TEST: Skoda Octavia Combi 4×4 Style TDI DSG

2. Juni 2017
8.593 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Skoda
Klasse:Kombi
Antrieb:Allrad
Treibstoff:Diesel
Leistung:150 PS
Testverbrauch:5,9 l/100km
Modelljahr:2017
Grundpreis:33.320 Euro

Skoda feiert heuer 25 Jahre mit Importeur Porsche Austria – und das etwa beim eben erst aufgefrischten Octavia mit günstigen Extra-Paketen (Stichwort Navi oder LED-Licht). Der Mittelklasse-Topseller scheint in der von uns gewählten Konfi­gura­tion wie der Prototyp des Familienautos für Herrn und Frau Österreicher. Zugegeben, ein SUV ist der Octa­via nicht, doch als Kombi (Aufpreis zur Limousine nur 660 Euro) und mit Allrad ist der ge­räu­mige Tscheche bestens ge­rüs­tet. Jetzt noch das verbesserte Doppel­kupplungs­getriebe dazu (knapp 2500 Euro extra) sowie die ordentliche Top-Ausstattung „Style“, schon geht einem nichts mehr ab.

Ob man das neue Octavia-Gesicht hübsch findet oder nicht – die inneren Werte des Mittelklasslers wissen auch nach vier Jahren Bauzeit zu gefallen. Im Zuge des Face­lifts wurde multimedia-seitig aufgerüstet, der Familien-Freund ist also wieder am Puls der Zeit. Außer in einem kleinen Detail: der Parkbremse. Die ist nach wie vor konvention­ell manuell – also anders als bei den ebenfalls aufgefrisch­ten Platt­­form-Brüdern Golf und Leon. Das mag mancher als positiv sehen, doch damit fällt man leider um die prak­ti­sche „Auto Hold“-Funktion für die Wartezeit an Ampeln oder Bahnübergängen um.

Motor & Getriebe – Der gut gedämmte Diesel bietet vom Stand weg viel Punch und allgemein tadellose Fahrleistungen. Das Doppelkupplungs-Getriebe schaltet flott und meist richtig, die Rangier-Feinfühligkeit passt.

Fahrwerk & Traktion – Sehr guter Kompromiss aus gutem Federungskomfort und agilem Handling sowie sicherer Straßenlage ohne Tücken bei Lastwechsel in flotten Kurven. Traktion na­türlich ohne Tadel, Gleiches gilt für die Bremsen. 1A: die feinfühlige Lenkung.

Cockpit & Bedienung – Sitzposition, Bedienung, Ablesbarkeit der Instrumente – alles top. Genug Ablagen, viele kleine nützliche Alltags-Helfer. Das Serien-Gestühl bietet viel Langstrecken-Komfort, mehr Seitenhalt gibt’s bei den knapp 200 Euro teuren Sportsitzen.

Innen- & Kofferraum – Sowohl für Passagiere als auch für Gepäck mehr Platz als klassenüblich. Eben bleibt der Kofferraumboden auch nach Umlegen der Fondlehnen – gegen Aufpreis klappt auch die Beifahrersitz-Lehne. Ebenfalls als Option: diverse Netze und Skisack. Plus: niedrige Ladekante, E-Heckklappe.

Dran & Drin – In der Top-Version „Style“ ordentlich, aber nicht lückenlos bestückt. Die Extras sind fair gepreist und teilweise zu Paketen geschnürt. Materialien im Sicht­bereich hochwertig, Verarbeitung ohne Tadel. Auch ohne Automatik & Allrad zu haben.

Schutz & Sicherheit – Knieairbag, Müdigkeitswarner und Abstandsregel-Tempomat mit City-Notbrems-Assistent Serie, gegen Aufpreis gibt’s die meisten Assistenz­systeme – das LED-Kurvenlicht ist besonders günstig.

Sauber & Grün – Verbrauch angesichts des Gebotenen attraktiv, Start/Stopp arbeitet fleißig.

Preis & Kosten – Attraktiv gepreist, ähnlich günstig ist nur Plattform-Bruder Seat Leon ST, der Dritte im Bunde, der VW Golf Variant, ist etwas teurer – noch kostspieliger bilanzieren die (außen) größeren Ford Mondeo & Mazda6. Zwei Jahre Garantie, dafür gute Werthaltung und dichtes Werkstatt-Netz.

skoda_octavia_combi_01_May

Tadelloses Octavia-Cockpit. Der 8 Zoll große Touchscreen ist bei der Top-Aus­stattung „Style“ serienmäßig, Navi-Funktion kostet Aufpreis. Angenehme Sitze, der feine Leder/Alcantara-Bezug kommt auf 1327 Euro extra.

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Skoda feiert heuer 25 Jahre mit Importeur Porsche Austria – und das etwa beim eben erst aufgefrischten Octavia mit günstigen Extra-Paketen (Stichwort Navi oder LED-Licht). Der Mittelklasse-Topseller scheint in der von uns gewählten Konfi­gura­tion wie der Prototyp des Familienautos für Herrn und Frau Österreicher. Zugegeben, ein SUV ist der Octa­via nicht, doch als Kombi (Aufpreis zur Limousine nur 660 Euro) und mit Allrad ist der ge­räu­mige Tscheche bestens ge­rüs­tet. Jetzt noch das verbesserte Doppel­kupplungs­getriebe dazu (knapp 2500 Euro extra) sowie die ordentliche Top-Ausstattung „Style“, schon geht einem nichts mehr ab. Ob man das neue Octavia-Gesicht hübsch findet oder nicht – die inneren Werte des Mittelklasslers wissen auch nach vier Jahren Bauzeit zu gefallen. Im Zuge des Face­lifts wurde multimedia-seitig aufgerüstet, der Familien-Freund ist also wieder am Puls der Zeit. Außer in einem kleinen Detail: der Parkbremse. Die ist nach wie vor konvention­ell manuell – also anders als bei den ebenfalls aufgefrisch­ten Platt­­form-Brüdern Golf und Leon. Das mag mancher als positiv sehen, doch damit fällt man leider um die prak­ti­sche „Auto Hold“-Funktion für die Wartezeit an Ampeln oder Bahnübergängen um.[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/2" css=".vc_custom_1446571503268{padding-top: 5px !important;}"][vc_column_text el_class="testkategorien"]Motor & Getriebe - Der gut gedämmte Diesel bietet vom Stand weg viel Punch und allgemein tadellose Fahrleistungen. Das Doppelkupplungs-Getriebe schaltet flott und meist richtig, die Rangier-Feinfühligkeit passt. Fahrwerk & Traktion - Sehr guter Kompromiss aus gutem Federungskomfort und agilem Handling sowie sicherer Straßenlage ohne Tücken bei Lastwechsel in flotten Kurven. Traktion na­türlich ohne Tadel, Gleiches gilt für die Bremsen. 1A: die feinfühlige Lenkung. Cockpit & Bedienung - Sitzposition, Bedienung, Ablesbarkeit der Instrumente – alles top. Genug Ablagen, viele kleine nützliche Alltags-Helfer. Das Serien-Gestühl bietet viel Langstrecken-Komfort, mehr Seitenhalt gibt’s bei den knapp 200 Euro teuren Sportsitzen. Innen- & Kofferraum - Sowohl für Passagiere als auch für Gepäck mehr Platz als klassenüblich. Eben bleibt der Kofferraumboden auch nach Umlegen der Fondlehnen – gegen Aufpreis klappt auch die Beifahrersitz-Lehne. Ebenfalls als Option: diverse Netze und Skisack. Plus: niedrige Ladekante, E-Heckklappe. Dran & Drin - In der Top-Version „Style“ ordentlich, aber nicht lückenlos bestückt. Die Extras sind fair gepreist und teilweise zu Paketen geschnürt. Materialien im Sicht­bereich hochwertig, Verarbeitung ohne Tadel. Auch ohne Automatik & Allrad zu haben. Schutz & Sicherheit - Knieairbag, Müdigkeitswarner und Abstandsregel-Tempomat mit City-Notbrems-Assistent Serie, gegen Aufpreis gibt’s die meisten Assistenz­systeme – das LED-Kurvenlicht ist besonders günstig. Sauber & Grün - Verbrauch angesichts des Gebotenen attraktiv, Start/Stopp arbeitet fleißig. Preis & Kosten - Attraktiv gepreist, ähnlich günstig ist nur Plattform-Bruder Seat Leon ST, der Dritte im Bunde, der VW Golf Variant, ist etwas teurer – noch kostspieliger bilanzieren die (außen) größeren Ford Mondeo & Mazda6. Zwei Jahre Garantie, dafür gute Werthaltung und dichtes Werkstatt-Netz.[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width="1/2"][vc_column_text css=".vc_custom_1496409758842{margin-top: 0px !important;margin-bottom: 0px !important;}"][/vc_column_text][vc_column_text css=".vc_custom_1496409478927{margin-top: 0px !important;padding-top: 10px !important;padding-right: 10px !important;padding-bottom: 10px !important;padding-left: 10px !important;background-color: #f2f2f2 !important;}"]Tadelloses Octavia-Cockpit. Der 8 Zoll große Touchscreen ist bei der Top-Aus­stattung „Style“ serienmäßig, Navi-Funktion kostet Aufpreis. Angenehme Sitze, der feine Leder/Alcantara-Bezug kommt auf 1327 Euro extra.[/vc_column_text][vc_empty_space height="5px"][vc_column_text][taq_review][/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row css=".vc_custom_1446570885481{padding-top: 15px !important;}"][vc_column][vc_tabs][vc_tab title="Technik" tab_id="ed3d3eb5-217d-33e84-3247936c-4d03"][vc_column_text]R4, 16V, Turbo, 1968 ccm, 150 PS (110 kW) bei 3500–4000/min, max.…

8.8

FAZIT

Ein Familienauto ohne echte Schwächen.

Motor & Getriebe
Fahrwerk & Traktion
Cockpit & Bedienung
Innen- & Kofferraum
Dran & Drin
Schutz & Sicherheit
Sauber & Grün
Preis & Kosten
User-Wertung : 1.93 ( 87 Stimmen)
9

R4, 16V, Turbo, 1968 ccm, 150 PS (110 kW) bei 3500–4000/min, max. Drehmoment 340 Nm bei 1750–3000/min, Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe, Allradantrieb, Schei­­ben­bremsen v/h (v bel.), L/B/H 4670/1814/1465 mm, Radstand 2686 mm, 5 Sitze, Wendekreis 11,0 m, Reifendimension 225/45 R 17 (Testwagen-Bereifung Bridgestone Turanza 225/40 R 18), Tankinhalt 55 l, Reichweite 930 km, Kofferraumvolumen 6101740 l, Leergewicht 1490 kg, zul. Gesamtgewicht 2053 kg, max. Anh.-Last 2000 kg, 0–100 km/h 8,4 sec, Spitze 210 km/h, Steuer (jährl.) € 649,44, Werkstätten in Österreich 180, Service verschleißabhängig (nach dem 2. Jahr mind. 1x/Jahr), Normverbrauch (Stadt/au­ßer­orts/Mix) 5,8/4,5/5,0 l, Testverbrauch 5,9 l Diesel, CO2 (Norm/Test) 132/155 g/km

Front-, vordere Seiten- und durchgehende Kopfairbags, Fahrer-Knieairbag, Multikollisionsbremse, Müdigkeits-Warner, Abstandsregel-Tempomat mit City-Notbrems-Assistent, autom. Fern­licht, Klima­auto­ma­tik, CD-Radio mit 8 LS sowie 8 Zoll-Touchscreen und USB/AUX-Anschluss, Bluetooth für Telefon und Audio, Smart­phone-Anbindung, Au­ßen­spiegel el. klappbar, Vordersitze heizbar und mit Lenden­wir­belstütze, Innenspiegel autom. abblend., heizbares Multifunktions-Lederlenk­rad, Ein­park­hilfe v+h, Licht- und Regensensor, Aluräder, FB-Zentralsperre, E-Heck­klap­pe, 230V-Steckdose etc.

Info-/Pannen-/Notruf € 383,–, Abbiegelicht € 116,–, Seitenairbags h € 314,– (pro­aktives Sicherheitssystem dazu € 160,–), dynamische Fahrwerksregelung € 1030,–, LED-Scheinwerfer mit Kurvenlicht inkl. LED-Heckleuchten und LED-Innenlicht € 205,–, Navi-Paket (Navigationssystem, WLAN, Infotainment Online, autom. abblend. Außen­spiegel, Spurhalte- und Spurwechsel-Assistent, Auspark-Assistent etc.) € 1070,–, Trai­ler-Paket (abnehmb. Anhängerkupplung, Anhänger-Rangier- und Parklenk-Assis­tent, Rückfahrkamera mit Waschdüse) € 960,–, Open Air-Paket (Panorama-Schiebedach, Keyless-Go, Alarmanlage, abgedunkelte Fond-Scheiben) € 1174,–, Polsterung Teille­der/mit Alcan­tara/Vollleder € 765,–/1327,–/1577,–, Fahrprofil-Auswahl € 143,–, Beifah­rersitz-Lehne klappbar € 92,–, E-Fahrersitz mit Memory € 648,– (inkl. E-Beifahrersitz € 1060,–), Einpark-Automatik € 334,–, 18 Zoll-Aluräder € 367,–, HiFi-Soundsystem € 489,–, Skisack € 119,–, Navigation ab € 650,–, Sportfahrwerk € 159,–, Frontscheibe heizbar € 204,–, Metallic-Lack € 498,–, Rücksitze heizbar € 220,– etc.

Kommentar abgeben