Nissan 350 Z Coupé Premium

18. Dezember 2006
Keine Kommentare
2.105 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Nissan
Klasse:Coupé
Antrieb:Hinterrad
Treibstoff:Benzin
Leistung:300 PS
Testverbrauch:12,8 l/100km
Modelljahr:2006
Grundpreis:45.800 Euro

Optisch zart geliftet startet der Nissan 350 Z mit 300 PS in die zweite Hälfte seines Modellzyklus

FAHREN & FÜHLEN
Der 3,5-Liter-V6 hängt auch bei niedrigen Drehzahlen ausgezeichnet am Gas und legt ab 4000 Touren vehement los. Schwergängige, super-direkte Lenkung, ebenso schwergängige, aber exakte und kurzwegige Schaltung. Straffes Fahrwerk, jedoch nicht unerbittlich hart. Das elektronische Stabilitätsprogramm greift früh ein, bei ausgeschaltetem ESP entpuppt sich der 350 Z im Grenzbereich als astreiner Übersteuerer und empfiehlt sich daher als Drift-Maschine. Die serienmäßigen Brembo-Bremsen haben keinerlei Probleme mit der gebotenen Leistung, die Sitze sind komfortabel und bieten tadellosen Seitenhalt.

PLATZ & NUTZ
Für zwei Personen offeriert der 350 Z ausreichend Platz, Raumwunder darf man sich naturgemäß keine erwarten. Die massive Domstrebe im Kofferraum optimiert zwar die Steifigkeit, schränkt jedoch die Nutzbarkeit des Ladeabteils und die Sicht nach hinten ein. Die Rundinstrumente mit mittigem Drehzahlmesser sind gut ablesbar und optisch gelungen, das Ablagen-Angebot kann sich sehen lassen. Weniger fein: One-Touch-Fensterheber gibt es nur fahrerseitig, und das Lenkrad ist lediglich in der Höhe verstellbar.

DRAN & DRIN
In der besseren der beiden Ausstattungsstufen ist der 350 Z mit Tempomat, E-Ledersitzen, Bose-Hifi und Bi-Xenon üppig bestückt. Als Extras gibt es nur Navi und oranges Leder, Automatik ist nicht erhältlich. Die Stoffverdeck-Cabrio-Variante kostet 3200 Euro mehr. Die Verarbeitung macht einen soliden Eindruck, das Außen-Design ist ebenso stimmig wie unverwechselbar.

SICHER & GRÜN
Vorbildliche Luftsack-Bestückung, ESP ist obligat, Isofix-Halterungen braucht der Nissan-Sportler anscheinend nicht. Der um 20 PS erstarkte Motor benötigt nur unwesentlich mehr Sprit als bisher, in Summe ist der Verbrauch angemessen.

PREIS & KOSTEN
Das schwächere und schlechter ausgestattete BMW Z4 Coupé 3,0si liegt preislich gleich auf, die deutlich schwächeren Audi TT und Alfa Brera sind spürbar teurer. Der 295 PS starke Porsche Cayman S rangiert gewaltige 25.000 Euro über dem Nissan. Japan-typisch gewährt Nissan drei Jahre Neuwagen-Garantie (inklusive Mobilitäts-Schutz), die Werthaltung ist zufriedenstellend.

FAZIT: :
Zweisitzige V6-Fahrmaschine mit eigenständigem Charakter zum vergleichsweise günstigen Tarif.

TECHNIK
V6, 24V, 3498 ccm, 221 kW (300 PS) bei 6600/min, max. Drehmoment 353 Nm bei 4800/min, Sechsgang-Getriebe, Hinterradantrieb, Scheibenbremsen v/h (v bel.), L/B/H 4310/ 1815/1320 mm, Radstand 2650 mm, 2 Sitze, Wendekreis 11,2 m, Reifendimension 225/45 R 18 (v), 245/45 R 18 (h), Tankinhalt 80 l, Reichweite (bis Tankreserve) 590 km, Kofferraumvolumen 235 l, Leergewicht 1610 kg, zul. Gesamtgew. 1820 kg, 0-100 km/h 5,8 sec, 60-100 km/h (im 4./5. Gang) 5,4/7,2 sec, Spitze 250 km/h, Steuer (jährl.) EUR 1300,20, Werkstätten in Österreich 116, Inspektion/Ölwechsel alle 15.000/15.000 km, Normverbrauch (Stadt/außerorts/Mix) 16,7/8,9/ 11,7 l, Testverbrauch 12,8 l ROZ 98
Preis: EUR 45.800,-

Serienausstattung: Front-, Seiten- und Kopfairbags, Bremsassistent, ESP, E-Fensterheber, FB-Zentralsperre, Klimaautomatik, Kassetten-Radio mit CD-Wechsler sowie Lenkrad-FB und 6 LS, Bordcomputer mit Stoppuhr, Tempomat, el. verstell- und beheizbare Ledersitze, 18-Zoll-Alufelgen, Bi-Xenon-Scheinwerfer, Metallic-Lack etc.
Extras: Navigationssystem EUR 2400,-, orangefarbene Lederausstattung EUR 501,-


Foto: Robert May

Diesen Test finden Sie in ALLES AUTO 10/2006