Toyota RAV4 2,2 D-4D Elegance

24. Mai 2006
1.542 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Toyota
Klasse:Geländewagen/SUV
Antrieb:Allrad
Treibstoff:Diesel
Leistung:136 PS
Testverbrauch:7,4 l/100km
Modelljahr:2006
Grundpreis:31.703 Euro

Der deutlich gewachsene Toyota RAV4 ist bereits mit Basis-Diesel kräftig motorisiert

FAHREN & FÜHLEN
Schon der schwächere der beiden Vierzylinder-Diesel (136 und 177 PS) entwickelt nach Überwinden eines kaum spürbaren Turbolochs ausreichend Leistung, um den 1,6-Tonner souverän zu bewegen. Der Selbstzünder ist stets als solcher zu identifizieren, selbst bei Betriebstemperatur geht der 2,2-Liter recht brummig zu Werk. Die Lenkung ist angenehm präzise, und in Verbindung mit dem straffen, aber nicht unkomfortablen Fahrwerk lässt sich der RAV4 agil durch Kurven dirigieren.

STOCK & STEIN
Der RAV4 ist nur fürs leichte Gelände geeignet, Bodenfreiheit und Böschungswinkel sind für zünftige Offroad-Fahrten zu gering. Die Hinterräder werden bei Bedarf über eine elektronisch gesteuerte Kupplung angetrieben. Eine Berganfahr-Hilfe ist serienmäßig an Bord, ebenso eine per Knopfdruck sperrbare Kraftverteilung.

PLATZ & NUTZ
Der RAV4 ist in seiner dritten Auflage deutlich gewachsen, Passagiere finden auf allen Plätzen genug Raum. Die im Verhältnis 2:1 geteilte Rückbank lässt sich mit einem Handgriff (auch vom Kofferraum aus) umlegen und bildet solcherart eine ebene Ladefläche. Die massive, seitlich angeschlagene Hecktür braucht viel Platz beim Öffnen, ein separat zu öffnendes Heckfenster gibt es leider nicht. Das Cockpit ist sportlich gestylt und durchaus ergonomisch.

DRAN & DRIN
Elegance“ ist die bessere der beiden Ausstattungsstufen und kann via Komfort-Paket um Features wie Tempomat und schlüssellosen Zugang aufgerüstet werden. Die Verarbeitungsqualität ist Vertrauen erweckend, wenngleich das Armaturenbrett in uncharmantes Hartplastik gepackt wurde.

SICHER & GRÜN
Neben Front- und vorderen Seitenairbags sowie durchgehenden Kopfairbag-Vorhängen verfügt der RAV4 sogar über einen fahrerseitigen Knieairbag. Umwelt-Minus: Ein Partikelfilter ist im Moment nur in Verbindung mit dem stärkeren Diesel verfügbar.

PREIS & KOSTEN
Der RAV4 liegt preislich etwa gleichauf mit seinen Hauptkonkurrenten Honda CR-V und Nissan X-Trail. Die kleineren Suzuki Grand Vitara, Kia Sportage und Hyundai Tucson sind etwas günstiger. Drei Jahre Garantie gehören bei allen Fernost-Marken zum guten Ton, legendäre Zuverlässigkeit vor allem bei Toyota

FAZIT: :
Gereifter Kompakt-SUV mit agilem Fahrverhalten und bullig-rauem Diesel.

TECHNIK
R4, 16V, Turbo, 2231 ccm, 100 kW (136 PS) bei 3600/min, max. Drehmoment 310 Nm bei 2000-2800/min, Sechsgang-Getriebe, Allradantrieb, Scheibenbremsen v/h (v bel.), L/B/H 4395/1815/1685 mm, Radstand 2560 mm, 5 Sitze, Wendekreis 11,0 m, Reifendimension 225/65 R 17, Tankinhalt 60 l, Reichweite (bis Tankreserve) 740 km, Kofferraumvolumen 586-1469 l, Leergewicht 1585 kg, zul. Gesamtgewicht 2190 kg, max. Anh.-Last 2000 kg, 0-100 km/h 10,5 sec, 60-100 km/h (im 4./5. Gang) 8,2/11,1 sec, Spitze 180 km/h, Steuer (jährl.) EUR 501,60, Werkstätten in Österreich 162, Inspektion/Ölwechsel alle 30.000/15.000 km, Normverbrauch (Stadt/außerorts/Mix) 8,1/5,6/6,6 l, Testverbrauch 7,4 l Diesel
Offroad-Daten: elektron. geregelter Allradantrieb mit variabler Kraftverteilung und auf Knopfdruck sperrbarem Antriebs-Verhältnis (55% vorne, 45% hinten), Berganfahrhilfe, Böschungswinkel v/h 28°/24°, Rampenwinkel 20°, max. Bodenfreiheit 190 mm
Preis: EUR 31.703,-

Serienausstattung: Front- und Seitenairbags vorne, durchgehende Kopfairbag-Vorhänge, Fahrer-Knieairbag, Isofix, Klimaautomatik, CD-Radio inkl. 6 LS und Lenkrad-FB, vier E-Fensterheber, beheizbare E-Außenspiegel, Nebelscheinwerfer, 17-Zoll-Alufelgen, Lederlenkrad, FB-Zentralsperre etc.
Extras: Metallic-Lack EUR 457,-, Komfort-Paket (CD-Wechsler, schlüsselloser Zugang, Tempomat, Lichtsensor) EUR 981,-, Executive-Paket (nur in Verbindung mit Komfort-Paket, Lederpolsterung, el. verstell- und beheizbare Sitze vorne) EUR 2616,-, DVD-Navigationssystem EUR 2616,- etc.


Foto: Len Vincent

Diesen Test finden Sie in ALLES AUTO 4/2006

Kommentar abgeben