Lynk&Co 02: Bilder durchgesickert

21. November 2017
2.254 Views
Aktuelles

Eigentlich sollte der Lynk&Co 02 erst auf der Beijing Motor Show 2019 präsentiert werden. Nun sind allerdings bereits erste Bilder davon ins Netz gelangt. Zum Verständnis: Der Lynk&Co 02 ist der kleine Bruder des Lynk&Co 01, der dieses Jahr vorgestellt und am chinesischen Markt eingeführt wurde – siehe Bilder unten. Warum wir überhaupt über Autos aus China berichten? Weil Lynk&Co ab 2019 auch den europäischen Markt in Angriff nehmen will. Klar: Das haben vor ihnen schon viele China-Marken behauptet. Hier allerdings scheinen die Chancen richtig gut zu stehen. Immerhin muss Lynk & Co nicht erst in Europa Fuß fassen, sie sind schon lange hier; In Form von Volvo nämlich. Die Schweden gehören ebenso wie Lynk & Co. zum Geely-Konzern, der die Niederlassungen von Volvo auch als Service-Netz für Geely verwenden möchte.

Gleichzeitig ist somit auch die Technik hinter den chinesischen SUVs eigentlich gar nicht explizit eine aus Fernost. Die Plattformen für den Lynk&Co 01 und 02 – die CMA-Basis – wurde gemeinsam mit Volvo entwickelt und wird auch bei den Schweden selbst eingesetzt. Zum Beispiel für den XC40, der übrigens nur 10 Zentimeter länger ist als der 02, aber den exakt selben Radstand besitzt.

Auch die Motoren teilt man sich. So kommt der Lynk&Co 02 erst einmal mit einem Vierzylinder-Turbo auf den Markt, aber auch als Plug-In-Hybrid mit Dreizylinder-Benzin-Turbo – ebenso wie dann auch der XC40. Auch eine rein elektrische Variante soll kommen, die dann bis zu 600 km Reichweite bietet – sowohl bei Lynk & Co, als auch bei Volvo, versteht sich.

Preise und Europa-Infos zu den Lynk & Co-Modellen fehlen freilich noch. Allerdings machte der Hersteller vor kurzem noch mit dem starken Setzen auf Miet-Modelle inklusive unlimitierter Garantie auf sich aufmerksam.

2 Kommentare

Kommentar abgeben