber vermissen. In diesem Punkt ist der 5er dem großen 7er also schon zu ähnlich.[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/2" css=".vc_custom_1446571503268{padding-top: 5px !important;}"][vc_column_text el_class="testkategorien"]Fahren & Fühlen - Der Sechszylinder-Diesel ist fein gedämmt, bietet genug Leistungsreserven und souveräne Kraftentfaltung. Die Achtgang-Automatik schaltet sanft, hie und da aber mit einer Gedenksekunde. Fahrwerk: komfortabel, nicht extra-straff, über die Aufpreis-Dämpferregelung kann etwas nachreguliert werden. Lenkung: für BMW-Verhältnisse gefühllos und indirekt. Gute Traktion, wirksame Bremsen. Groß, gut geformt und sehr bequem: Die optionalen Komfortsitze. Platz & Nutz - Innenraum fast auf dem Niveau des alten 7er, in beiden Reihen also mehr als ge­nug Bewegungsfreiheit. Kofferraum so groß wie beim Vorgänger, aber glattflächi­ger. 2:1 Umlege-Lehnen, bedienbar über Griffe im Kofferraum. Mäßige Karosserie-Übersicht, die Serien-Parkpiepser schaffen Abhilfe. Feine Ergonomie dank entschärftem iDrive, 1A-Sitzposition, jede Menge Ablage-Möglichkeiten. Dran & Drin - Ordentlich, aber nicht überkomplett ausgestattet. Das Österreich-Paket (3110 Euro) enthält Durchlade-System, Einparkhilfe, Xenon und USB-Slot. Auch mit Sechsgang-Schaltgetriebe (minus 2000 Euro) erhältlich. Die Extra-Liste umfasst Hightech-Gimmicks und Luxus-Pakete. Keine Schwäche bei Verarbeitung und Material-Wahl, Design innen wie außen dynamisch-elegant. Sicher & Grün - Ab Werk: Alle klassenüblichen E-Fahrhilfen und Airbags, dazu Isofix sowie aktive Motorhaube zum Fußgängerschutz. Zahlreiche Assistenzsysteme gegen Aufpreis. Nicht erhältlich: Knie- und Fond-Seitenairbags. Verbrauch tadellos, für 1300 Euro Aufpreis dank Zusatz-Kat sogar Euro 6-tauglich. Preis & Kosten - Preislich zwischen dem in die Jahre gekommenen, aber allradgetriebenen Audi A6 3,0 TDI und dem erst ein Jahr alten Mercedes E 350 CDI angesiedelt. Zwei Jahre garantie-ähnliche Gewährleistung, zwölf gegen Durchrosten. Bei Service-Treue gibt es lebenslange Mobilitäts-Garantie. Bei so viel PS absolut gesehen hoher Wertverlust zu erwarten.[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width="1/2"][vc_column_text css=".vc_custom_1493719114409{margin-top: 0px !important;margin-bottom: 0px !important;}"][/vc_column_text][vc_column_text css=".vc_custom_1493718635638{margin-top: 0px !important;padding-top: 10px !important;padding-right: 10px !important;padding-bottom: 10px !important;padding-left: 10px !important;background-color: #f2f2f2 !important;}"]Alles richtig gemacht: übersichtlich, fesch, fein verarbeitet und mit jeder Menge Ablagen.[/vc_column_text][vc_empty_space height="5px"][vc_column_text][taq_review][/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row css=".vc_custom_1446570885481{padding-top: 15px !important;}"][vc_column][vc_tabs][vc_tab title="Technik" tab_id="ed3d3eb5-217d-33e84-3247284a-30dc"][vc_column_text]R6, 24V, Turbo, 2993 ccm, 180 kW (245 PS) bei 4000/min, max. Drehmoment 540 Nm bei 1750–3000/min, Achtgang-Automatik, Hinterradantrieb, Scheibenbremsen v/h (v bel.), L/B/H 4899/1860/1464 mm, Radstand 2968 mm, 5 Sitze, Rei­fendimension 225/55 R 17, Tankinhalt 70 l, Reichweite (bis Tankreserve) 900 km, Kof­fer­raumvolumen 520 l, Leergewicht 1720 kg, zul. Gesamtgewicht 2330 kg, max. Anh.-Last 2000 kg, 0–100 km/h 6,3…

7.6

FAZIT

Hochwertiger Luxusgleiter ohne Agilitäts-Allüren.

Fahren & Fühlen
Platz & Nutz
Dran & Drin
Sicher & Grün
Preis & Kosten
User-Wertung : 0.15 ( 1 Stimmen)
8

R6, 24V, Turbo, 2993 ccm, 180 kW (245 PS) bei 4000/min, max. Drehmoment 540 Nm bei 1750–3000/min, Achtgang-Automatik, Hinterradantrieb, Scheibenbremsen v/h (v bel.), L/B/H 4899/1860/1464 mm, Radstand 2968 mm, 5 Sitze, Rei­fendimension 225/55 R 17, Tankinhalt 70 l, Reichweite (bis Tankreserve) 900 km, Kof­fer­raumvolumen 520 l, Leergewicht 1720 kg, zul. Gesamtgewicht 2330 kg, max. Anh.-Last 2000 kg, 0–100 km/h 6,3 sec, Spitze 250 km/h, Steuer (jährl.) € 1029,60, Werk­stätten in Österreich 51, Inspektion/Ölwechsel verschleißabhängig, Normverbrauch (Stadt/außerorts/Mix) 7,8/5,3/6,2 l, Testverbrauch 7,0 l Diesel, CO2 (Norm/Test) 160/184 g/km

Front-, vordere Seiten- und durchgehende Kopfairbags, ESP, Bremsassistent, aktive Motorhaube (Fuß­gän­­ger­schutz), Isofix, Zweizonen-Klima­automatik, MP3/CD-Radio mit 6 LS u. Farbdisplay sowie AUX/USB-Anschluss, geteilt klappbare Fond, Skisack, Zweizonen-Klimaautomatik, Einparkhilfe v+h, Xenon-Licht, teilelektr. Vordersitze, Bordcomputer, Multifunktions-Sportleder­lenkrad, Licht- und Regensensor, Nebelscheinwerfer, Aluräder, Tempomat mit Bremsfunktion, FB-Zentralsperre etc.

EU VI-Einstufung € 1296,–, schlüsselloser Zugang € 881,–, autom. Heck­klappe € 629,–, Integral-Aktiv­lenkung (Allrad-Lenkung) € 1944,–, Parkassistent € 622,–, Lederausstattung inkl. Sitzheizung v € 2670,–, Naviga­tion € 2203,–, Sprach­eingabe € 467,–, Komfortsitze € 1296,–, 19 Zoll-Aluräder € 3395,–, Vier­zonen-Klimaautomatik € 505,–, Rück­fahrkamera € 473,–, Sourround View-Kameras € 778,–, Bluetooth-Freisprecheinr. € 829,–, Bi-Xenon-Kurvenlicht € 518,–, Fernlicht-Assistent € 168,–, Wärmebild-Ka­mera mit Personen-Erkennung € 2203,–, Spurverlassens- und Spurwechsel-Warner € 700,–, adaptive Drive (inkl. elektron. Dämpfer-Steuerung und Wankstabilisierung) € 3318,–, Head-Up Display € 1656,–, E-Glas-Schiebe­dach € 1490,– etc.

Kommentar abgeben