Im Rückspiegel: Alles Auto vor zehn Jahren, KW 37

14. September 2016
2.741 Views
Feature

Vor zehn Jahren noch gab es bei Alles Auto eine regelmäßige Tuning-Geschichte. Bevor jetzt jemand mit der Frage kommt, warum das nun nicht mehr so ist: Das Frisieren von Autos ist halt nicht mehr ein Massenphänomen wie damals. Es gibt auch kaum mehr heimische Firmen, die etwas zu diesem Thema anbieten, und teilweise ist das gar nicht mal so schlimm. Außerdem gibt es ja eh unser Projekt Tornado, jedenfalls war es am 14. September 2006 eine logistische Meisterleistung, gleich drei Geschichten an einem Tag unterzubringen. Startpunkt: Redaktion in Wien, sechs Uhr in der Früh.

 

Der erste Stopp: irgendwo außerhalb von Wels. Da gab es einen von Fosab sehr speziell umgebauten Focus abzulichten. Damals kamen die Flügeltürumbauten gerade richtig in Mode, und man kann jetzt lange darüber streiten, ob das eine tolle oder wenige tolle Strömung war. Aber für eine Geschichte war es allemal gut, allein schon für die Fotos, und die Passanten waren auch durchwegs interessiert: „Ist das echt ein Ford-Auto?“

 

So, alle Objektive und Kameras wieder einpacken und weiter zum nächsten Zwischenstopp. Sperrer Motorsports in Kirchdorf an der Krems. Dort gab es einen Audi A6 Diesel, softwaremäßig entsprechend verschärft, und – ja, das wars auch schon. Das war dann immer eine besondere Herausforderung, derartige Umbauten fototechnisch festzuhalten, weil: man sieht ja nix. Da war der Focus natürlich spannender. Aber es ging trotzdem, muss man halt eher Fahrfotos machen.

 

So, auch der war fertig abgelichtet. Inzwischen lagen die Uhrzeiger schon bei zwei Uhr in der Kurve, und die größte Geschichte des Tages fehlte noch: Der Vergleich Aston Martin DB9 gegen Porsche 911 auf dem Wachauring in Melk. Also fast die ganze Strecke wieder retour, und zwar so schnell wie möglich, denn hier ging es nicht nur darum, dass der Fotograf rechtzeitig vor Ort war. Unser Auto für diese Tuning-Tour war nämlich der Porsche selbst!

 

Sei der Erste der abstimmt.

Kommentar abgeben