Toyota Celica 1,8 VVT-i

9. Juli 2001
1.508 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Toyota
Klasse:Coupé
Antrieb:Vorderrad
Treibstoff:Benzin
Leistung:143 PS
Testverbrauch:8,2 l/100km
Modelljahr:2000
Grundpreis:25.208 Euro

I m Jahr 1970 betrat Toyotas Celica die Bühne – als Antwort auf die europäischen Lieblinge Opel Manta und Ford Capri oder auch Alfas Giulia GT. Das brandneue Modell geht in die mittlerweile siebente Generation und soll mit scharfer Optik – offiziell nennen es die Japaner Sharp Edge Design“ – den einheits-rund gestylten, nur mäßig erfolgreichen Vorgänger vergessen machen.
Optisch erinnert das Celica-Styling stark an Fords New-Edge-Kanten, die Reaktionen des Publikums sind gemischt und reichen von: „Ist das etwa ein neuer Ford?“, über: „Gelungene Front, aber eigentümliches Heck“, bis „Wer braucht da noch Pininfarina?“. Das eigenwillige Nippon-Coupé spaltet also die Gemüter.
Dabei hat die Celica viel mehr zu bieten als nur scharfe Optik. Die Außenlänge wurde im Vergleich zum Vorgänger zwar um neun Zentimeter verringert, der Radstand wuchs jedoch um sechs Zentimeter – davon profitieren vor allem Raumangebot und Fahrkomfort. Bemerkenswert ist auch die enorme Steigerung des Kofferraumvolumens um 82 auf 365 Liter. Gar nicht mehr einheits-breiig auch das
Innen-Styling: Die futuristisch geformte Instrumenten-Landschaft gefällt auf Anhieb, allerdings wirken die verwendeten Materialien etwas kühl.
Scharf nachgedacht haben neben den Toyota-Designern auch die Ingenieure, wie der sportlich-knackige Fahr-und-Fühl-Eindruck beweist. Ein Kampfpreis ging sich leider nicht mehr aus im Lastenheft – der neue Celica-Tarif ist nämlich nicht scharf, sondern „nur“ fair berechnet.

TECHNIK
4-Zylinder-Reihe, 4-Ventil-Technik, 1794 ccm, 105 kW (143 PS) bei 6400/min, max. Drehmoment 170 Nm bei 4200/min, Sechsgang-Getriebe, Vorderradantrieb, vorne: Querlenker, Stabilisator, Federbeine, hinten: Doppelquer-, Längslenker, Stabilisator, Federbeine, Scheibenbremsen v/h (v bel.), ABS, L/B/H 4335/
1735/1315 mm, Radstand 2600 mm, 4 Sitze, Wendekreis 11,0 m, Servo, Reifendimension 205/50 R 16, Tankinhalt 55 l, Reichweite (bis Tankreserve) 570 km, Kofferraumvolumen 365 l, Leergewicht 1140 kg, zul. Gesamtgewicht 1565 kg, 0-100 km/h 8,7 sec, 60-100 km/h (im 4./5. Gang) 7,4/9,4 sec, Spitze 205 km/h, CO2-Emission 185 g/km, Normverbrauch (Stadt/außerorts/Mix) 10,3/ 6,2/7,7 l, Testverbrauch 8,2 l ROZ 95
Preis: S 345.312,-

FAHREN & FÜHLEN
Der 1,8-Liter-Vierzylinder spricht spontan an, liefert ausreichend Drehmoment bei niedrigen Touren (tadelloser Durchzug), aber wenig Schmalz bei hohen. Ab 4000 Umdrehungen gibt es störende Dröhngeräusche. Erstaunlich komfortabel abgestimmtes Fahrwerk, nur vollbeladen Filterschwächen bei kurzen Schlägen: Mittelmäßige Traktion auf Nässe, neutrales bis leicht untersteuerndes Fahrverhalten. Direkte, sehr präzise Lenkung mit zarten Antriebseinflüssen, kurzwegige, exakt geführte Sechsgang-Schaltung. Kräftige, ausreichend fein dosierbare Bremsen ohne Fading. Ordentlich konturierte Vordersitze mit ausreichend Seitenhalt und genügend Schenkelauflage.

PLATZ & NUTZ
Überdurchschnittlich gutes Platzangebot auf den vorderen Sitzen, hinten wird´s für Kopf und Knie coupé-typisch etwas eng. Überraschend viel Kofferraum, durch geteilt umlegbare Rücksitzlehnen zudem erweiterbar. Plus: etliche praktische Ablagen, (Leder-)Lenkrad und Fahrersitz höhenverstellbar. Weniger gut: One-Touch-Fensterheber nur fahrerseitig, relativ großer Wendekreis, eingeschränkte Karosserie-Übersicht.

DRAN & DRIN
Tadellose Serien-Mitgift: Zentralsperre mit Fernbedienung, Nebelscheinwerfer, beheizbare E-Außenspiegel, E-Fensterheber, Klimaautomatik, Sportsitze, Radiovorbereitung inkl. 6 LS, Alufelgen. Extras: E-Hub-/
Schiebedach, Lederpolsterung, Metallic. Pfiffiges Innen- und Außen-Styling, strapazfähige Materialien, 1A-Verarbeitung. Nicht mit Automatik erhältlich.

SICHER & GRÜN
Celica-Sicherheit: Front- und Seitenairbags, ABS, für alle vier Sitzplätze Dreipunktgurte (vorne mit Strammern und Gurtkraftbegrenzern), Kopfstützen nur vorne und nicht höhenverstellbar (reichen bis 1,85 m Körpergröße). Bis auf fehlende Wasserbasis-Lacke positiv abgehakte Umwelt-Checklist, der Verbrauch bleibt im grünen Bereich.

PREIS & WERT
Im Vergleich zur Konkurrenz (Alfa GTV, Fiat Coupé, Ford Cougar, Hyundai Coupé, Renault Mégane Coupé) kein Sonderangebot, aufgrund der kompletten Serienausstattung aber fair kalkuliert. Plus: drei Jahre Neuwagen-Garantie (inkl. Mobilität), zwölf Jahre gegen Durchrostung, ordentliche Werthaltung, dichtes Werkstatt-Netz. Service alle 30.000, Ölwechsel alle 15.000 km.

ALLES-AUTO-TESTURTEIL:
Charakteristisch gestyltes, geräumiges Coupé, bei dem Sportler ebenso auf ihre Kosten kommen wie Rechner.“

Kommentar abgeben