Test: VW Touareg R eHybrid 4MOTION

20. Mai 2021
1.003 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Volkswagen
Klasse:Geländewagen/SUV
Antrieb:Allrad
Treibstoff:Hybrid
Leistung:462 PS
Testverbrauch:6,4–11,1 l/100km
Modelljahr:2021
Grundpreis:83.820 Euro

Erstmals gibt es vom größten VW-SUV ein dezidiertes Topmodell. Das angewendete Rezept kennt man bereits von Golf und Passat unter dem Kürzel „GTE“, beim Flaggschiff hat man sich hingegen für den sportlichen Buchstaben „R“ entschieden. Auf die typischen R-Merkmale anderer Volkswägen wie etwa vier Auspuff-Endrohre samt frechem Sound oder R-Logos an den Bremssätteln hat man allerdings verzichtet.

Nun gut, der Hersteller positioniert den Touareg R (trotz leichten Kofferraum-Einbußen) als alltagstauglichen Luxus-SUV unter dem Motto „Effizienz auf der Lang­strecke.“ Fährt man den großen Wolfsburger auf der Autobahn und demnach ohne häufiges Anstecken, verbrennt der V6-Benziner im Schongang gute zehn Liter auf hundert Kilometern – im abgesetzten V8-Diesel waren wir letztes Jahr „effizienter“ unterwegs.

Der Touareg R ist ein gediegener Luxus-SUV mit sportlichem Mascherl, bei dem man dank NoVA-Bonus saftig spart. In Sachen Öko macht er höchstens dann Sinn, wenn man meint, mit einem Riesen-SUV viel in der Stadt oder auf Kurzstrecke unterwegs sein zu müssen – und dann fleißig lädt. Abgesehen davon bleibt der Touareg ein feines Auto. So gesehen reicht aber auch der schwächere eHybrid mit 381 PS ab 69.990 Euro. 

Motor & Getriebe – Die harmonische Kombination aus kultiviertem V6-Benziner und E-Motor kann Komfort besser als Sport. Das gilt auch für das Getriebe: Selbst im Sportmodus wird nicht gern zurückgeschaltet. 

Fahrwerk & Traktion – Mit optionaler Luftfederung sehr hoher Fahrkomfort, in schnellen Kurven jedoch bald am Limit. ­Sicheres Handling. Souveräne Traktion in allen Lebenslagen. Gefühlvolle und perfekt abgestimmte Lenkung, solide Bremsen. Rekuperation übers Bremspedal oder automatisch-vorausschauend.

Bedienung & Multimedia – In Sachen Sitzposition, Ergonomie und Rundumsicht äußerst gelungen. Ebenso überzeugen kann das Digital-Cockpit sowie das einwandfreie Multimediasystem auf riesigem 15 Zoll-Touchscreen. Die Bedienung erfolgt wahlweise über Touchscreen, Knöpfe, Drehregler oder Sprachsteuerung. Smartphone-Spiegelung und induktives Handyladen serienmäßig. Viele Ablagen, hohe Anhängelast.

Innen- & Kofferraum – Großzügige Platzverhältnisse in beiden Sitzreihen, die Kopffreiheit wird hinten durch das serienmäßige Panoramadach eingeschränkt. Die Rückbank ist um 16 Zentimeter verschiebbar, die 2:1:2 geteilte Fondlehne ist in der Neigung verstell- und umlegbar. Großer, gut nutzbarer Kofferraum.

Dran & Drin – Gut bestückt, umso kurioser: Rückfahrkamera kostet Aufpreis. Viele (empfehlenswerte) ­Luxus-Extras, dank null Prozent NoVA recht preiswert. Beeindruckende Verarbeitung, Top-Materialien. 

Schutz & Sicherheit – Knieairbags vorne sowie Seitenairbags hinten kosten Aufpreis, in Sachen Assistenzsysteme top.

Reichweite & Laden – Elektrische Reichweite nahe dran an der Werksangabe von 43 bis 47 Kilometer. Mit 2,3 kW sind die Akkus in 8,5 Stunden geladen, mit maximal möglichen 7,4 kW in zweieinhalb Stunden. 

Preis & Kosten – Gegenüber reinen Verbrennern preislich sehr attraktiv. Ausstattungsbereinigt spürbar billiger als Audi Q7, Porsche Cayenne oder Range Rover Sport. Drei Jahre Garantie, dichtes Werkstatt-Netz, lange Service-Intervalle.

Erhabene Sitzposition, perfekte Ergonomie, beeindruckendes Multimediasys­tem: ansprechendes Touareg-Cockpit.

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Erstmals gibt es vom größten VW-SUV ein dezidiertes Topmodell. Das angewendete Rezept kennt man bereits von Golf und Passat unter dem Kürzel „GTE“, beim Flaggschiff hat man sich hingegen für den sportlichen Buchstaben „R“ entschieden. Auf die typischen R-Merkmale anderer Volkswägen wie etwa vier Auspuff-Endrohre samt frechem Sound oder R-Logos an den Bremssätteln hat man allerdings verzichtet. Nun gut, der Hersteller positioniert den Touareg R (trotz leichten Kofferraum-Einbußen) als alltagstauglichen Luxus-SUV unter dem Motto „Effizienz auf der Lang­strecke.“ Fährt man den großen Wolfsburger auf der Autobahn und demnach ohne häufiges Anstecken, verbrennt der V6-Benziner im Schongang gute zehn Liter auf hundert Kilometern – im abgesetzten V8-Diesel waren wir letztes Jahr „effizienter“ unterwegs. Der Touareg R ist ein gediegener Luxus-SUV mit sportlichem Mascherl, bei dem man dank NoVA-Bonus saftig spart. In Sachen Öko macht er höchstens dann Sinn, wenn man meint, mit einem Riesen-SUV viel in der Stadt oder auf Kurzstrecke unterwegs sein zu müssen – und dann fleißig lädt. Abgesehen davon bleibt der Touareg ein feines Auto. So gesehen reicht aber auch der schwächere eHybrid mit 381 PS ab 69.990 Euro. [/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/2" css=".vc_custom_1446571503268{padding-top: 5px !important;}"][vc_column_text el_class="testkategorien"]Motor & Getriebe - Die harmonische Kombination aus kultiviertem V6-Benziner und E-Motor kann Komfort besser als Sport. Das gilt auch für das Getriebe: Selbst im Sportmodus wird nicht gern zurückgeschaltet.  Fahrwerk & Traktion - Mit optionaler Luftfederung sehr hoher Fahrkomfort, in schnellen Kurven jedoch bald am Limit. ­Sicheres Handling. Souveräne Traktion in allen Lebenslagen. Gefühlvolle und perfekt abgestimmte Lenkung, solide Bremsen. Rekuperation übers Bremspedal oder automatisch-vorausschauend. Bedienung & Multimedia - In Sachen Sitzposition, Ergonomie und Rundumsicht äußerst gelungen. Ebenso überzeugen kann das Digital-Cockpit sowie das einwandfreie Multimediasystem auf riesigem 15 Zoll-Touchscreen. Die Bedienung erfolgt wahlweise über Touchscreen, Knöpfe, Drehregler oder Sprachsteuerung. Smartphone-Spiegelung und induktives Handyladen serienmäßig. Viele Ablagen, hohe Anhängelast. Innen- & Kofferraum - Großzügige Platzverhältnisse in beiden Sitzreihen, die Kopffreiheit wird hinten durch das serienmäßige Panoramadach eingeschränkt. Die Rückbank ist um 16 Zentimeter verschiebbar, die 2:1:2 geteilte Fondlehne ist in der Neigung verstell- und umlegbar. Großer, gut nutzbarer Kofferraum. Dran & Drin - Gut bestückt, umso kurioser: Rückfahrkamera kostet Aufpreis. Viele (empfehlenswerte) ­Luxus-Extras, dank null Prozent NoVA recht preiswert. Beeindruckende Verarbeitung, Top-Materialien.  Schutz & Sicherheit - Knieairbags vorne sowie Seitenairbags hinten kosten Aufpreis, in Sachen Assistenzsysteme top. Reichweite & Laden - Elektrische Reichweite nahe dran an der Werksangabe von 43 bis 47 Kilometer. Mit 2,3 kW sind die Akkus in 8,5 Stunden geladen, mit maximal möglichen 7,4 kW in zweieinhalb Stunden.  Preis & Kosten - Gegenüber reinen Verbrennern preislich sehr attraktiv. Ausstattungsbereinigt spürbar billiger als Audi Q7, Porsche Cayenne oder Range Rover Sport. Drei Jahre Garantie, dichtes Werkstatt-Netz, lange Service-Intervalle.[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width="1/2"][vc_column_text css=".vc_custom_1621516456316{margin-top: 0px !important;margin-bottom: 0px !important;}"][/vc_column_text][vc_column_text css=".vc_custom_1621515742664{margin-top: 0px !important;padding-top: 10px !important;padding-right: 10px !important;padding-bottom: 10px !important;padding-left: 10px !important;background-color: #f2f2f2 !important;}"]Erhabene Sitzposition, perfekte Ergonomie, beeindruckendes Multimediasys­tem: ansprechendes Touareg-Cockpit.[/vc_column_text][vc_empty_space height="5px"][vc_column_text][taq_review][/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row css=".vc_custom_1446570885481{padding-top: 15px !important;}"][vc_column][vc_tabs][vc_tab title="Technik" tab_id="ed3d3eb5-217d-33e84-32475293-fb438e79-d895"][vc_column_text]V6, 24V, Turbo, 2995 ccm, 340 PS (250 kW) bei 5300–6400/min, max. Drehmoment 450 Nm bei 1340–5300/min, E-Motor: 136 PS (100 kW) bzw. 400 Nm, Systemleistung 462 PS (340 kW) bzw. 700 Nm, Lithium-Ionen-Akku 17,8 kWh, Achtgang-Automatik, Allradantrieb, Scheibenbremsen v/h (bel.), L/B/H…

8.3

FAZIT

Erdiger Luxus-SUV mit Ansteck-Option.

Motor & Getriebe
Fahrwerk & Traktion
Bedienung & Multimedia
Innen- & Kofferraum
Dran & Drin
Schutz & Sicherheit
Reichweite & Laden
Preis & Kosten
User-Wertung : Keine Bewertungen bisher!
8

V6, 24V, Turbo, 2995 ccm, 340 PS (250 kW) bei 5300–6400/min, max. Drehmoment 450 Nm bei 1340–5300/min, E-Motor: 136 PS (100 kW) bzw. 400 Nm, Systemleistung 462 PS (340 kW) bzw. 700 Nm, Lithium-Ionen-Akku 17,8 kWh, Achtgang-Automatik, Allradantrieb, Scheibenbremsen v/h (bel.), L/B/H 4878/1984/ 1717 mm, Radstand 2904 mm, 5 Sitze, Wendekreis 12,2 m, Reifendimension 285/45 R 20 (Testwagen-Bereifung Continental WinterContact TS850 285/40 R 21), Tankinhalt 76 l, Reichweite 685 km (plus elektr. 42), Kofferraumvolumen 665–1675 l, Leergewicht (EU) 2465 kg, zul. Gesamtgewicht 3010 kg, max. Anh.-Last 3500 kg, 0–100 km/h 5,1 sec, Spitze 250 (el. 135) km/h, Steuer (jährl.) € 1650,24, Werkstätten in Österreich 256, Service alle 30.000 km (mind. alle 2 Jahre), WLTP-Normverbrauch (kombiniert) 2,7 l, Testverbrauch 6,4–11,1 l ROZ 95, CO2 (Norm/Test) 62/147–255 g/km 

sechs Airbags, Spurhalte-, Toterwinkel-, Kreuzungs- und Stau-Assistent, Ab-standsregel-Tempomat, Matrix-LED-Scheinwerfer mit aut. Fernlicht, Vierzonen-Klimaautomatik, Digital-Instrumente, Navi, 15 Zoll-Touchscreen, 4x USB, Audiosystem mit 8 LS, DAB-Tuner, WLAN-Hotspot, Einparkhilfe v+h, Licht- und Regensensor, el. klapp- u. heizbare Außenspiegel, Lederpolsterung, Lenkradheizung, beheizbare E-Vordersitze, 20 Zoll-Aluräder, Panorama-Schiebedach etc.

Knieairbags v plus Seitenairbags h € 654,–, Head­up-Display € 1411,–, Parkassistenz-Paket (Rückfahr-/Rundumkamera, Parklenk-Assistent) € 823,–, schlüsselloser Zugang plus E-Heckklappe mit Sensorsteuerung € 1859,–, Luftfederung € 2112,–, HiFi-Sound € 1787,–, Standklimatisierung € 1869,–, Sitzkühlung v € 860,– (Massage-Funktion dazu € 504,–), Sitzheizung h € 389,– el. Tür-Zuziehhilfe € 652,–, 21 Zoll-Aluräder € 919,–, Metallic-Lack ab € 1106,– Alarmanlage € 524,–, abgedunkelte Fondscheiben € 420,– etc. 

Kommentar abgeben