Peugeot 607 2,2 HDI Luxe

18. Januar 2007
1.206 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Peugeot
Klasse:Limousine
Antrieb:Vorderrad
Treibstoff:Diesel
Leistung:170 PS
Testverbrauch:7,6 l/100km
Modelljahr:2006
Grundpreis:41.450 Euro

Das Peugeot-Flaggschiff mit lebendigem Vierzylinder-Diesel: 607 2,2 HDI

FAHREN & FÜHLEN
Der register-aufgeladene Vierzylinder-Diesel läuft zwar nicht so seidig wie der (deutlich teurere) V6, tritt jedoch aus dem Drehzahlkeller viel spontaner an und reicht für flottes Vorankommen völlig aus. Leichtgängige, aber weit geführte Schaltung. Nicht gerade direkte, dafür ausreichend präzise Lenkung fast ohne Antriebseinflüsse. Straff-komfortables Fahrwerk mit hohem Schluckvermögen, im Grenzbereich gutmütig neutral. Standfeste, bei geringem Tempo bissige Bremsen. Kommode, gut konturierte Sitze mit leicht durchschaubarer E-Verstellung.

PLATZ & NUTZ
Viel Ellbogen-, im Fond auch üppige Beinfreiheit, knapp wird es dort nur für die Köpfe von Sitzriesen. Großer und glattflächiger, doch flacher Kofferraum mit Gepäcknetz und Ösen, erweiterbar über Ski-Durchreiche und (aus Sicherheitsgründen nur vom Heck aus) 2:1 umlegbaren Fondlehnen. Brauchbare Ablagen gibt es zur Genüge. Große Rundinstrumente, griffgünstige Schalter und Hebel, darunter auch Audio-Fernbedienung und Tempomat. Praktisch: vier One-Touch-Fensterheber, elektrisch bewegter Kofferraum-Deckel.

DRAN & DRIN
Luxe“, die bessere der beiden Ausstattungslinien, wird ihrem Namen vollauf gerecht. Neben klassenüblichem Komfort gibt es etwa ein HiFi-System mit zwölf Lautsprechern und CD-Wechsler sowie im Fond beheizbare Sitze und eine elektrische Heckscheiben-Rollo. Das weitläufig applizierte Leder ist erstklassig vernäht, der sparsam eingesetzte Kunststoff ansehnlich und hochwertig. Unverständlich: kein Automatik-Getriebe in der kurzen Aufpreisliste.

SICHER & GRÜN
Acht Airbags, alle gängigen elektronischen Fahrhilfen, Isofix und Reifendruck-Kontrolle bedeuten Klassenspitze. Auch ein Partikelfilter ist serienmäßig, der Diesel-Verbrauch moderat.

PREIS & KOSTEN
Ausstattungsbereinigt billiger als die schwächeren und ebenfalls vierzylindrigen BMW 520d, Mercedes E 220 CDI und Renault VelSatis 2,2 dCi. Preislich am nächsten kommt dem 607 noch der 15 PS stärkere Fünfzylinder Volvo S80. Zwei Jahre Fahrzeug- samt Mobilitätsgarantie, zwölf Jahre gegen Durchrosten. Werthaltungs-Prognose positiv.

FAZIT: :
Kräftiger Diesel, viel Luxus und moderater Tarif machen den Oberklasse-Einstieg schmackhaft.

TECHNIK
R4, 16V, Doppel-Turbo, 2179 ccm, 125 kW (170 PS) bei 4000/min, max. Drehmoment 370 Nm bei 1500/min, Sechsgang-Getriebe, Vorderradantrieb, Scheibenbremsen v/h (v bel.), L/B/H 4902/1800/1442 mm, Radstand 2800 mm, 5 Sitze, Wendekreis 12,0 m, Reifendimension 225/50 R 17, Tankinhalt 80 l, Reichweite (bis Tankreserve) 950 km, Kofferraumvolumen 468 l, Leergewicht 1650 kg, zul. Gesamtgewicht 2147 kg, max. Anh.-Last 1850 kg, 0-100 km/h 9,9 sec, 60-100 km/h (im 4./5. Gang) 7,6/9,9 sec, Spitze 224 km/h, Steuer (jährl.) EUR 666,60, Werkstätten in Österreich 173, Inspektion/Ölwechsel alle 30.000/30.000 km, Normverbrauch (Stadt/außerorts/ Mix) 8,5/5,2/6,4 l, Testverbrauch 7,6 l Diesel
Preis: EUR 41.450,-

Serienausstattung: Front-, vier Seiten- und durchgehende Kopfairbags, ESP, Bremsassistent, Isofix, Klimaautomatik, HiFi-System mit 12 LS und CD-Wechsler, el. verstell-, beheiz- und anklappbare Außenspiegel, vier E-Fensterheber, Bordcomputer, Tempomat mit Begrenzer, Lederpolsterung, E-Vordersitze, Sitzheizung v/h, Einparkhilfe h, aut. abblendender Innenspiegel, el. Heckrollo, el. Kofferraumdeckel, Regensensor, Nebelscheinwerfer, Aluräder, Reifendruckkontrolle, FB-Zentralsperre etc.
Extras: Alarmanlage EUR 399,-, Navigationssystem EUR 2471,-, Einparkhilfe v EUR 428,-, E-Schiebedach EUR 1036,-, aut. abblendender Außenspiegel EUR 301,-, Metallic-Lack EUR 640,-, Xenon-Scheinwerfer EUR 827,- etc.


Foto: Robert May

Diesen Test finden Sie in ALLES AUTO 12/2006

Kommentar abgeben