Geschenk-Tipp für Weihnachten: der Porsche-Motor zum Zusammenbauen

1. Dezember 2016
2.009 Views
Feature

Für Technik-Freaks im Allgemeinen und Porsche-Fans im Speziellen gibt’s aus dem Verlag Franzis das ideale Präsent für einen Fixplatz unterm Weihnachtsbaum: ein 911-Motor als Bausatz im Maßstab 1:4. Das Set umfasst 290 Teile und entstand in Zusammenarbeit mit dem Porsche-Museum im Stuttgart. Das transparente Gehäuse erlaubt einen ganz eigenen Blick auf das legendäre Boxer-Triebwerk von 1966 – und das Modell ist sogar beweglich, Zündfunken werden per LED simuliert, dazu gibt es einen Geräusch-Simulator. Die Komponenten werden geschraubt oder gesteckt, der Zusammenbau, der etwa drei Stunden Zeit beansprucht, geht also ohne Kleben von statten. Fein: dass die Aufbauanleitung durchaus leicht verständlich ist. Mit dabei in der hübschen und stabilen Verpackung ist ein bebilderter Begleitband in Deutsch und Englisch, der die Entstehung und Weiterentwicklung des Zweiliter-Motors bis hin zu seinen Sport-Einsätzen abhandelt. Mit dem mitgelieferten Podest zum Aufstellen schmückt dieses Modell den Arbeits- oder Garagenplatz des Porsche-Liebhabers. Die Abmessungen (L/B/H) betragen 28/32/25 Zentimeter, der offizielle Kaufpreis beläuft sich auf 169 Euro – zu bestellen unter der ISBN 978-3-645-65911-6 etwa im Webshop von www.franzis.de oder auf Amazon. Wem das zu teuer und/oder porsche-lastig ist: Der Verlag bietet auch einen Bausatz eines Reihenvierzylinders und eines V8-Motors an – um 89,95 bzw. 119 Euro.

Kommentar abgeben