Renault Avantime 2,0 Turbo Private

26. September 2002
1.521 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Renault
Klasse:Van
Antrieb:Vorderrad
Treibstoff:Benzin
Leistung:163 PS
Testverbrauch:10,6 l/100km
Modelljahr:2002
Grundpreis:38.550 Euro

Der Renault Avantime ist nichts für Schüchterne, schon deshalb, weil man hinter den großzügigen Scheiben quasi voll in der Auslage sitzt. Und weil der Aufmerksamkeitswert der ungewöhnlich gestylten Kreuzung aus Van und Coupé unverändert hoch ist, trotz bereits dreiviertel-jähriger Markt-Präsenz in Österreich. Jeder Avantime-Auftritt ist eine Show. Nach wie vor verrenken sich Verkehrsteilnehmer die Hälse, drücken sich Passanten an den Scheiben die Nasen platt. Oder lassen sich feine Features vorführen, wie das Öffnen von Seitenscheiben und Glas-Panoramadach auf einen einzigen One-Touch-Knopfdruck. Dabei kann man gleich etwaige Zweifel über die Sommer-Tauglichkeit ausräumen: Die Klimaautomatik sorgt für angenehme Temperaturen, Dach-Jalousien sind wirksame Sun-Blocker.
Seit seinem Erstauftritt im Spätherbst 2001 hat sich unter der Haut des Van-Coupés einiges verändert. Abgesehen von der Erweiterung der Motoren-Palette legten die Renault-Techniker Hand an das eine und andere Detail. Eliminiert wurden dabei Achs-Poltern und Scheiben-Knarzen, die Türen schwingen jetzt leichter (wenn auch noch immer nicht weit genug) auf, und die Bedienung der Easy-Entry-Funktion an den Vordersitzen erfordert kein vorheriges Kraftkammer-Training mehr. Dass beim getesteten Modell der Fahrersitz knarrte, dürfte ein einsamer Ausreißer sein – und ändert nichts an den (Show-)Talenten, die auch die getestete Einstiegs-Version mit dem bulligen Zweiliter-Turbo bietet.

TECHNIK
4-Zylinder-Reihe, 4-Ventil-Technik, Turbo, 1998 ccm, 120 kW (163 PS) bei 5000/min, max. Drehmoment 250 Nm bei 2000/min, Sechsgang-Getriebe, Vorderradantrieb, vorne: Querlenker, Stabilisator, Federbeine, hinten: Verbundlenkerachse, Stabilisator, Schraubenfedern, Stoßdämpfer, Scheibenbremsen v/h (v bel.), ABS, L/B/H 4642/1835/1627 mm, Radstand 2702 mm, 5 Sitze, Wendekreis 11,7 m, Servo, Reifendimension 235/50 R 17, Tankinhalt 80 l, Reichweite (bis Tankres.) 689 km, Kofferraumvol. 530-900 l, Leergew. 1747 kg, zul. Gesamtgew. 2220 kg, 0-100 km/h 9,7 sec, 60-100 km/h (im 4./5. Gang) 7,5/10,4 sec, Spitze 202 km/h, Steuer (jährl.) EUR 633,60, Normverbrauch (Stadt/außerorts/Mix) 12,6/7,3/ 9,2 l, Testverbrauch 10,6 l ROZ 95
Preis: EUR 38.550,-

FAHREN & FÜHLEN
Der Zweiliter-Turbo springt spontan an, hängt gut am Gas und liefert nach winziger Nachdenkpause ordentlichen Durchzug. Geräuschniveau: dezent-kernig. Schaltung: gut abgestuft, zuweilen hakelig. Lenkung: indirekt, präzise, leichtgängig. Fahrwerk: komfort-orientiert, nicht ganz souverän bei kurzen Stößen und langen Wellen, dezent untersteuernd. Bremsen: sehr gut dosierbar. Sitze: straff, knapp bemessene Schenkelauflage, durchschnittlicher Seitenhalt.

PLATZ & NUTZ
Raum in Hülle und Fülle auf den vorderen Plätzen, in Reihe zwei ist´s bei dreifacher Besetzung eng. Gewöhnungsbedürftig: der knappe Öffnungswinkel der Türen, die zudem nur dann satt schließen, wenn der Wagen auf ebenem Grund steht. Großer und gut nutzbarer Basiskofferraum mit hoher Ladekante, durch 40:60 vorklappbare Fondsitze erweiterbar (Kopfstützen muss man abmontieren), Plus: zahlreiche Ablagen, Fächer und Laden. Minus: umständliche Radio-Fernbedienung, schlecht ablesbare Digital-Instrumente, Lenkrad nur reichweiten-verstellbar.

DRAN & DRIN
Üppige Ausstattung in der Top-Version „Privilège“: Klimaautomatik, FB-Zentralsperre, vier E-Fensterheber (alle One Touch), E-Glas-Panoramadach, el. verstell-, beheiz- und anklappbare Außenspiegel, Regensensor, Einparkhilfe, Ledermöblierung, el. höhen-verstellbarer Fahrersitz, Sitzheizung v, CD-Radio mit 6fach-Wechsler und Lenkrad-FB, Xenon-Licht, Aluräder etc. Extras: Navigation, Telefon-Vorbereitung etc. Großteils ansprechende, in hell aber schmutzempfindliche Materialien. Deutlich verbessert: die Verarbeitung.

SICHER & GRÜN
Top-Sicherheit: adaptive Front-Airbags, Seitenairbags vorne, durchgehender Kopfairbag-Vorhang, ABS mit Bremsassistent, ESP, fünf Dreipunktgurte (an allen Außenplätzen mit Straffern und Kraftbegrenzern), fünf Kopfstützen (reichen vorne bis 1,95, hinten bis 1,80 m Körpergröße), Isofix-Halterungen. Umwelt-Check positiv absolviert, Verbrauch angesichts Leistung und Gewicht im Rahmen.

PREIS & WERT
Billig ist der Avantime nicht, mit der gar nicht ärmlichen Basis-Ausstattung gibt es den neuen Einstiegs-Benziner aber bereits um 31.900,- Euro, der noch bulligere und sparsamere Diesel ist um 1.000,- Euro teurer. Garantien: zwei Jahre auf Fahrzeug inkl. Mobilität (gegen Aufpreis verlängerbar), zwölf Jahre Anti-Durchrostung, drei Jahre Lack. Ölwechsel alle 30.000, Service alle 60.000 km. Dichtes Werkstatt-Netz.

ALLES-AUTO-TESTURTEIL:
Exotisches, jetzt auch qualitativ überzeugendes Van-Coupé mit bulligem Basis-Benziner.

Diesen Test finden Sie in ALLES AUTO 9/2002

Kommentar abgeben