Test: Peugeot 5008 2,0 HDI Exklusive

14. November 2009
1.436 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Peugeot
Klasse:Van
Antrieb:Vorderrad
Treibstoff:Diesel
Leistung:150 PS
Testverbrauch:6,7 l/100km
Modelljahr:2009
Grundpreis:31.290 Euro

Die Null inmitten der Modell-Ziffer haben Peugeots seit eh und je, die Doppel­null gibt es erst seit 2005, sie soll bei den Franzosen Nischen­modelle kenn­zeichnen. Nach dem nur wenige Wochen witzigen Schiebetür-Kleinwagen 1007, dem bei Mitsubishi gebauten SUV 4007 (Debüt 2007) und dem seit heuer gereichten Pseu­do-SUV 3008 steht jetzt eine neue Doppelnull am Marktstart. Der 5008 ist ein klas­sischer Kompaktvan – der erste aus dem Haus der Löwen-Marke, das Schwes­ter-Label Citroën bespielt diese Liga ja schon seit längerem.

Das Warten hat sich jedenfalls gelohnt – so hatte die Peugeot-Techniker Zeit zum Tüfteln (und Abschauen). Der 5008 überzeugt nicht nur optisch, sondern vor allem mit seinen inneren Werten. Das Interieur steckt voller pfiffiger Details und ist ex­trem variabel: Die drei Einzelsitze in Reihe zwei lassen sich vielfach verstellen bzw. zusammenklappen, dazu schlummern gegen Aufpreis im Ladeboden ganz hin­ten noch zwei zusätzliche Plätze. In Sachen Fahrwerk lässt man dem Citroën C4 die Rolle des Kuschlers, das Peugeot-Pendant geriet deutlich sportlicher, wenngleich nicht über­trieben hart.

Fahren & Fühlen – Der laufruhige Diesel bietet genug Kraft praktisch vom Leerlauf weg. Angenehme Len­kung, etwas unexakte Schaltung über perfekt platzierten Hebel. Kräftige und fa­ding-freie Bremsen. Straffes Fahrwerk mit Filter-Schwächen nur bei kurzen Stößen, dafür sehr sicheres Fahr­verhalten. Fest gepolsterte Möbel, gute Sitz­position.

Platz & Nutz – Viel Platz vorne, die drei Einzelsitze im Fond sind extrem variabel (ver­schieb- und zusammenklapp­bar, ver­stellbare Lehne), die Aufpreis-Sitze im stets ebenen Lade­boden ganz hinten taugen nur für Kinder. Kofferraum nur bei voller Besetzung klein. Ge­nug Ablagen, zahlreiche praktische Features wie umlegbare Beifahrersitz-Lehne, automatische Parkbremse, Licht- und Regensensor, Head up-Display, Berganfahrhilfe, Akku-Lampe im Koffer­raum, Kinderspiegel.

Dran & Drin – Fast schon üppig, die Top-Ausstattung, dazu gibt es einige fair gepreiste Extras. Au­tomatik ab Frühjahr zu haben. Sympathische Materialien, gelungener Look innen wie außen, Verarbeitung ohne Tadel.

Sicher & Grün – Airbag-Aufkommen und E-Helfer im Klassenschnitt, dazu Reifendruckkontrolle und Abstands-Anzeige (die aber leider nicht akustisch warnt). Fond-Kopfstützen rei­chen nicht weit genug. Motor Euro 5-ge­normt, sparsam beim Ver­brauch.

Preis & Kosten – Plattform-Bruder Citroën Grand C4 Picasso ist in etwa gleich teuer, Landsmann Re­­nault Grand Scénic etwas billiger, die deutschen Topseller VW Touran & Opel Zafira spürbar teurer. Durchschnittlicher Garantie-Umfang (gegen Aufpreis erweiterbar), passable Werthaltung zu erwarten.

IMG_9161

5008-Cockpit: fesch gestylt, feine Materialien, keine Bedien-Patzer.

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Die Null inmitten der Modell-Ziffer haben Peugeots seit eh und je, die Doppel­null gibt es erst seit 2005, sie soll bei den Franzosen Nischen­modelle kenn­zeichnen. Nach dem nur wenige Wochen witzigen Schiebetür-Kleinwagen 1007, dem bei Mitsubishi gebauten SUV 4007 (Debüt 2007) und dem seit heuer gereichten Pseu­do-SUV 3008 steht jetzt eine neue Doppelnull am Marktstart. Der 5008 ist ein klas­sischer Kompaktvan – der erste aus dem Haus der Löwen-Marke, das Schwes­ter-Label Citroën bespielt diese Liga ja schon seit längerem. Das Warten hat sich jedenfalls gelohnt – so hatte die Peugeot-Techniker Zeit zum Tüfteln (und Abschauen). Der 5008 überzeugt nicht nur optisch, sondern vor allem mit seinen inneren Werten. Das Interieur steckt voller pfiffiger Details und ist ex­trem variabel: Die drei Einzelsitze in Reihe zwei lassen sich vielfach verstellen bzw. zusammenklappen, dazu schlummern gegen Aufpreis im Ladeboden ganz hin­ten noch zwei zusätzliche Plätze. In Sachen Fahrwerk lässt man dem Citroën C4 die Rolle des Kuschlers, das Peugeot-Pendant geriet deutlich sportlicher, wenngleich nicht über­trieben hart.[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/2" css=".vc_custom_1446571503268{padding-top: 5px !important;}"][vc_column_text el_class="testkategorien"]Fahren & Fühlen - Der laufruhige Diesel bietet genug Kraft praktisch vom Leerlauf weg. Angenehme Len­kung, etwas unexakte Schaltung über perfekt platzierten Hebel. Kräftige und fa­ding-freie Bremsen. Straffes Fahrwerk mit Filter-Schwächen nur bei kurzen Stößen, dafür sehr sicheres Fahr­verhalten. Fest gepolsterte Möbel, gute Sitz­position. Platz & Nutz - Viel Platz vorne, die drei Einzelsitze im Fond sind extrem variabel (ver­schieb- und zusammenklapp­bar, ver­stellbare Lehne), die Aufpreis-Sitze im stets ebenen Lade­boden ganz hinten taugen nur für Kinder. Kofferraum nur bei voller Besetzung klein. Ge­nug Ablagen, zahlreiche praktische Features wie umlegbare Beifahrersitz-Lehne, automatische Parkbremse, Licht- und Regensensor, Head up-Display, Berganfahrhilfe, Akku-Lampe im Koffer­raum, Kinderspiegel. Dran & Drin - Fast schon üppig, die Top-Ausstattung, dazu gibt es einige fair gepreiste Extras. Au­tomatik ab Frühjahr zu haben. Sympathische Materialien, gelungener Look innen wie außen, Verarbeitung ohne Tadel. Sicher & Grün - Airbag-Aufkommen und E-Helfer im Klassenschnitt, dazu Reifendruckkontrolle und Abstands-Anzeige (die aber leider nicht akustisch warnt). Fond-Kopfstützen rei­chen nicht weit genug. Motor Euro 5-ge­normt, sparsam beim Ver­brauch. Preis & Kosten - Plattform-Bruder Citroën Grand C4 Picasso ist in etwa gleich teuer, Landsmann Re­­nault Grand Scénic etwas billiger, die deutschen Topseller VW Touran & Opel Zafira spürbar teurer. Durchschnittlicher Garantie-Umfang (gegen Aufpreis erweiterbar), passable Werthaltung zu erwarten.[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width="1/2"][vc_column_text css=".vc_custom_1492156295982{margin-top: 0px !important;margin-bottom: 0px !important;}"][/vc_column_text][vc_column_text css=".vc_custom_1492156325589{margin-top: 0px !important;padding-top: 10px !important;padding-right: 10px !important;padding-bottom: 10px !important;padding-left: 10px !important;background-color: #f2f2f2 !important;}"]5008-Cockpit: fesch gestylt, feine Materialien, keine Bedien-Patzer.[/vc_column_text][vc_empty_space height="5px"][vc_column_text][taq_review][/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row css=".vc_custom_1446570885481{padding-top: 15px !important;}"][vc_column][vc_tabs][vc_tab title="Technik" tab_id="ed3d3eb5-217d-33e84-32474310-2584"][vc_column_text]R4, 16V, Turbo, 1997 ccm, 110 kW (150 PS) bei 3750/min, max. Drehmoment 340 Nm bei 2000/min, Sechsgang-Getriebe, Vorderradantrieb, Scheibenbremsen v/h (v bel.), L/B/H 4529/1837/1639 mm, Radstand 2728 mm, 5–7 Sitze, Wendekreis 11,0 m, Rei­­fen­­­dimension 215/50 R 17, Tankinhalt 60 l, Reichweite (bis Tankreserve) 805 km, Kof­ferraumvolumen 194/579–1754 l, Leergewicht 1593 kg, zul. Gesamtgewicht 2310 kg, max. Anh.-Last 1500 kg, 0–100 km/h 9,9 sec, 60–100 km/h (im 4./5. Gang) 7,2/9,4 sec, Spitze 190 km/h, Steuer (jährl.) € 567,60, Werkstätten in Österreich 178, Inspek­ti­on/Öl­wechsel alle 30.000/30.000 km, Normverbrauch (Stadt/außerorts/Mix) 7,6/4,9/5,9 l, Testverbrauch 6,7 l Diesel, CO2 (Norm/Test) 154/177 g/km[/vc_column_text][/vc_tab][vc_tab title="Serienausstattung" tab_id="f1a43670-69b9-103e84-32474310-2584"][vc_column_text]Front-, vordere Seiten- und durchgehende Kopfairbags, ABS,…

8.4

FAZIT

Charmanter und rundum gelungener Kompaktvan.

Fahren & Fühlen
Platz & Nutz
Dran & Drin
Sicher & Grün
Preis & Kosten
User-Wertung : Sei der Erste !
8

R4, 16V, Turbo, 1997 ccm, 110 kW (150 PS) bei 3750/min, max. Drehmoment 340 Nm bei 2000/min, Sechsgang-Getriebe, Vorderradantrieb, Scheibenbremsen v/h (v bel.), L/B/H 4529/1837/1639 mm, Radstand 2728 mm, 5–7 Sitze, Wendekreis 11,0 m, Rei­­fen­­­dimension 215/50 R 17, Tankinhalt 60 l, Reichweite (bis Tankreserve) 805 km, Kof­ferraumvolumen 194/579–1754 l, Leergewicht 1593 kg, zul. Gesamtgewicht 2310 kg, max. Anh.-Last 1500 kg, 0–100 km/h 9,9 sec, 60–100 km/h (im 4./5. Gang) 7,2/9,4 sec, Spitze 190 km/h, Steuer (jährl.) € 567,60, Werkstätten in Österreich 178, Inspek­ti­on/Öl­wechsel alle 30.000/30.000 km, Normverbrauch (Stadt/außerorts/Mix) 7,6/4,9/5,9 l, Testverbrauch 6,7 l Diesel, CO2 (Norm/Test) 154/177 g/km

Front-, vordere Seiten- und durchgehende Kopfairbags, ABS, el. Stabilitätskon­trol­le, Bremsassistent, Isofix, Reifendruckkontrolle, Klimaautomatik, Bord­computer, Berganfahrhilfe, CD-Radio mit 6 LS und Lenksäulen-FB, el. verstell-, beheiz- und klappbare Außen­spiegel, Head Up-Display, autom. Parkbremse, Innen­spiegel autom. abblend., Glas-Panoramadach mit E-Rollo, abgedunkelte Fond-Scheiben mit Son­nenrollos seitlich, vier E-Fenster­he­ber, Lederlenkrad, Licht- und Regensensor, Einpark­hilfe h, Tempomat, Alu­räder, Ne­belscheinwerfer, Dach­reling, Gepäcknetz etc.

18-Zoll-Aluräder € 324,–, Einparkhilfe v inkl. Parklücken-Sensor € 389,–, Hifi-Lautsprecher JBL € 467,–, Metallic-Lack € 454,–, Lederpolsterung (inkl. Sitzheizung v) € 1814,–, Bluetooth- u. USB-Schnittstelle € 285,–, Navigationssystem € 907,– (inkl. grö­ßerem Monitor, Festplatte, GSM-Telefon, USB/Bluetooth-Schnittstelle etc. € 2462,–), zwei Einzelsitze im Kofferraumboden € 778,–, Bi-Xenon-Kurvenlicht € 868,–, Bild­schirme in den vorderen Kopfstützen inkl. Bluetooth-Kopfhörer € 713,– etc.

Kommentar abgeben