Mercedes Vaneo 1,7 CDI Ambiente

27. Juni 2002
1.623 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Mercedes Benz
Klasse:Van
Antrieb:Vorderrad
Treibstoff:Diesel
Leistung:90 PS
Testverbrauch:6,5 l/100km
Modelljahr:2002
Grundpreis:26.406 Euro

In Sachen Variabilität und Raum-Angebot spielt der neue Mercedes Vaneo souverän mit in der Klasse der platz-optimierten Kompakt-Derivate à la Opel Zafira, Renault Scénic oder Toyota Corolla Verso. Beim Blick in die Preisliste erkennt man aber blitzartig, dass man es mit einem Fahrzeug aus Stuttgart zu tun hat: Beinahe unverschämte 26.500 Euro verlangt die Stern-Marke nämlich für die stärkere Diesel-Version des geräumigen A-Klasse-Ablegers. Im anvisierten Kunden-Segment der freizeitorientierten Jung-Familien ein mehr als stolzer Preis – liegt er doch um gut 3000 Euro über sämtlichen Konkurrenz-Produkten.
Mit der vielgerühmten Mercedes-Qualität – oft als Argument für die Hochpreis-Politik eingesetzt – kann der Vaneo aber nicht im gewohnten Maß punkten: Die getestete Top-Version „Ambiente“ fiel durch diverse Knister- und Klapper-Geräusche auf. Die Qualität der im Innenraum verwendeten Materialien hält zwar durchaus mit der Konkurrenz mit, den saftigen Finanz-Aufschlag rechtfertigt sie aber nicht. Mercedes-Boss Jürgen Hubbert meinte dazu kürzlich in einem Interview: „Der Vaneo liegt eben im Verantwortungs-Bereich der Nutzfahrzeug-Abteilung“. Beworben wird der Wagen freilich als familientauglicher Lifestyle-Pkw, der Kleinlaster-Ableger folgt erst später.
Insgesamt also ein teurer Modell-Spagat, der bei Mercedes schon einmal – nämlich beim Laster Vito und seinem Van-Bruder V-Klasse – nicht mit übermäßigem Erfolg gesegnet war.

TECHNIK
4-Zylinder-Reihe, 4-Ventil-Technik, Turbo, 1689 ccm, 66 kW (90 PS) bei 4200/min, max. Drehmoment 180 Nm bei 1600/min, Fünfgang-Getriebe, Vorderradantrieb, vorne: McPherson-Federbeine, Stabilisator, hinten: Längslenker, Schraubenfedern, Stoßdämpfer, Stabilisator, Scheibenbremsen v (bel.), Trommeln h, ABS, L/B/H 4192/1742/1830 mm, Radstand 2900 mm, 5 Sitze, Wendekreis 11,8 m, Servo, Reifendimension 185/60 R 15, Tankin-halt 54 l, Reichweite (bis Tankreserve) ca. 780 km, Kofferraumvolumen 715-2400 l, Leergewicht 1425 kg, zul. Gesamtgewicht 1980 kg, 0-100 km/h 16,0 sec, 60-100 km/h (im 4. Gang) 13,6 sec, Spitze 160 km/h, Steuer (jährl.) EUR 277,20, Normverbrauch (Stadt/außerorts/Mix) 7,4/5,1/ 5,9 l, Testverbrauch 6,5 l Diesel
Preis: EUR 26.406,08

FAHREN & FÜHLEN
Der 1,7-Liter-Common-Rail-Diesel startet brav, läuft aber nicht so kultiviert wie seine (besser gedämmten) großen Brüder. Er spricht leicht verzögert auf Gas-Befehle an, hat ein kleines Turboloch und bietet bloß ausreichendes Temperament. Untersteuernd ausgelegtes, dank frühem ESP-Eingriff sehr gutmütiges Fahrwerk. Präzise Lenkung mit geringen Rückstellkräften, zarte Antriebseinflüsse. Knackige, gut abgestufte Schaltung. Bremsen: wirksam, perfekt dosierbar & standfest. Praktisch verstellbare, mäßig konturierte Sitze.

PLATZ & NUTZ
Großzügiges Platz-Angebot vorne wie hinten, riesiger Kofferraum mit niedriger Ladekante. Fondbank 2:1 umleg-, klapp- und ausbaubar. Gegen Aufpreis: dritte (Kinder)-Sitzreihe, ausbaubarer Beifahrersitz. Genug Ablagen, serienmäßige Dachreling. Plus: Zwei Schiebetüren, je nach Nutzung speziell abgestimmte, (aber teure) Extra-Pakete für Radfahrer, Hundebesitzer, Schifahrer oder Surfer.

DRAN & DRIN
„Ambiente“-Ausstattung: Klimaanlage, FB-Zentralsperre, beheizte E-Außenspiegel, E-Fensterheber vorne, Leder-Lenkrad und -Schaltknauf, Radiovorbereitung mit 6 LS, Fahrersitz und Lenkrad höhenverstellbar, Aluräder. Extras: Fünfgang-Automatik, E-Schiebedach, E-Ausstellfenster hinten Mitte, Sitzheizung v, Radio, Alarmanlage, Einparkhilfe, Tempomat, GSM-Vorbereitung, Metallic-Lack etc. Solide, strapazfähige Materialien, mäßige Verarbeitung.

SICHER & GRÜN
Benz-Sicherheit: Front- und Seitenairbags vorne, ESP, ABS mit Bremsassistent, Traktionskontrolle, fünf Dreipunktgurte (bis auf den mittleren Fond-Platz mit Straffern und Gurtkraftbegrenzern), fünf höhenverstellbare Kopfstützen (reichen vorne und hinten bis 1,90 m Körpergröße), Isofix, integrierte Kindersitze beim Topmodell aufpreispflichtig, beim günstigeren „Family“ serienmäßig. Keine Patzer im Umwelt-Zeugnis, braver Verbrauch.

PREIS & WERT
Im Preisvergleich zur unmittelbaren Konkurrenz abgehoben, kann der Vaneo seinem Stern-Qualitätsanspruch nur teilweise gerecht werden. Vorsteuer-Abzugsmöglichkeit gibt´s trotz optional lieferbaren (Not-)Sitzen in Reihe drei keine. Benz-Plus: Verschleiß-abhängige Service-Intervalle, dichtes Werkstatt-Netz, gewohnte Zuverlässigkeit dank A-Klasse-Technik, ein Jahr Fahrzeug-Garantie, 30 Jahre Mobilitäts- und Anti-Durchrost-Versprechen.

ALLES-AUTO-TESTURTEIL:
Praktischer Spaß für Raum-Fans – der Stern im Kühlergrill will aber bezahlt sein.

Diesen Test finden Sie in ALLES AUTO 6/2002

Kommentar abgeben