Klassiker-Kauftipp der Woche!

3. November 2016
2.471 Views
Feature

Neue Autos sind etwas Schönes, keine Frage. Doch fast noch mehr bringen automobile Klassiker das Herz des Autonarren zum Pochen – so auch bei uns, versteht sich. Doch die Auswahl ist riesig, und überall lauern interessante Angebote. Aus diesem Grund werfen wir jede Woche an dieser Stelle unsere erfahrene Angel aus und picken für euch als Empfehlung einen besonderen Klassiker heraus, der gerade nach einem neuen Besitzer sucht. Natürlich stets samt Hintergrund-Infos und Tipps. Diese Woche:

 

Zugegeben, das klassische Alfa-Rot ist hier ein bisserl zu aufgelegt, und unter der Haube dieses Prachtexemplars arbeitet auch „nur“ der Vierzylinder, und nicht der 2,5 Liter-V6. Doch der Zustand der GTV scheint echt verführerisch. Das Exemplar des Villacher Händlers stammt aus der zweiten Serie, trägt also den zeitgenössischen Plastik-Look der 80er. Innen glänzt das Italo-Coupé mit schönem beigem Velours und Holz-Lenkrad. Und unverbastelt scheint der Mailänder auch noch zu sein, man sehe sich nur das original hochbeinige Fahrwerk an.

Laut Verkäufer wurde der Wagen komplett restauriert, die Bilder lassen kaum Zweifel daran aufkommen. Damit ist auch der ausgerufene Preis absolut fair. Abgesehen davon geht und klingt auch der Vierender standesgemäß, immerhin machen sich 131 Pferde an der DeDion-Hinterachse zu schaffen, an der auch das Getriebe sitzt – Stichwort Transaxle. Auch wenn dieser Alfa mit vergleichsweise dramatischer Seitenneigung um die Ecke kommt, schnell ist er dabei immer.

871_1364322121Statt Preisverhandeln sollten Interessenten noch auf eine österreichische Oldtimer-Typisie­rung bestehen, NoVA ist für diesen Italien-Import keine mehr zu berappen. Somit eignet sich diese GTV perfekt als Einstieg in die Klassik-Szene – dank vier Sitzen und anständigem Kofferraum mit einem Ansatz von Alltags- und Familientauglichkeit.

2 Kommentare

  1. Wunderschönes Auto. Kein Vergleich mit Brera, dem letzten GT (2003 – 2010) & Co. Und sogar Servolenkung hat er…

    MfGJ

  2. Nicht nur weil der „Ur-GTV“ grad in war, als ich als Kind begonnen hab mich für Autos zu interessieren, muss ich voll zustimmen. Leider sind leistbare Coupes heute praktisch ausgestorben. In der Tiefgarage unserer Siedlung steht auch so einer. Allerdings ein V6 der späteren Jahre, mit Schwellern in Wagenfarbe (eh klar, rot) und nicht so hochhaxat 😉
    lg
    Rolex

Kommentar abgeben