Jaguar X 2,0 Classic

12. November 2002
1.093 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Jaguar
Klasse:Limousine
Antrieb:Vorderrad
Treibstoff:Benzin
Leistung:156 PS
Testverbrauch:10,7 l/100km
Modelljahr:2002
Grundpreis:33.470 Euro

Vor knapp einem Jahr rundete Jaguar seine Modell-Palette nach unten ab und schickte die Mittelklasse-Limousine X-Type ins Rennen. Als Einstiegs-Triebwerk diente dem BMW 3er-Konkurrenten bisher ein 196 PS starker 2,5-Liter-Sechszylinder. Jetzt erweitert die britische Ford-Tochter auch das Motoren-Programm nach unten, und zwar um einen Zweiliter-V6 mit 156 PS.
Doch damit nicht genug des Abspeckens. Während bisher alle X-Types ausschließlich mit Allradantrieb lieferbar waren, verfügt das neue Basis-Modell – übrigens erstmals in der Jaguar-Historie – über Vorderradantrieb. Die Briten begründen ihre Entscheidung kurioserweise damit, dass dies die einzig sinnvolle Antriebsart in dieser Fahrzeug-Klasse darstelle.
Deutlich verständlicher ist dagegen der Einsatz des neuen Basis-Triebwerks. Der quer eingebaute Vollalu-V6 wurde vom größeren 2,5-Liter-Aggregat abgeleitet und verfügt lediglich über den kürzeren Hub. Er läuft für einen V-Motor äußerst kultiviert, leistet sich aber eine spürbare Anfahrschwäche sowie schlappe Elastizitäts-Werte.
Besser gefällt da schon die neue, geschwindigkeitsabhängige Servo-Lenkung, sie arbeitet direkt und ist frei von Antriebseinflüssen. Positiver Abmagerungs-Effekt: Der Einstieg in die Jaguar-Welt beginnt nun bei 33.470,- Euro (bisher 36.278,- Euro). Und das könnte Grund genug sein, dass sich bei allem Abspecken zumindest die Verkaufszahlen auffetten sollten.

TECHNIK
V6, 4-Ventil-Technik, 2099 ccm, 115 kW (156 PS) bei 6800/min, max. Drehmoment 196 Nm bei 4100/min, Fünfgang-Getriebe, Vorderradantrieb, vorne: untere Querlenker, Stabilisator, Federbeine, hinten: Längs-, Quer- und Schräglenker, Stabilisator, Schraubenfedern, Stoßdämpfer, Scheibenbr. v/h (v bel.), ABS, L/B/H 4670/1790/1390 mm, Radstand 2710 mm, 5 Sitze, Wendekreis 10,8 m, Servo, Reifendimension 205/55 R 16, Tankinhalt 62 l, Reichweite (bis Tankreserve)
ca. 510 km, Kofferraumvolumen 452 l, Leergewicht 1450 kg, zul. Gesamtgewicht 1940 kg, 0-100 km/h 9,4 sec, 60-100 km/h (im 4. Gang) 10,1 sec, Spitze 210 km/h, Steuer (jährl.) EUR 600,60, Normverbrauch (Stadt/außerorts/Mix) 12,7/7,1/9,2 l, Testverbrauch 10,7 l ROZ 95
Preis: EUR 33.470,-

FAHREN & FÜHLEN
Der extrem kultivierte Zweiliter-V6 hängt zwar gut am Gas, liefert aber fast über den gesamten Drehzahl-Bereich wenig Punch sowie nur mittelmäßigen Durchzug. Gewöhnungsbedürftig: der kurze Gaspedalweg. Straffes, dennoch komfortables Fahrwerk ohne Filter-Schwächen, neutral bis zart untersteuerndes Eigenlenkverhalten, gute Traktion. Durchaus direkte und leichtgängige Lenkung ohne Antriebseinflüsse, griffiges Volant. Präzise, allerdings weit geführte Schaltung, fein dosierbare, wirkungsvolle und standfeste Bremsen. Ordentlich dimensionierte Sitze mit bescheidenem Seitenhalt, aber einfacher Verstellung.

PLATZ & NUTZ
Im Klassen-Vergleich bis auf die geringe Ellbogenfreiheit komfortable Innen-Maße. Durchschnittlich großer, unpraktisch (Stufe im Boden) zu beladender Kofferraum, mittels (optional) geteilt umlegbarer Rücksitzlehnen aber brauchbar erweiterbar. Plus: Fahrersitz (elektrisch) höhenverstellbar, Lenkrad auch in Reichweite, vier One-Touch-Fensterheber, kleiner Wendekreis. Weniger fein: Gebläse-Luftstrom schlecht dosierbar.

DRAN & DRIN
Serie beim Classic: Klimaanlage, FB-Zentralsperre, vier E-Fensterheber, beheizbare E-Außenspiegel, Kassetten-Radio, Nebelscheinwerfer, Holzdekor etc. Extras: Klimaautomatik, Lederpolsterung, E-Vordersitze, Navigation, CD-Wechsler, Tempomat, Regensensor, Einparkhilfe, Sprachsteuerung, Xenon etc. Noble Material-Anmutung, tadellose Verarbeitung, elegantes Design. Auch mit Fünfgang-Automatik lieferbar.

SICHER & GRÜN
Jag-Sicherheit: Front- und Seitenairbags vorne, Kopfairbags auch hinten, ABS, Traktionskontrolle, fünf Dreipunktgurte, fünf höhenverstellbare Kopfstützen (reichen vorne bis 1,85, hinten bis 1,80 m Körpergröße). Gegen Aufpreis: elektron. Stabilitätskontrolle. Brav beim Umwelt-Check, durchschnittlich beim Verbrauch.

PREIS & WERT
Der etwa ident ausgestattete BMW 320i ist preislich auf gleichem Niveau, der Mercedes C 240 hat zwar mehr an Bord, ist jedoch teurer, beide Deutschen sind aber etwas PS-stärker. Jaguar-Plus: drei Jahre Neuwagen-Garantie (inklusive Mobilität), hohes Prestige, wahrscheinlich gute Werthaltung. Nur sechs Jahre Antidurchrost-Garantie, dünnes Werkstatt-Netz, Service und Ölwechsel alle 16.000 km.

ALLES-AUTO-TESTURTEIL:
Der billigste Jaguar bietet hohen Komfort, aber einen brustschwachen Motor.

Diesen Test finden Sie in ALLES AUTO 5/2002

Kommentar abgeben