TEST: Passat Variant Comfortline TSI EcoFuel

17. Juni 2009
2.320 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Volkswagen
Klasse:Kombi
Antrieb:Vorderrad
Treibstoff:Gas
Leistung:150 PS
Testverbrauch:5,3 l/100km
Modelljahr:2009
Grundpreis:34.226 Euro

Durch Fahrspaß sind Erdgas-Fahrzeuge bis jetzt kaum aufgefallen. Was meist an den biederen Basis-Benzinern lag. Ein ganz anderes Kaliber ist da VWs 1,4-Liter-Twincharger: Ein Kompressor sorgt für Dampf von unten, der Turbo übernimmt dann volley. Egal ob Super eingespritzt oder Gas eingeblasen wird – die Leistung bleibt konstant, die Akustik moderat. Einen Unterschied gibt’s doch: Jeden Gas-Kilometer absolviert der Passat beim derzeitigen Preisniveau rund die Hälfte billiger als mit Benzin. Was eine tolle Betriebskosten-Bilanz verspricht – allerdings nur wenn man rechtzeitig eine Gas-Tankstelle ansteuert.

Schafft man das nicht, wechselt der Passat automatisch und ruckfrei zum 31-Liter-Benzintank. Dank Bordcomputer nicht ganz unbemerkt – sofort und nach jedem weiteren Benzin-Start fordert er zum Gasttanken auf, berechnet je nach Betriebsart die aktuell richtigen Verbrauchswerte, und zwei getrennte Tankuhren erleichtern die Übersicht. Wem häufiges Tanken zuwider oder der Weg zur nächsten Erdgas-Zapfsäule zu weit ist, wird vielleicht einen vergleichbaren Diesel-Passat in Auge fassen. Der sicher auch eine gute Wahl ist, bei Anschaffung und Verbrauch aber höhere Kosten generiert.

Fahren & Fühlen – Der doppelt aufgeladene, kultivierte Vierzylinder dreht willig hoch und zieht schon aus dem Tourenkeller kräftig durch. Das optionale Doppelkupplungs-Getriebe werkt weich und flink und nur beim Anfahren etwas ruppig. Fahrwerk: sanft gefedert, straff gedämpft. Präzise Lenkung, standfeste, etwas giftig ansprechende Bremsen, bequeme Sitze.

Platz & Nutz – Selbst zu fünft wird’s nicht zu eng. Großer, glattflächiger Kofferraum, 2:1 erwei­terbar: Für einen ebenen Boden heißt es Sitzflächen hochklappen und Kopfstützen entfernen. Zahlreiche brauchbare Ablagen, Ski-Durchreiche in den Kofferraum. Gute Karosserie-Übersicht, vorbildliche Bedien-Ergonomie.

Dran & Drin – In der mittleren Ausstattungsstufe mit Tempomat und Bordcomputer sowie E-Hilfen für Fahrersitz und alle Fenster halbwegs komfortabel eingerichtet. Schman­kerl wie Klimaautomatik oder Einparkhilfe gibt’s recht günstig im Business-Paket. Mit normalem Schaltgetriebe 2311 Euro günstiger. Hochwertige Materialien, makellos verarbeitet.

Sicher & Grün – Sechs Airbags, Isofix sowie alle E-Fahrhilfen ab Werk. Hintere Seitenkissen, Kur­ven­­­licht, Reifendruckkontrolle und Spurhalte-Assistent als Extra. Crash-Sicherheit praktisch wie beim konventionellen Modell. Sehr günstiger Erdgas-Verbrauch, eher durstig als Benziner.

Preis & Kosten – Vergleichbare Diesel-Passat kosten mindestens 1000 Euro mehr, ein identisch motorisierter Touran oder der gleich starke Erdgas-Zafira etwas weniger. Deutlich günstiger, aber auch kleiner ist der Ford C-Max, viel schwächer, doch kaum billiger  der gasbetriebene B-Mercedes. Geringe Betriebskosten, gute Werthaltung.

IMG_1663

Perfekte Ergonomie ohne unnötige Spielereien, dazu viel Platz und hochwertiges Ambiente: Passat-Cockpit.

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Durch Fahrspaß sind Erdgas-Fahrzeuge bis jetzt kaum aufgefallen. Was meist an den biederen Basis-Benzinern lag. Ein ganz anderes Kaliber ist da VWs 1,4-Liter-Twincharger: Ein Kompressor sorgt für Dampf von unten, der Turbo übernimmt dann volley. Egal ob Super eingespritzt oder Gas eingeblasen wird – die Leistung bleibt konstant, die Akustik moderat. Einen Unterschied gibt’s doch: Jeden Gas-Kilometer absolviert der Passat beim derzeitigen Preisniveau rund die Hälfte billiger als mit Benzin. Was eine tolle Betriebskosten-Bilanz verspricht – allerdings nur wenn man rechtzeitig eine Gas-Tankstelle ansteuert. Schafft man das nicht, wechselt der Passat automatisch und ruckfrei zum 31-Liter-Benzintank. Dank Bordcomputer nicht ganz unbemerkt – sofort und nach jedem weiteren Benzin-Start fordert er zum Gasttanken auf, berechnet je nach Betriebsart die aktuell richtigen Verbrauchswerte, und zwei getrennte Tankuhren erleichtern die Übersicht. Wem häufiges Tanken zuwider oder der Weg zur nächsten Erdgas-Zapfsäule zu weit ist, wird vielleicht einen vergleichbaren Diesel-Passat in Auge fassen. Der sicher auch eine gute Wahl ist, bei Anschaffung und Verbrauch aber höhere Kosten generiert.[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/2" css=".vc_custom_1446571503268{padding-top: 5px !important;}"][vc_column_text el_class="testkategorien"]Fahren & Fühlen - Der doppelt aufgeladene, kultivierte Vierzylinder dreht willig hoch und zieht schon aus dem Tourenkeller kräftig durch. Das optionale Doppelkupplungs-Getriebe werkt weich und flink und nur beim Anfahren etwas ruppig. Fahrwerk: sanft gefedert, straff gedämpft. Präzise Lenkung, standfeste, etwas giftig ansprechende Bremsen, bequeme Sitze. Platz & Nutz - Selbst zu fünft wird’s nicht zu eng. Großer, glattflächiger Kofferraum, 2:1 erwei­terbar: Für einen ebenen Boden heißt es Sitzflächen hochklappen und Kopfstützen entfernen. Zahlreiche brauchbare Ablagen, Ski-Durchreiche in den Kofferraum. Gute Karosserie-Übersicht, vorbildliche Bedien-Ergonomie. Dran & Drin - In der mittleren Ausstattungsstufe mit Tempomat und Bordcomputer sowie E-Hilfen für Fahrersitz und alle Fenster halbwegs komfortabel eingerichtet. Schman­kerl wie Klimaautomatik oder Einparkhilfe gibt’s recht günstig im Business-Paket. Mit normalem Schaltgetriebe 2311 Euro günstiger. Hochwertige Materialien, makellos verarbeitet. Sicher & Grün - Sechs Airbags, Isofix sowie alle E-Fahrhilfen ab Werk. Hintere Seitenkissen, Kur­ven­­­licht, Reifendruckkontrolle und Spurhalte-Assistent als Extra. Crash-Sicherheit praktisch wie beim konventionellen Modell. Sehr günstiger Erdgas-Verbrauch, eher durstig als Benziner. Preis & Kosten - Vergleichbare Diesel-Passat kosten mindestens 1000 Euro mehr, ein identisch motorisierter Touran oder der gleich starke Erdgas-Zafira etwas weniger. Deutlich günstiger, aber auch kleiner ist der Ford C-Max, viel schwächer, doch kaum billiger  der gasbetriebene B-Mercedes. Geringe Betriebskosten, gute Werthaltung.[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width="1/2"][vc_column_text css=".vc_custom_1487337548419{margin-top: 0px !important;margin-bottom: 0px !important;}"][/vc_column_text][vc_column_text css=".vc_custom_1487337560866{margin-top: 0px !important;padding-top: 10px !important;padding-right: 10px !important;padding-bottom: 10px !important;padding-left: 10px !important;background-color: #f2f2f2 !important;}"]Perfekte Ergonomie ohne unnötige Spielereien, dazu viel Platz und hochwertiges Ambiente: Passat-Cockpit.[/vc_column_text][vc_empty_space height="5px"][vc_column_text][taq_review][/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row css=".vc_custom_1446570885481{padding-top: 15px !important;}"][vc_column][vc_tabs][vc_tab title="Technik" tab_id="ed3d3eb5-217d-33e84-32470756-f9a0"][vc_column_text]R4, 16V, Turbo plus Kompressor, 1390 ccm, 110 kW (150 PS) bei 5500/min, max. Drehmoment 220 Nm bei 1500–4500/min, Siebengang-Doppelkupplungs-Getriebe, Vorderradantrieb, Scheibenbremsen v/h (v bel.), L/B/H 4774/1820/1517 mm, Radstand 2709 mm, 5 Sitze, Wendekreis 11,4 m, Reifendimension 205/55 R 16, Tankinhalt Erdgas/Benzin 21 kg/31 l, Reichweite (bis Tankreserve) Erdgas/Benzin 400/450 km, Kofferraumvolumen 603−1731 l, Leergewicht 1577 kg, zul. Gesamtgewicht 2200 kg, max. Anh.-Last 1700 kg, 0–100 km/h 9,9 sec, Spitze 208 km/h, Steuer (jährl.) € 567,60, Werkstätten in Österreich 279, Inspektion/Ölwechsel verschleißabhängig, Normverbrauch Erdgas (Stadt/außerorts/Mix) 5,8/3,7/4,4 kg, Normverbrauch Benzin (Stadt/außerorts/Mix) 8,8/5,6/6,8 l, Testverbrauch Erdgas/Benzin 5,3 kg/8,8 l ROZ 95,…

7.6

Fazit

Spar- und Spaß-Alternative für eifrige Gas-Tanker.

Fahren & Fühlen
Platz & Nutz
Dran & Drin
Sicher & Grün
Preis & Kosten
User-Wertung : Sei der Erste !
8

R4, 16V, Turbo plus Kompressor, 1390 ccm, 110 kW (150 PS) bei 5500/min, max. Drehmoment 220 Nm bei 1500–4500/min, Siebengang-Doppelkupplungs-Getriebe, Vorderradantrieb, Scheibenbremsen v/h (v bel.), L/B/H 4774/1820/1517 mm, Radstand 2709 mm, 5 Sitze, Wendekreis 11,4 m, Reifendimension 205/55 R 16, Tankinhalt Erdgas/Benzin 21 kg/31 l, Reichweite (bis Tankreserve) Erdgas/Benzin 400/450 km, Kofferraumvolumen 603−1731 l, Leergewicht 1577 kg, zul. Gesamtgewicht 2200 kg, max. Anh.-Last 1700 kg, 0–100 km/h 9,9 sec, Spitze 208 km/h, Steuer (jährl.) € 567,60, Werkstätten in Österreich 279, Inspektion/Ölwechsel verschleißabhängig, Normverbrauch Erdgas (Stadt/außerorts/Mix) 5,8/3,7/4,4 kg, Normverbrauch Benzin (Stadt/außerorts/Mix) 8,8/5,6/6,8 l, Testverbrauch Erdgas/Benzin 5,3 kg/8,8 l ROZ 95, CO2 Erdgas (Norm/Test) 121/146 g/km, CO2 Benzin (Norm/Test) 158/205 g/km

Front-, vordere Seiten- und durchgehende Kopfairbags, ABS, Bremsassistent, ESP, Isofix, CD-Radio mit 8 LS, Bordcomputer, heizb. E-Außenspiegel, vier E-Fensterheber, E-Fahrersitz, Tempomat, Multifunktions-Lederlenkrad, Dachreling, FB-Zentralsperre etc.

Fond-Seitenairbags € 347,–, Rei­fendruckkontrolle € 55,–, Bi-Xenon-Kurvenlicht € 1320,–, Spurhalte-Assistent € 775,–, Business Paket (Klimaautomatik, Aluräder, Multifunktions-Lederlenkrad, Einparkhilfe v+h, heizb. Vordersitze) € 1000,–, Licht & Sicht Paket (Licht- u. Regen­sensor, aut. abblend. Innen­spiegel) € 288,–, Navigation ab € 696,–, CD-Wechsler € 376,–, Bluetooth-Schnittstelle ab € 497,–, Alarmanlage € 225,–, Einpark-Automatik inkl. Rückfahrkamera 1191,– (mit Business Paket € 640,–),–, Metallic-Lack € 559,–, Lederpolsterung € 2295,–, E-Schiebedach € 982,–, Nebelscheinwerfer € 236,– etc.

Kommentar abgeben