TEST: Audi A5 Sportback 3,0 TDI quattro S tronic

23. September 2009
1.984 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Audi
Klasse:Limousine
Antrieb:Allrad
Treibstoff:Diesel
Leistung:240 PS
Testverbrauch:7,7 l/100km
Modelljahr:2009
Grundpreis:52.300 Euro

Zugegeben, so fesch wie das Coupé ist der fünftürige A5-Ableger namens Sport­back nicht. Dafür bietet er zum etwas kleineren Tarif Fond-Passagieren und Ge­päck spürbar mehr Platz – kein Wunder bei fast neun Zentimeter mehr Außen­länge und sechs Zentimeter mehr Radstand. Dazu ist der Fließheck-Fünfer fast so easy einzu­räumen wie ein A4 Avant, aber nicht so pragmatisch im Auftritt, Stich­wort rah­menlose Sei­tenscheiben – die sind im Gegensatz zu jenen der ersten Cou­pés gut abgedichtet, lassen sich aber im Fond nicht ganz versenken.

Der getestete Top-Diesel erweist sich für Sport(back)-Fans als Ideal-Version, geht er doch besser und braucht deutlich weniger als der teurere V6-Benziner. Und wenn wir schon beim Thema „Geld spielt keine Rolle“ sind: Unter den zahllosen Extras sind einige wirklich empfehlenswert, so etwa die Dynamik-Lenkung und die adaptive Dämpfung – die lässt sich gegen weiteren Aufpreis über „Audi Drive Select“ auch noch zusammen mit Lenkung, Motor-Steuerung und Automatik sowie dem (erraten: auch aufpreispflichtigen) Sport-Differenzial in drei vorgegebenen Modi oder einer frei programmier­baren Abstimmung einstellen.

Fahren & Fühlen – Der bullige V6-Diesel überzeugt bei Antritt, Power und Drehfreude, das Sieben­gang-Doppelkupplungsgetriebe schaltet immer richtig, immer schnell und fast immer ruckfrei. 1A: die aufpreispflichtige Dynamik-Lenkung. Die ebenfalls optionale Dämpferverstellung macht vor allem mit dem ebenfalls optionalen „Drive Select“ Sinn, damit beeinflusst man auch Automatik und Lenkung. Top-Traktion, agiles Handling, sehr hoher Grenzbereich, 1A-Bremsen, gute Serien-Sitze.

Platz & Nutz – Vorne viel Platz, im wegen der tiefen Möbel etwas mühsam zu enternden und nur für zwei zugelassenen Fond wird’s für über 1,85-Meter-Menschen eng im Kopfbe­reich. Großes, gut nutzbares und einfach einzuräumendes Gepäckabteil, nicht ganz eben nach Um­legen der 2:1-Fondlehnen. Weiter Verstellbereich von Sitz und Lenkrad, bis auf kleine Bedienschwächen 1A-Ergonomie, schlechte Übersicht nach schräg hinten.

Dran & Drin – Dem Kaufpreis nicht unbedingt angemessene Serien-Mitgift, dafür zahllose, zum Teil teure Extras. Auch mit Schaltgetriebe zu haben. Hochwertige Materialien, kühl-elegantes Design, 1A-Verarbeitung.

Sicher & Grün – Airbag-Aufkommen und E-Hilfsdienste im Klassenschnitt, gegen Aufgeld kann auf­gerüstet werden, u. a. mit Toterwinkel- und Spurwechsel-Warner, Reifendruckkon­trolle, Isofix und Fond-Seitenairbags. Abgase sauber nach Euro 5, angesichts von Fahrleistungen und Allrad günstiger Verbrauch.

Preis & Kosten – Keine Okkasion, weil 2000 Euro teurer als ein auch nicht gerade billiger A4 Avant. Absolut gesehen hoher Wertverlust, kein Hit in Sachen Garantie-Umfang, dafür lange Inspektions-Intervalle und sehr dichtes Service-Netz.

IMG_8786

Typisch A5: kühle Eleganz, massig mit Aufpreisposten aufrüstbar. Coupé-Gag: rahmenlose Scheiben – im Fond leider nicht ganz absenkbar.

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Zugegeben, so fesch wie das Coupé ist der fünftürige A5-Ableger namens Sport­back nicht. Dafür bietet er zum etwas kleineren Tarif Fond-Passagieren und Ge­päck spürbar mehr Platz – kein Wunder bei fast neun Zentimeter mehr Außen­länge und sechs Zentimeter mehr Radstand. Dazu ist der Fließheck-Fünfer fast so easy einzu­räumen wie ein A4 Avant, aber nicht so pragmatisch im Auftritt, Stich­wort rah­menlose Sei­tenscheiben – die sind im Gegensatz zu jenen der ersten Cou­pés gut abgedichtet, lassen sich aber im Fond nicht ganz versenken. Der getestete Top-Diesel erweist sich für Sport(back)-Fans als Ideal-Version, geht er doch besser und braucht deutlich weniger als der teurere V6-Benziner. Und wenn wir schon beim Thema „Geld spielt keine Rolle“ sind: Unter den zahllosen Extras sind einige wirklich empfehlenswert, so etwa die Dynamik-Lenkung und die adaptive Dämpfung – die lässt sich gegen weiteren Aufpreis über „Audi Drive Select“ auch noch zusammen mit Lenkung, Motor-Steuerung und Automatik sowie dem (erraten: auch aufpreispflichtigen) Sport-Differenzial in drei vorgegebenen Modi oder einer frei programmier­baren Abstimmung einstellen.[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/2" css=".vc_custom_1446571503268{padding-top: 5px !important;}"][vc_column_text el_class="testkategorien"]Fahren & Fühlen - Der bullige V6-Diesel überzeugt bei Antritt, Power und Drehfreude, das Sieben­gang-Doppelkupplungsgetriebe schaltet immer richtig, immer schnell und fast immer ruckfrei. 1A: die aufpreispflichtige Dynamik-Lenkung. Die ebenfalls optionale Dämpferverstellung macht vor allem mit dem ebenfalls optionalen „Drive Select“ Sinn, damit beeinflusst man auch Automatik und Lenkung. Top-Traktion, agiles Handling, sehr hoher Grenzbereich, 1A-Bremsen, gute Serien-Sitze. Platz & Nutz - Vorne viel Platz, im wegen der tiefen Möbel etwas mühsam zu enternden und nur für zwei zugelassenen Fond wird’s für über 1,85-Meter-Menschen eng im Kopfbe­reich. Großes, gut nutzbares und einfach einzuräumendes Gepäckabteil, nicht ganz eben nach Um­legen der 2:1-Fondlehnen. Weiter Verstellbereich von Sitz und Lenkrad, bis auf kleine Bedienschwächen 1A-Ergonomie, schlechte Übersicht nach schräg hinten. Dran & Drin - Dem Kaufpreis nicht unbedingt angemessene Serien-Mitgift, dafür zahllose, zum Teil teure Extras. Auch mit Schaltgetriebe zu haben. Hochwertige Materialien, kühl-elegantes Design, 1A-Verarbeitung. Sicher & Grün - Airbag-Aufkommen und E-Hilfsdienste im Klassenschnitt, gegen Aufgeld kann auf­gerüstet werden, u. a. mit Toterwinkel- und Spurwechsel-Warner, Reifendruckkon­trolle, Isofix und Fond-Seitenairbags. Abgase sauber nach Euro 5, angesichts von Fahrleistungen und Allrad günstiger Verbrauch. Preis & Kosten - Keine Okkasion, weil 2000 Euro teurer als ein auch nicht gerade billiger A4 Avant. Absolut gesehen hoher Wertverlust, kein Hit in Sachen Garantie-Umfang, dafür lange Inspektions-Intervalle und sehr dichtes Service-Netz.[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width="1/2"][vc_column_text css=".vc_custom_1487849654862{margin-top: 0px !important;margin-bottom: 0px !important;}"][/vc_column_text][vc_column_text css=".vc_custom_1487849682153{margin-top: 0px !important;padding-top: 10px !important;padding-right: 10px !important;padding-bottom: 10px !important;padding-left: 10px !important;background-color: #f2f2f2 !important;}"]Typisch A5: kühle Eleganz, massig mit Aufpreisposten aufrüstbar. Coupé-Gag: rahmenlose Scheiben – im Fond leider nicht ganz absenkbar.[/vc_column_text][vc_empty_space height="5px"][vc_column_text][taq_review][/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row css=".vc_custom_1446570885481{padding-top: 15px !important;}"][vc_column][vc_tabs][vc_tab title="Technik" tab_id="ed3d3eb5-217d-33e84-32471b4d-d75d"][vc_column_text]V6, 24V, Turbo, 2967 ccm, 176 kW (240 PS) bei 4000–4400/min, max. Drehmoment 500 Nm bei 1500–3000/min, Siebengang-Doppelkupplungs-Getriebe, Allradantrieb, Scheibenbremsen v/h (v bel.), L/B/H 4711/1854/1391 mm, Radstand 2810 mm, 4 Sitze, Wendekreis 11,5 m, Reifendimension 225/50 R 17, Tankinhalt 64 l, Reichweite (bis Tankreserve) 745 km, Kofferraumvolumen 480­–980 l, Leergewicht 1720 kg, zul. Ge­samtgewicht 2250 kg, max. Anh.-Last 2100 kg, 0–100 km/h 6,1 sec, Spitze 250 km/h, Steuer (jährl.) € 1003,20, Werkstätten in Österreich 274, Inspektion/Ölwechsel ver­schleißabhängig, Normverbrauch (Stadt/außerorts/Mix) 8,3/5,7/6,6 l, Testverbrauch 7,7 l…

6.8

FAZIT

Nicht ganz so fesch wie ein echtes Coupé, aber ohne dessen Praxis-Nachteile.

Fahren & Fühlen
Platz & Nutz
Dran & Drin
Sicher & Grün
Preis & Kosten
User-Wertung : Sei der Erste !
7

V6, 24V, Turbo, 2967 ccm, 176 kW (240 PS) bei 4000–4400/min, max. Drehmoment 500 Nm bei 1500–3000/min, Siebengang-Doppelkupplungs-Getriebe, Allradantrieb, Scheibenbremsen v/h (v bel.), L/B/H 4711/1854/1391 mm, Radstand 2810 mm, 4 Sitze, Wendekreis 11,5 m, Reifendimension 225/50 R 17, Tankinhalt 64 l, Reichweite (bis Tankreserve) 745 km, Kofferraumvolumen 480­–980 l, Leergewicht 1720 kg, zul. Ge­samtgewicht 2250 kg, max. Anh.-Last 2100 kg, 0–100 km/h 6,1 sec, Spitze 250 km/h, Steuer (jährl.) 1003,20, Werkstätten in Österreich 274, Inspektion/Ölwechsel ver­schleißabhängig, Normverbrauch (Stadt/außerorts/Mix) 8,3/5,7/6,6 l, Testverbrauch 7,7 l Diesel, CO2 (Norm/Test) 174/203 g/km

Front-, vordere Seiten- und durchgehende Kopfairbags, ABS, ESP, Bremsassistent, Bi-Xenon-Scheinwerfer, Klimaautomatik, CD-Radio mit 8 LS, E-Parkbremse, heizb. E-Außenspiegel, Bordcomputer, el. Kreuz­stütze v, Lederlenkrad, Nebelscheinwerfer, Aluräder etc.

Isofix-Halterung € 106,–, DVD/Festplatten-Navi € 2785,–/3880,–, TV-Tuner ab € 1326,–, B&O-Sound € 1186,–, Einparkhilfe v+h € 1021,– (mit Rück­fahrkamera € 1631,–), Berg­anfahrhilfe € 67,–, Tempomat € 351,– (mit Radar € 1711,–), E-Glas-Schiebedach € 1300,–, iPod/USB/AUX-Schnittstelle € 318,–, Außenspiegel el. klapp­bar € 298,–, Leder-Sport­­sitze € 2379,–, E-Sitzverstellung € 995,–, Dynamik-Len­kung € 1326,–, Mittel­arm­lehne v € 252,–, Multifunktions-Sportlenkrad € 445,–, Me­tallic-Lack € 1021,–, Fern­licht-Assistent € 504,–, Laurelholz-Dekor € 519,–, Kur­ven­licht € 466,–,18-Zoll-Alu­räder mit Reifen 245/40 ab € 1292,–, Sportdiffe­ren­zial € 1261,–, Skisack € 265,–, Keyless Go € 816,–, adaptive Dämpferregelung € 1458,– (inkl. Drive Select € 1856,–), Sitzheizung v € 437,–, Bluetooth-Freisprecheinr. € 697,–, Sport­fahrwerk € 351,– etc.

Kommentar abgeben