Starke Nebenrolle

28. März 2001
1.019 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Opel
Klasse:Van
Antrieb:Vorderrad
Treibstoff:Benzin
Leistung:147 PS
Testverbrauch:10,2 l/100km
Modelljahr:2001
Grundpreis:27.412 Euro

Obwohl die Geburtenrate – auch in Österreich – rückläufig ist, steigen Angebot und Nachfrage familien-freundlicher Kompaktvans schier unaufhörlich. Von dem seit März ´99 angebotenen Opel Zafira – nach Pionier Renault Scénic übrigens Zweitmeistverkaufter im Segment – gibt´s jetzt ein neues Topmodell, und zwar mit dem aus Coupé, Vectra und Omega bekannten 2,2-Liter-Vierzylinder mit 147 PS.

Doch nicht nur in der eigenen Modellreihe rangiert der Zafira oben, auch ge-genüber seinen zahlreichen Konkurrenten kann er sich behaupten. Stichwort Antrieb: Weder Citroën Xsara Picasso, Fiat Multipla oder Mazda Premacy können mit ähnlicher Leistung mithalten, einzig Renault hält im Scénic mit 140 PS aus zwei Litern dagegen (den Franzosen gibt es aber nicht mit Automatik).
Stichwort Variabilität: Während sich die Mitbewerber mit fünf bis sechs Sitzplätzen begnügen, haben im Opel sieben Personen Platz, wobei die dritte Sitzreihe bei Nicht-bedarf ruck-zuck im Wagenboden versenkt werden kann. Und schließlich muss sich der Zafira auch bei der Ausstattung nicht gerade hinten anstellen.
Seinen Status als Top-Modell untermauert allerdings noch der Tarif: Gut 375 Tausender Anschaffungspreis heben sich ebenfalls deutlich von der Konkurrenz ab. In Zeiten von Diesel-Boom und saftigen Spritpreisen wird der stärkste Zafira daher – Spitzenleistung hin, Spitzenleistung her – wohl nur eine Nebenrolle spielen.

TECHNIK
4-Zylinder-Reihe, 4-Ventil-Technik, 2198 ccm, 108 kW (147 PS) bei 5800/min, max. Drehmoment 203 Nm bei 4000/min, Viergang-Automatik, Vorderradantrieb, vorne: Dreiecksquerlenker, Stabilisator, Federbeine, hinten: Verbundlenkerachse, Längslenker, Schraubenfedern, Stoßdämpfer, Scheibenbremsen v/h, ABS, L/B/H 4317/1742/1684 mm, Radstand 2694 mm, 7 Sitze, Wendekreis 11,2 m, Servo, Reifendimension 195/65 R 15, Tankinhalt 52 l, Reichweite (bis Tankreserve) 440 km, Kofferraumvolumen 150-1700 l, Leergewicht 1515 kg, zul. Gesamtgewicht 2040 kg, 0–100 km/h 11,0 sec, Spitze 188 km/h, CO2-Emission 315 g/km, Normverbrauch (Stadt/außerorts/Mix) 13,1/7,4/9,5 l, Testverbrauch 10,2 l ROZ 95
Preis: S 375.500,-

FAHREN & FÜHLEN
Der bullige 16V liefert ordentliche Fahrleistungen, dreht gleich-mäßig hoch und hält sich (außer bei hohen Touren) akustisch dezent im Hintergrund. Die Automatik schaltet relativ spontan & sanft. Straffes, weitgehend komfortables Fahrwerk (außer bei kurz aufeinander folgenden Schlägen), neutrales, vollbeladen zart untersteuerndes Eigenlenkverhalten. Tadellose Traktion auch auf Schnee. Durchaus direkte, präzise und im richtigen Maß servo-unterstützte Lenkung ohne Antriebseinflüsse, griffiges Volant. Bremsen: fein dosierbar, wirkungsvoll und standfest. Straffe Möbel mit etwas zu kurzer Schenkelauflage und zu geringem Seitenhalt, teilweise fummelige Verstellung.

PLATZ & NUTZ
Bei fast allen Innenmaßen im Klassenschnitt, üppige hintere Kopffreiheit. Laderaum: gut nutzbar, üppiges Grundvo-lumen. Die zwei Sitze in Reihe drei kann man einzeln im Wagenboden versenken, die Bank in Reihe zwei lässt sich verschieben und 2:1 geteilt vorklappen. Plus: umlegbare Beifahrersitzlehne, Fahrersitz in der Höhe verstellbar, (Leder-)Lenkrad auch in der Reichweite, 12V-Steckdose im Heck, One-Touch-Fensterheber, Dachreling, tadellose Rundumsicht. Mäßig: wenig Ablagen, fummelige Spiegelverstellung.

DRAN & DRIN
Reichhaltige (Elegance-) Ausstattung: FB-Zentralsperre, beheizb. E-Außenspiegel, Klima, vier E-Fensterheber, Kassetten-Radio inkl. Lenkrad-FB, Alufelgen, Nebelscheinwerfer. Extras: Alarm, Metallic, E-Schiebedach, Tempomat, Sportsitze, Navigation, CD-Wechsler etc. Auch mit Schaltgetriebe (minus 24.500 Schilling) zu haben. 1A-Verarbeitung, strapazfähige, durchaus noble Material-Anmutung, bieder gestyltes, aber übersichtliches Cockpit.

SICHER & GRÜN
Zafira-Sicherheit: Front- und Seitenairbags, ABS, Traktionskontrolle, sechs Dreipunktgurte (vorne höhenverstellbar und mit Straffern), sieben Kopfstützen (die vorderen fahren beim Crash automatisch nach oben, in der zweiten Reihe reichen sie bis 1,85 m, die hintersten beiden bis 1,75 m Körpergröße). Extras: ESP, Kindersitzvorbereitung. Keine Umwelt-Patzer, vernünftiger Verbrauch bei wohldosiertem Gasfuß.

PREIS & WERT
Der etwas schwächere und wesentlich billigere Renault Scénic ist der einzige echte Konkurrent, andere Mitbewerber sind deutlich schwächer. Lediglich ein Jahr Neuwagen-Garantie (inkl. Mobilität), zwölf Jahre Antirost-Versprechen, dichtes Service-Netz. Als Benziner nur durchschnittlich wertbeständig, Service und Ölwechsel alle 15.000 Kilometer.

ALLES-AUTO-TESTURTEIL:
Viel Platz, viel Power, viel Ausstattung: Der stärkste Zafira bietet alle Attribute eines Topmodells – aber auch beim Preis.

Kommentar abgeben