VW Golf 1,4 TSI Trendline

21. April 2009
2.005 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:VW
Klasse:Kompaktwagen
Antrieb:Vorderrad
Treibstoff:Benzin
Leistung:122 PS
Testverbrauch:6,8 l/100km
Modelljahr:2009
Grundpreis:21.436 Euro

Auch fein: der Golf als kleiner Otto-Superverbraucher

Seit einem halben Jahr bewegt die sechste Golf-Generation die Massen. Dabei wird Österreichs Bestseller nach wie vor zu mehr als der Hälfte mit einem Dieselmotor unter der Haube gekauft. Doch TDI ist kein Muss, einfach bei der Bestellung das D” wie Diesel durch ein “S” wie Super ersetzen, schon hat man ein noch feineres Auto. Der TSI bietet nämlich TDI-ähnlichen Punch, und das über einen viel breiteren Drehzahlbereich.
Auch läuft der Benziner naturgemäß ruhiger und geht im vorliegenden Fall spritziger ans Werk. Das Fahrspaß-Plus muss dabei nicht teuer erkauft werden, der 122 PS starke TSI ist nämlich gut 1000 Euro billiger als der 110 PS-TDI. Und das, was der Diesel an Kfz-Steuern spart, kostet er beim Service mehr – Stichwort teures Öl.
Und die Verbrauchs-Bilanz? Im Test genehmigte sich der TSI eineinhalb Liter Superbenzin mehr als der TDI vom gleich teuren Diesel. Bei einer jährlichen Laufleistung von 15.000 Kilometern beginnt sich der Selbstzünder also erst nach fünf Jahren zu rechnen. In der Folge muss man die TSI-Mehrkosten einfach als Vergnügungssteuer sehen.

FAHREN & FÜHLEN
Der kleine Turbo-Benziner ist ein Muster an Bulligkeit und Drehfreude, bietet Power über einen breiten nutzbaren Drehzahlbereich und wird nur bei höheren Touren brummig. Leichtgängig & präzise: Lenkung & Schaltung. 1A-Bremsen. Das Fahrwerk bietet einen guten Kompromiss aus Sportlichkeit und Komfort, sehr sicher in flotten Kurven, 1A-Traktion. Die Seriensitze offerieren guten Seitenhalt und sind groß genug sowie einfach zu verstellen.

PLATZ & NUTZ
Genug Platz für vier, durchschnittlich großes, gut nutzbares Gepäckabteil mit Umlege-Fondlehnen – dabei bleibt aber eine störende Stufe im Laderaum. Keine Ergonomie-Patzer, genug brauchbare Ablagen, ordentliche Rundumsicht. Sehr gute Sitzposition.

DRAN & DRIN
Die Basis-Version bringt gängige E-Helfer mit sowie eine manuelle Klimaanlage, dazu gibt´s genug Extras zum Aufrüsten. Empfehlenswert: das optionale DSG-Getriebe. Hochwertige Materialien, solide Verarbeitung. Innen wie außen klassischer, um nicht zu sagen konservativer Look.

SICHER & GRÜN
Sieben Airbags sind serienmäßig an Bord, ebenso ESP, Bremsassistent und Isofix-Halterungen. In der Aufpreisliste warten Fond-Seitenairbags und eine Reifendruckkontrolle. Bestnote im Crashtest. Sprit-Durst im Rahmen, bei zurückhaltendem Gasfuß tolle Verbräuche zu erfahren.

PREIS & KOSTEN
Teurer als praktisch alle ähnlich starken Nicht-Premium-Kompakten, dafür kann dem TSI-Golf in Sachen Bulligkeit nur der ebenfalls turbo-geladene Fiat Bravo das Wasser reichen. Zwei Jahre Neuwagen-, zwölf Jahre Antidurchrost- und lebenslange Mobilitäts-Garantie. Kein Ladenhüter beim Wiederverkauf.

FAZIT: :
TSI statt TDI – eine attraktive Alternative beim Lieblingsauto der Österreicher.

Hier kennen sich Herr und Frau Österreicher aus: Golf-Cockpit ohne Rätsel

TECHNIK
R4, 16V, Turbo, 1390 ccm, 90 kW (122 PS) bei 5000/min, max. Drehmoment 200 Nm bei 1500-4000/min, Sechsgang-Getriebe, Vorderradantrieb, Scheibenbremsen v/h (v bel.), L/B/H 4199/1779/1479 mm, Radstand 2578 mm, 5 Sitze, Wendekreis 10,9 m, Reifendimension 195/65 R 15, Tankinhalt 55 l, Reichweite (bis Tankreserve) 735 km, Kofferraumvol. 350-1305 l, Leergew. 1215 kg, zul. Gesamtgewicht 1820 kg, max. Anh.-Last 1300 kg, 0-100 km/h 9,5 sec, 60-100 km/h (im 4./5. Gang) 7,9/ 10,2 sec, Spitze 200 km/h, Steuer (jährl.) EUR 435,60, Werkstätten in Österreich 279, Inspektion/Ölwechsel verschleißabhängig/2 Jahre, Normverbrauch (Stadt/außerorts/Mix) 8,2/ 5,1/6,2 l, Testverbrauch 6,8 l ROZ 95, CO2 (Norm/Test) 144/158 g/km
Preis: EUR 21.436,-

Serienausstattung: Front-, vordere Seiten- und durchgehende Kopfairbags, Fahrer-Knieairbag, ABS, ESP, Bremsassistent, Isofix, Klimaanlage, CD-Radio, vier E-Fensterheber, heizbare E-Außenspiegel, Bordcomputer, Ski-Durchreiche, FB-Zentralsperre etc.
Extras: Fond-Seitenairbags EUR 321,-, adaptives Fahrwerk EUR 917,-, Lackierung tornadorot EUR 141,-, Komfort-Paket (Einparkhilfe v/h, Scheinwerfer-Reinigungsanlage, heizbare Vordersitze etc.) EUR 881,-, Einpark-Automatik ab EUR 643,-, Klimaautom. EUR 349,-, Multimedia-Buchse (AUX, USB, iPod) EUR 163,-, Tempomat EUR 389,-, Reifendruckkontrolle EUR 55,-, Lederlenkrad EUR 165,-, Navigation ab EUR 703,-, Mittelarmlehne v EUR 201,-, Licht- und Sicht-Paket (Licht- und Regensensor, aut. abblendender Innenspiegel etc.) EUR 202,-, Bluetooth-Schnittstelle ab EUR 483,-, Berganfahr-Assistent EUR 116,-, Aluräder EUR 981,-, etc.

Diesen Test finden Sie in ALLES AUTO 3/2009


Fotos: Robert May

Kommentar abgeben