Hyundai i30 N: Es wird weiter getestet

16. Mai 2017
Keine Kommentare
2.806 Views
Aktuelles

Nach den Testläufen im bitterkalten Norden mit WRC-Fahrer Thierry Neuville schickte Hyundai sein erstes Performance-Modell – den Hyundai i30 N – nun zum Testen nach Großbritannien. Dort sollte wohl herausgefunden werden, wie er mit schlechten, bzw. unebenen Straßen zurechtkommt. Vor allem in Hinblick auf seine adaptive Federung, die über die wählbaren Fahrmodi durch den Fahrer beeinflusst werden kann.

Damit ist es in Sachen Testerei aber noch lange nicht getan. Um die sportlichen Ambitionen des ersten Serienfahrzeugs der N-Division bei Hyundai zu untermauern, werden zwei seriennahe i30 N  mit manuellem Getriebe bei den 24h vom Nürburgring antreten. Das legendäre Rennen findet am 27. und 28. Mai statt. Wir sind gespannt, welche Rückschlüsse die Rennwagen dann auf das Äußere des vermutet 300 PS starken Koreaners zulassen werden. So wie der Testwagen hier verpackt ist, werden sie immerhin höchstwahrscheinlich ein paar Aerodynamik-Probleme kriegen.