Volvo V70 D5 AWD Geartronic

30. April 2014
1.886 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Volvo
Klasse:Kombi
Antrieb:Vorderrad
Treibstoff:Diesel
Leistung:163 PS
Testverbrauch:9,1 l/100km
Modelljahr:2003
Grundpreis:43.400 Euro

Volvo V70 D5 AWD: attraktive Kombination aus Allrad, Kombi und Diesel

Volvo bringt rechtzeitig zum ersten Schnee einen Diesel-Allrad-Kombi. Der V70 D5 AWD ist 4×4-bedingt um 26 Millimeter höher als sein frontgetriebenes Pendant – die Bodenfreiheit ist nämlich entsprechend größer. Und das sieht man ihm, speziell von hinten betrachtet, auch an: Verdächtig hochbeinig steht er da. Will man noch höher hinaus, heißt´s 1900 Euro drauflegen, dann kriegt man den XC70 inklusive rustikalerer Optik à la SUV.
Den Common-Rail-Diesel mit 163 PS kennt man aus dem Plattform-Bruder S60. Der sonore Motor-Sound ist typisch Fünfzylinder: Bei etwa 2500 Touren gibt der Vierventiler dazu noch ein unüberhörbares, kerniges Röhren von sich – die einen finden´s störend, anderen wiederum gefällt´s.
Aus dem Drehzahl-Keller darf man sich aufgrund von Allrad und Automatik nicht allzu viel erwarten – ist das kleine Turbo-Loch aber einmal überwunden, schiebt der Schwede kräftig an. Das Geartronic-Getriebe stellt dem Fahrer frei, ob er bequem mittels Automatik fahren oder selbst Hand anlegen will – ein manuelles Sechsgang-Getriebe ist im Mai 2003 erhältlich. In beiden Fällen wird die Kraft dank elektronischem Allradantrieb sicher und verzögerungsfrei auf die Straße
gebracht. Erfahrungen mit Winterverhältnissen haben die Schweden ja zur Genüge – und mit dem AWD-Antrieb sorgen sie dafür, dass sich auch die Kunden fühlen wie die Schnee-Könige.

Funktional, sehr solide verarbeitet, unaufregend im Design: Volvo-Cockpit

Fahren & Fühlen
Der Fünfzylinder-Common-Rail-Diesel springt prompt an, hängt gut am Gas und schiebt nach Übertauchen eines kleinen (bis 2000 Touren) Turbolochs kräftig an, kernig-sonorer Motor-Sound. Die adaptive Automatik schaltet weich, aber nicht zu schnell, im Tipp-Modus ebenfalls auf der gemütlichen Seite. Lenkung: ausreichend leichtgängig, direkt und präzise. Gut dosierbare Bremsen, kräftig und standfest. Das recht komfortabel abgestimmte Fahrwerk hält den Wagen in flotten Kurven sehr lange neutral, das Mehr an Bodenfreiheit macht sich durch etwas stärkere Karosserie-Neigung bemerkbar. Durch Allrad stets Top-Traktion. Große, langstrecken-taugliche Sitze mit vielen Verstell-Möglichkeiten und gutem Seitenhalt.

Platz & Nutz
Viel Passagier-Platz innen, Beinfreiheit hinten im Klassenschnitt. Der Kofferraum ist groß bemesssen, dank niedriger Ladekante problemlos zu beladen, einfacher Umlege-Mechanismus der Fond-Lehnen – der Boden bleibt dabei eben, die Kopfstützen können dran bleiben. Lade-Plus: Verzurrösen, Trenn-Netz. Dachreling kostet Aufpreis. Tolle Ergonomie, genügend Ablagen, alle Fensterheber mit One-Touch, Beifahrersitz-Lehne umlegbar, Lenkrad in Höhe und Reichweite verstellbar. Mäßige Karosserie-Übersicht, speziell nach hinten.

Dran & Drin
Gute Basis-Ausstattung: Klimaanlage, vier E-Fensterheber, FB-Zentralsperre, beheizbare E-Außenspiegel, Lederlenkrad, Kassettenradio inkl. 6 LS etc. Großer Fundus an Extras bis hin zu Holz & Leder, Xenon und Alu sowie Standheizung & Navigation. Attraktive Aufpreis-Pakete. Sechsgang-Schaltgetriebe kommt im Mai 2003, Preis-Ersparnis: 2700 Euro. Hohe Qualitätsanmutung, feine Materialien, solide Verarbeitung. Zweckmäßig-elegantes Design.

Sicher & Grün
Bekannte Schweden-Sicherheit: Front- und Seitenairbags vorne, durchgehende Kopfairbags, ABS, elektron. Stabilitätsprogramm, fünf Dreipunktgurte mit Straffern (vorne auch mit Gurtkraftbegrenzern), fünf Kopfstützen (vorne aktiv, hinten bis 1,65 m reichend), Isofix, integrierte Kindersitze. Umwelt-Check OK, Verbrauch angemessen.

Preis & Wert
Preislich zwischen den einzigen beiden Konkurrenten Audi A6 2,5 TDI quattro und VW Passat 2,5 TDI 4motion. Zwei Jahre Fahrzeug-, drei Jahre Mobilitäts-, acht Jahre Antirost-Garantie. Kein Pannen-Kandidat, Wiederverkauf sicher nicht problematisch. Service und Ölwechsel fix alle 20.000 km, nicht sehr dichtes Werkstatt-Netz.

F A Z I T
Bequemer & robuster Groß-Kombi mit genug Diesel-Schmalz und Allrad-Plus.

TECHNIK:
5-Zylinder-Reihe, 4-Ventil-Technik, Turbo, 2401 ccm, 120 kW (163 PS) bei 4000/ min, max. Drehmoment 340 Nm bei 1750/min, Fünfgang-Automatik mit Tipp-Schaltung, Allradantrieb, vorne: Querlenker, Stabilisator, Federbeine, hinten: Mehrlenkerachse, Stabilisator, Schraubenfedern, Teledämpfer, Scheibenbremsen v/h (v bel.), ABS, L/B/H 4710/1804/ 1490 mm, Radstand 2755 mm, 5 Sitze, Wendekreis 10,9 m, Servo, Reifendimension 205/55 R16, Tankinhalt 70 l, Reichweite (bis Tankreserve) 695 km, Kofferraumvolumen 485-1641 l, Leergewicht 1657 kg, zul. Gesamtgewicht 2220 kg, 0-100 km/h 11,3 sec, Spitze 210 km/h, Steuer (jährl.) E 633,60, Normverbrauch (Stadt/außerorts/Mix) 11,3/6,9/8,5 l, Testverbrauch 9,1 l Diesel

Basis-Preis: 43.400,-

Fotos: Alois Rottensteiner

Kommentar abgeben