TEST: Audi A4 2,0 TDI Sport

14. April 2016
9.295 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Audi
Klasse:Limousine
Antrieb:Vorderrad
Treibstoff:Diesel
Leistung:150 PS
Testverbrauch:5,2 l/100km
Modelljahr:2016
Grundpreis:38.700 Euro

Kein Modell verkauft Audi besser als den A4, nicht zuletzt dank seiner Beliebtheit als Firmenwagen. Die Limousine fällt nicht auf, ruft bei Außenstehenden nur selten Neid hervor und gibt doch seinem Nutzer das Gefühl, etwas Besseres zu fahren. In jüngster Auflage bietet nun auch der Fond genug Raum, zwei Erwachsene dort standesgemäß zu chauffieren. Mit Basis-Diesel und Frontantrieb bleibt der A4 zudem knapp unter der aktuellen Luxus.-Tangente von 40.000 Euro.

150 PS reichen zu flotter Fortbewegung, die Vorderräder meistern winterliche Stra­ßen tadellos, das manuelle Getriebe lässt sich leicht und präzise schalten. Len­kung und Fahrwerk zielen deutlich in Richtung Dynamik. Serienmäßiges Bi-Xenon-Licht unterstreicht Audis technischen Anspruch, die Ausstattungslinie „Sport“ be­schert dem Testwagen dazu schicke 17-Zöller, gut konturierte Vorder­sitze und ein noch hochwertigeres Interieur. Tempomat und Sitzheizung aber – bei manch billi­gerem Konkurrent Standard – kosten schon zusätzlich. Wie überhaupt viele der un­zähligen Extras, vom Virtual-Cockpit über Internetanbindung bis zu klimatisierter Lederpolsterung oder LED-Licht, ob saftiger Aufpreise in Dienstautos wohl selten Einzug finden werden.

Motor & Getriebe – Gut gedämmter Vierzylinder-Diesel mit ausreichend Temperament. Getriebe leicht und präzise zu schalten. Fahrgeräusche auch bei hohem Tempo angenehm niedrig.

Fahrwerk & Traktion – Lenkung und Fahrwerk sportlich agil, dabei ausreichend komfortabel. Straßenlage bombensicher, nicht zuletzt dank des unauffällig effektiven ESP. Bremsen 1A. Traktion auch als Fronttriebler OK.

Cockpit & Bedienung – Erstklassige Ergonomie, logische Bedienung, teils via Drück- und Drehregler für das Zentraldisplay. Instrumente mit jeder Menge Information. Gut konturierte Sportsitze mit weitreichender Verstellung – Letzteres gilt auch fürs Volant.

Innen- & Kofferraum – Viel Platz vorne, ausreichend hinten. Kofferraumvolumen im Klassenschnitt, Umlege-Lehnen Serie. Kaum größere Ablagen.

Dran & Drin – Grundausstattung funktionell, doch bescheiden. Jede Menge teure Extras, sowohl für Luxus, Technik als auch Komfort. Hochwertige Materialien, tadellos verarbeitet. Gegen Aufpreis auch mit Automatik zu haben, Allrad erst ab 190 PS.

Schutz & Sicherheit – Die üblichen Airbags und Fahrhilfen sind an Bord, gegen Aufpreis viele weitere Assistenten lieferbar. NCAP-Crashtest mit Top-Ergebnis.

Sauber & Grün – Günstiger Diesel-Verbrauch. Bei höherem Tempo hilft die lange Übersetzung, in der Stadt das effektive Start/Stopp-System.

Preis & Kosten – BMW 318d, Mercedes C 200 d wie auch der besser ausgestattete Jaguar XE 2,0 d sind etwas billiger. VW Passat, Ford Mondeo und Skoda Superb bieten deutlich mehr Platz, die beiden Letzteren kosten zudem noch viel weniger. Nur zwei Jahre Garantie, Werthaltung traditionell gut.

#1

Hochwertige Materialien und Top-Ergonomie, doch viele Luxus-Details kosten extra

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Kein Modell verkauft Audi besser als den A4, nicht zuletzt dank seiner Beliebtheit als Firmenwagen. Die Limousine fällt nicht auf, ruft bei Außenstehenden nur selten Neid hervor und gibt doch seinem Nutzer das Gefühl, etwas Besseres zu fahren. In jüngster Auflage bietet nun auch der Fond genug Raum, zwei Erwachsene dort standesgemäß zu chauffieren. Mit Basis-Diesel und Frontantrieb bleibt der A4 zudem knapp unter der aktuellen Luxus.-Tangente von 40.000 Euro. 150 PS reichen zu flotter Fortbewegung, die Vorderräder meistern winterliche Stra­ßen tadellos, das manuelle Getriebe lässt sich leicht und präzise schalten. Len­kung und Fahrwerk zielen deutlich in Richtung Dynamik. Serienmäßiges Bi-Xenon-Licht unterstreicht Audis technischen Anspruch, die Ausstattungslinie „Sport“ be­schert dem Testwagen dazu schicke 17-Zöller, gut konturierte Vorder­sitze und ein noch hochwertigeres Interieur. Tempomat und Sitzheizung aber – bei manch billi­gerem Konkurrent Standard – kosten schon zusätzlich. Wie überhaupt viele der un­zähligen Extras, vom Virtual-Cockpit über Internetanbindung bis zu klimatisierter Lederpolsterung oder LED-Licht, ob saftiger Aufpreise in Dienstautos wohl selten Einzug finden werden.[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/2" css=".vc_custom_1446571503268{padding-top: 5px !important;}"][vc_column_text el_class="testkategorien"]Motor & Getriebe – Gut gedämmter Vierzylinder-Diesel mit ausreichend Temperament. Getriebe leicht und präzise zu schalten. Fahrgeräusche auch bei hohem Tempo angenehm niedrig. Fahrwerk & Traktion – Lenkung und Fahrwerk sportlich agil, dabei ausreichend komfortabel. Straßenlage bombensicher, nicht zuletzt dank des unauffällig effektiven ESP. Bremsen 1A. Traktion auch als Fronttriebler OK. Cockpit & Bedienung – Erstklassige Ergonomie, logische Bedienung, teils via Drück- und Drehregler für das Zentraldisplay. Instrumente mit jeder Menge Information. Gut konturierte Sportsitze mit weitreichender Verstellung – Letzteres gilt auch fürs Volant. Innen- & Kofferraum – Viel Platz vorne, ausreichend hinten. Kofferraumvolumen im Klassenschnitt, Umlege-Lehnen Serie. Kaum größere Ablagen. Dran & Drin – Grundausstattung funktionell, doch bescheiden. Jede Menge teure Extras, sowohl für Luxus, Technik als auch Komfort. Hochwertige Materialien, tadellos verarbeitet. Gegen Aufpreis auch mit Automatik zu haben, Allrad erst ab 190 PS. Schutz & Sicherheit – Die üblichen Airbags und Fahrhilfen sind an Bord, gegen Aufpreis viele weitere Assistenten lieferbar. NCAP-Crashtest mit Top-Ergebnis. Sauber & Grün – Günstiger Diesel-Verbrauch. Bei höherem Tempo hilft die lange Übersetzung, in der Stadt das effektive Start/Stopp-System. Preis & Kosten – BMW 318d, Mercedes C 200 d wie auch der besser ausgestattete Jaguar XE 2,0 d sind etwas billiger. VW Passat, Ford Mondeo und Skoda Superb bieten deutlich mehr Platz, die beiden Letzteren kosten zudem noch viel weniger. Nur zwei Jahre Garantie, Werthaltung traditionell gut.[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width="1/2"][vc_column_text css=".vc_custom_1460631855885{margin-top: 0px !important;margin-bottom: 0px !important;}"][/vc_column_text][vc_column_text css=".vc_custom_1460631795862{margin-top: 0px !important;padding-top: 10px !important;padding-right: 10px !important;padding-bottom: 10px !important;padding-left: 10px !important;background-color: #f2f2f2 !important;}"]Hochwertige Materialien und Top-Ergonomie, doch viele Luxus-Details kosten extra[/vc_column_text][vc_empty_space height="5px"][vc_column_text][taq_review][/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row css=".vc_custom_1446570885481{padding-top: 15px !important;}"][vc_column][vc_tabs][vc_tab title="Technik" tab_id="ed3d3eb5-217d-33e84-32473fc2-ee2d"][vc_column_text]R4, 16V, Turbo, 1968 ccm, 150 PS (110 kW) bei 3250–4200/min, max. Drehmoment 320 Nm bei 1500–3250/min, Sechsgang-Getriebe, Vorderradantrieb, Scheibenbremsen v/h (v bel.), L/B/H 4726/1842/1527 mm, Radstand 2820 mm, 5 Sitze, Wendekreis 11,6 m, Reifendimension 225/50 R 17 (Testwagen-Bereifung Conti WinterContact M&S), Tank­inhalt 40 l, Reichweite 770 km, Kofferraumvolumen 480 l, Leergewicht 1505 kg, zul. Gesamtgewicht 2030 kg, max. Anh.-Last 1900 kg, 0–100 km/h 8,9 sec, 60–100 km/h (im 4./5. Gang) 8,3/12,9 sec, Spitze 221 km/h, Steuer (jährl.) € 567,60, Werk­stät­ten in Österreich 223, Service…

7

Fazit

Dynamische Mittelklasse, wirklich „Premium“ aber nur mit teuren Extras.

Motor & Getriebe
Fahrwerk & Traktion
Cockpit & Bedienung
Innen & Kofferraum
Dran & Drin
Schutz & Sicherheit
Sauber & Grün
Preis & Kosten
User-Wertung : 0.75 ( 73 Stimmen)
7

R4, 16V, Turbo, 1968 ccm, 150 PS (110 kW) bei 3250–4200/min, max. Drehmoment 320 Nm bei 1500–3250/min, Sechsgang-Getriebe, Vorderradantrieb, Scheibenbremsen v/h (v bel.), L/B/H 4726/1842/1527 mm, Radstand 2820 mm, 5 Sitze, Wendekreis 11,6 m, Reifendimension 225/50 R 17 (Testwagen-Bereifung Conti WinterContact M&S), Tank­inhalt 40 l, Reichweite 770 km, Kofferraumvolumen 480 l, Leergewicht 1505 kg, zul. Gesamtgewicht 2030 kg, max. Anh.-Last 1900 kg, 0–100 km/h 8,9 sec, 60–100 km/h (im 4./5. Gang) 8,3/12,9 sec, Spitze 221 km/h, Steuer (jährl.) € 567,60, Werk­stät­ten in Österreich 223, Service verschleißabhängig (mind. alle 2 Jahre), Normver­brauch (Stadt/außerorts/Mix) 4,8/3,6/4,0 l, Testverbrauch 5,2 l Diesel, CO2 (Norm/Test) 104/137 g/km

Front-, vordere Seiten- und durchgehende Kopfairbags, ESP, Brems­assistent, City-Notbremse, Isofix, Klimaautomatik, CD-Radio mit 8 LS sowie AUX/USB-Schnittstelle, Bluetooth für Telefon und Audio, Außenspiegel elektr. verstell- und beheizbar, vier E-Fensterheber, Lichtsensor, Multifunktions-Lederlenkrad, Bi-Xenon-Licht, Aluräder, FB-Zentralsperre etc.

Fond-Seitenairbags € 448,–, Navigation ab € 1837,–, Außenspiegel elektr. klappbar € 279,–, Alarmanlage € 596,–, Head-up-Display € 1217,–, Einparkhilfe h/v+h € 497,–/968,–, Rückfahrkamera € 559,–, Einpark-Automatik € 1304–, Tempomat € 372,–, E-Sitze li/re/mit Memory € 825,–/124,–/1532,–, Sitzheizung v/h € 448,–/321,–, Sitzkühlung v € 1012,–, Teil-/Vollleder-Polsterung € 1155,–/ab 1650,–, LED-Licht ab € 1477,–, E-Glas-Schiebedach € 1365,–, Keyless-Go € 707,– etc.

Kommentar abgeben