Lese-Tipp: „Kabarett ist überall – Humor in Wien und anderswo“

21. November 2017
2.989 Views
Humor / Satire

Kabarett_ist_überall

Kabarett ist überall. Sogar jenseits von Wien und seiner Autoszene, in der Günther Effenberger mit gerissener Erlebensweisheit zu Günther Effenberger reifte. Nicht mit Effenberg zu verwechseln, obwohl es auch Effenberger mit dem Fußball „als sehr spezieller Form des Theaters“ hat. Fußball-Ignoranten werden sich hier sogar über Fußball amüsieren, Theater-Ignoranten übers Theater.

„Wie schön wäre Wien ohne Wiener!“ Abstürze, von der jugoslawischen Corvair am Leopoldsberg 1955 bis zum „Staberl“ der „Krone“ 1986 in Peymanns „Burchtheater“. Über den Kulturjournalisten Doktor Alfred Prokesch, der als Motorjournalist beim „Kurier“ seine Hochform fand. Von Einsteins Chauffeur zum „Würger von Wolfsburg“ Ignacio López, der an der TU Wien dozierte, wie man gewinnmindernd die Qualität von Autos ruiniert. Effenberger schafft sogar das Kunststück, im Zusammenhang mit Karajan, Meinrad und Oskar Werner die Marke Rolls-Royce korrekt mit Bindestrich zu schreiben, was heute nicht mehr allen Auto-Magazinen gelingt. Dieser elementare Bindestrich, er steht für… Davon ein andermal.

Kurzweiliger als Georg Markus, der als „Austrologe“ ebenfalls beim „Kurier“ groß herauskam, ohne mit dem Autoerfinder Siegfried verwandt zu sein. Amüsanter als ein Wiener Strafmandat für einen korrekt ausgefüllten Parkschein in einer mit voller Absicht nachlässig ausgeschilderten Anwohnerparkzone, mit 22 Euro aber nur zwei Drittel so billig: „Des is‘ a Hetz und kost‘ net vül…“ Wer partout nicht lesen mag, den trösten 18 Fotos. Etwa jenes des milchgesichtigen Nikolaus Lauda auf dem Klapprad im Salzburgring-Fahrerlager 1971.

Textarbeiter Effenberger überlebte nach der „Arbeiter Zeitung“ und dem „Express“ auch noch drei Jaguar mit sechs, acht, zwölf Zylindern. Über diese schreibt er hier zwar nichts, trotzdem ist sein jüngstes Buch dazu angetan, die Welt zu überleben: Humor ist überall, im All wie im Humidor. „Ein offenkundig talentierter Autor“, würde Scharfrichter Marcel Reich-Ranicki loben, „den man sich unbedingt merken sollte!“ Würde er wieder über Autos schreiben, gäbe es auch in diesem ALLES AUTO mehr Tränen vor Lachen als vor Wut.

 

Günther Effenberger / Kabarett ist überall – Humor in Wien und anderswo, € 22,–, 160 Seiten, gefco Verlag Wien, ISBN 978-3-9503235-5-9

Salzburgring 1971. Günther Effenberger (23) mit Helm, Nikolaus Lauda (22) mit beiden Ohren.

Salzburgring 1971. Günther Effenberger (23) mit Helm, Nikolaus Lauda (22) mit beiden Ohren.

Sei der Erste der abstimmt.

Kommentar abgeben